Beiträge von Arakon

    In dem Fall sind es auch nicht die KH, die den Anstieg auslösen, sondern das Koffein.

    Kann ich mir nicht vorstellen. Trinke seit knapp 3 Monaten daheim Kaffee aus Bohnen, die knapp doppelt soviel Koffein enthalten als "normale" und merke keinen Unterschied zu früher oder wenn ich außer Haus Kaffee trinke.

    Wie gesagt, es passiert nur bei manchen Leuten, nicht bei allen.

    https://mysugr.com/de/5-dinge-…tzucker-die-hohe-treiben/


    Ich baller mir am WE zuhause bis zu 8 Kaffee rein, das einzige, was daran den Zucker leicht hebt, ist die Milch. Auf der Arbeit sind es dann nur 4.

    Grmpf.. das Set scheint es nicht mehr zu geben, gab es vor wenigen Wochen noch bei Saturn/MM.. da scheinen momentan massiv die Lager leer zu sein.


    Alternativ eben die Oculus Quest.. ist mit 450€ nochmal teurer, aber damit kann man halt wirklich überall loslegen und ist nicht an einen Raum gebunden. Die hat ausserdem den Vorteil, dass man Songs importieren kann mit ein wenig Aufwand, die Hobbyisten gebastelt haben.. da gibt's einige hundert zur Auswahl.

    Oculus Quest, ja.. die kommt direkt mit den Touch Controllern.

    Wobei ich auch die PS4 Version habe, aber das Tracking macht da bei den ganz schnellen Sachen manchmal Ärger in meinem kleinen Wohnzimmer.. die Quest kann man wirklich überall hin mitnehmen.

    Kommt drauf an. Ein VR Headset natürlich.. wenn du einen leistungsfähigen PC hast, eins dafür, wenn du eine PS4 hast, das PSVR mit den Controllern, oder eine Oculus Quest.. die ist komplett eigenständig und kabellos.

    Günstig ist das nicht, aber ich hab damit deutlich mehr Kalorien verbrannt bisher als mit dem 2000€ Crosstrainer, den wir uns vor Jahren gekauft hatten.

    Ich vermute mal, die Fertigpens klicken laut, weil sie billig verarbeitet sind.. die Dinger müssen nur wenige Tage bis Wochen durchhalten, ein Ampullenpen muss deutlich länger leben.. jedes "Klick" ist der Sprung von Kunststoffhaken über Kunststoffzahn, die sind irgendwann abgescheuert.

    Auch der Novopen 5 macht das langsamer. Es klickt für jede Einheit, sodass da eine kleine Verzögerung entsteht, und wenn man sich den Pen genau anschaut, wandert der Gummistopfen in der Ampulle auch langsam runter und auch noch für einen Moment nachdem man komplett durchgedrückt hat.. auch ein Grund, warum es so wichtig ist, nach dem Abdrücken einige Sekunden zu warten, bevor man die Nadel rauszieht.

    Basal lässt sich eher schlecht kurzfristig regeln wenn es 40h+ Wirkdauer hat und 1x am Tag gespritzt wird.

    Und "ein wenig zu stramm" gegen "Ich muss auf 200+ rumlaufen damit ich 30 Minuten Bewegung haben darf" ist ja wohl auch kaum die Lösung. Ich hab ja jetzt auch nicht gerade mit 90 angefangen zu zocken, sondern mit steigenden 139.

    Trainingsfaktor ist in dem Fall auch eher irrelevant, ich zock das Ding jetzt seit mehreren Monaten regelmäßig.


    Und wegen des Unterforums, hast recht. So weit hatte ich gar nicht runtergescrollt.


    Und yep, Hofgang. Im schönen Niederrad, das flächendeckend nach Kläranlage riecht, gibt es in der Pause nicht viel mehr zu tun als rumzustehen oder drei Runden um den Hof zu latschen, wenn man nicht in der Kantine Mittag isst.

    Joggen ist nich, Knie kaputt.

    Ich zocke Beat Saber in VR. Geht in Richtung Cardio/Aerobic.. viel Armbewegung, etwas Beine.


    Aber "schön" zu wissen, dass ich da nicht allein bin, Sugar-Pennerin .


    Apropos Gehen.. Mittagsspaziergang 3 Runden auf dem Hof, so um die 12 Minuten, auf Arbeit bringt meinen Zucker auch ordentlich runter.. oder Einkaufen gehen. 30, 40 Punkte sind da gut drin, aber immerhin nicht so rapide.


    17 Minuten hab ich mich bewegt. Mein Zucker ging von 139 auf 65 runter und jetzt wieder auf 134 hoch. So schnell, dass selbst mein Dexcom es nicht glauben mag und den Pfeil versteckt.

    Das passiert mir fast jedes Mal. 15, 20, im Bestfall bei sehr hohem Zucker schaffe ich 30 Minuten Bewegung, dann bin ich soweit unten, dass ich fast umkippe. Aber Essen darf ich dann auf keinen Fall, weil innerhalb 10 Minuten nachdem ich stoppe, der Zucker wieder hochschießt. Derzeit 157.

    Verlauf sieht tatsächlich so aus, in 5 Minuten Schritten:

    -14

    -21

    -22

    -13 (hier hatte ich gerade aufgehört)

    -3

    +15

    +27

    +30 (!)

    +23


    Und das liegt nicht am Dexcom. Symptome passen, und auch eine Kette von blutigen Messungen bestätigt mir, dass mein Verlauf exakt so aussieht.

    Das heißt für mich, ich kann keinerlei Sport machen, ohne quasi SOFORT zu unterzuckern, nur um danach wieder hochzuballern, und das höher als zuvor.

    Esse ich vorher z.B. Traubenzucker, ist das Ergebnis nur, dass er danach noch viel höher schießt. 165 jetzt übrigens.

    Vor allem ist es gut möglich, dass man bei einem rapiden Absturz dann schon wieder so verwirrt ist, dass man selbst nicht mehr weiß, wie man handeln soll. Da ist es schon nicht schlecht, wenn das Ding brüllt und die Leute aufmerksam gemacht werden, dass hier gerade ein medzinischer Notfall eintritt.