Beiträge von Arakon

    Naja, den Receiver vom G5 hab ich gleich in die Schublade geschmissen und fürs G6 gar nicht erst beantragt.. Läuft auf dem Handy und das seit 3 Handys absolut ohne Murren.


    Soweit ich weiß wurde vom G7 noch absolut gar nichts zum Receiver gesagt oder gezeigt.

    Und ich meine kürzlich was gelesen zu haben, dass der "Pro" auch schon wieder eingestellt wird.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der G6 noch groß weiter entwickelt wird, in Anbetracht der Tatsache, dass Dexcom wohl bald den G7 vorstellen will.

    Das mit dem Hochziehen mach ich auch und hatte bisher noch nie Probleme mit dem Auslösen, und nur ein einziges Mal einen Sensor, den ich entfernt habe, weil er am Muskel saß und dort gepiektst/den Arm kribbeln lassen hat.

    Halt nicht wild zerren, nur nen cm. weit anheben oder so.

    Wie oben beschrieben liegt der Unterschied beim Upload der Daten.

    Die App kann im Vergleich zu xDrip weiterhin "nix" und wird es durch das MPG auch nie können. Die Optik ist ggf. ruhiger als bei xDrip.

    Danke für die Info. Clarity will/brauche ich nicht => also kann ich die US Version nehmen? Grund: DIe Versionsnummer sieht viel höher (=besser??) aus :-)


    Noch eine ganz dumme Frage: Was ist "MPG" ? Google sagt "mean plasma glucose" aber das hat ja nix mit der App zu tun...

    Die US Version ist NICHT aktueller. Die hängt manchmal sogar hinterher, was Updates angeht. Das sind schlicht unterschiedliche Apps die nach verschiedenen Vorgaben entwickelt wurden.


    Das klingt nach einem ganz normalen "Compression low". Du hast Druck aufs Gewebe um den Sensor ausgeübt, sodass die Gewebeflüssigkeit verdrängt wurde (z.B. drauf gepennt) und der Sensor plötzlich "trocken" liegt und viel zu niedrige Werte bekommt.

    Dieses extrem schnelle Hochspringen nachdem du nicht mehr draufliegst ist absolut typisch dafür.

    Für Deutschland/Europa immer die International. Sonst kommen die Daten z.b. nicht auf dem richtigen Clarity Server an.


    Jan: Share funktioniert ganz normal. Auch Clarity. Nur die Verbindung mit Google Fit/Samsung Fit klappt nicht damit.

    Was nicht auf der Liste steht, klappt mit der App nicht, die blockiert einfach.

    Was geht ist jedoch die modifizierte "Build your own Dexcom" app, wo genau dieser Check entfernt wurde. Damit läuft sie dann auf jedem halbwegs modernen Android Handy.

    Dexcom Transmitter haben 2 unabhängige BT Kanäle, einen für Smartgeräte (Handy) und einen für ein "medizinisches Gerät".. das ist entweder der Receiver, oder eine kompatible Pumpe. Ob und was du auf dem Handy laufen hast ist dabei egal, die Daten, die der Transmitter schickt sind immer die gleichen.

    Okay aber in der gepatchten Version ist dies nicht möglich oder? Und auch nicht auf zum Beispiel die Galaxy Watch mit Tizen Nehme ich an?

    Doch, klar, ich benutze seit jeher die gepatchte Version mit meiner Ticwatch Pro.

    Galaxy benutzen kein WearOS, die werden also nicht unterstützt.

    Es gibt reichlich Leute, die morgens nach nem schwarzen Kaffee ne Spitze kriegen und ohne den Kaffee nicht. Das passiert nicht allen Leuten, aber zu sagen "das hat keinerlei Einfluss" ist auch falsch.

    Dexcom etc rechnen den puren Durchschnittswert. Da der A1c aber stärker in Richtung der Wochen vor der Messung gewichtet ist, ist der echte A1c selten gleich dem Durchschnitt.. jemand mit 2 guten und 1 schlechtem Monat wird einen schlechteren A1c haben als jemand mit 1 schlechtem und 2 guten, auch wenn der Durchschnitt exakt gleich ausfällt.

    Mein Dexcom Durchschnitt sagt seit 1.5 Jahren 5.8-6.0, real war es immer 5.3-5.5.

    Lasagne aus Beluga-Linsen

    Sag mal bitte, hast Du da ein Rezept?

    Oder habt ihr das Improvisiert?

    Ich liebe aller Art Linsen und würde das gern mal *nachempfinden* können. ;)

    Das war eine Vermischung von mehreren Rezeptideen.


    Hier ist das, was meine Freundin danach aufgeschrieben hatte:

    BMI ist ein vollkommen überholter Wert, der absolut sinnfrei ist.. Der bescheinigt einem muskulösen Wrestler oder Gewichtheber auch mal eben einen Wert von morbidem adipositas, selbst wenn der Kerl keine 5 Kilo Fett am ganzen Körper hat.

    Sowas ist meistens die Setzstelle, wenn der Faden zu nah am Muskel oder sogar im Muskel ist, können sich die Werte bei jeder Bewegung drastisch verfälschen.

    Bei mir zeigt ein neuer Sensor IMMER LOW/<50 an für mindestens 3h nach dem Warmup. Akkurat wird er nach 8-10 Stunden und ist dann meistens die vollen 10 Tage innerhalb 10 Punkte des blutigen Wertes.. Kalibrieren versaut das komplette Profil wenn man es in den ersten 12-24h macht.

    Das ist vollkommen normal und extrem von deiner Körperbiologie abhängig. Je nachdem, wie aggressiv dein Immunsystem/deine Wundheilung den Sensorfaden angeht, kann es länger dauern, bis sich die Werte einpendeln.

    Das rumspielen an den Transmittern machen sie nur, da sie vermeiden wollen den Transmitter verlängern zu können. Dann gibts nämlich für die weniger Kohle und bei Geld hört der Spass auf. Nicht jeder hat ne Jahresverordnung oder bekommt das sowieso bezahlt. Und nach ihrer Kooperation mit einem Pumpenhersteller (gerade vergessen wer) der das alles direkt in die Pumpensteurung integriert bin ich mal gespannt inwiefern das noch alles so wie es gerade läuft angeboten wird.


    Die sollen meiner Meinung nach mal nicht so auf Fününü machen. Never touch a runing system. Solange die die Transmitter nicht von sich aus länger haltbar oder kleiner oder was auch immer werden, sollen sie es einfach dabei belassen.

    Nicht nur. Die FDA bzw. die europäischen Behörden haben eine Zulassung für x Tage Laufzeit von Sensoren und Transmittern erteilt. Wenn es einen Weg gibt, die Sachen darüber hinaus zu nutzen, kann Dexcom Ärger kriegen und muss dafür sorgen, dass die Laufzeiten eingehalten werden.