Beiträge von Arakon

    Achso 😅. Das habe ich gerade versucht, aber wenn ich als suchanfrage xdrip eingebe finde ich in der ganzen Liste nichts dergleichen. Habe nur was für ein Samsung Watch gefunden. LG

    Die Suche ist im Store selbst, das geht nicht. Du musst auf der ersten Seite vom Playstore direkt ganz runterscrollen, da kommt dann eine Sektion "Apps auf ihrem Handy".

    Heute Abend bin ich auch nur am Fressen.. Abendessen hat keinerlei Anstieg verursacht, obwohl ich schon sehr zurückhaltend gespritzt hatte, seither gut die gleiche Menge KH nochmal zugefuttert, und komm über die 80 kaum raus.

    Mein Bedarf ist nach einem kurzen Ruhemoment von 1-2 Tagen auch wieder weit, weit oben. Mittlerweile bei 54 IE Basal (von anfangs mal 40), Morgens und mittags 30% mehr Bolus als zuvor, Abends bis zu 300% mehr fällig. Aktuell bin ich wach, weil mein Zucker nach einem zugegeben sehr KH-lastigen Abendessen um 18:00 sich bei saftigen 38 IE Bolus brav gehalten hat (zwar wilde Wellen gemacht, aber die nur zwischen 110 und 140), aber jetzt, wo eigentlich alles längst durch sein sollte, spontan auf 190 hochgerast ist und auch keinerlei Anstalten macht, mit dem Anstieg aufzuhören.

    Mehr Basal wird aber langsam auch kritisch, denn ich rutsche zwischen 4 und 8 Uhr mittlerweile regelmäßig <70 und auch bei ungeplanter Bewegung geht's gerne mal steil bergab.


    Und jetzt hab ich wie erwartet wieder die 180° Kehrtwende. Seit 3 Tagen ist mein Bolusbedarf tüchtig sinkend, auch Basal (bereits wieder bei 50IE) hat momentan regelmäßig dafür gesorgt, dass ich morgens vom 70 mg/dl Alarm aus dem Bett geholt werde, seit heute Morgen bin ich bei niedrigerem Bolus als zuvor trotzdem ständig stark fallend und hab trozdem schon 45g+ KH intus (normal 14g zum Frühstück) und kratze trotzdem ständig an der Alarmgrenze von 80 mg/dl. Ab morgen dann 44 IE Basal probieren.

    Ich hab nächsten Monat Labor, da werd ich es auch "beantragen".. werd da auch bei den Ersten sein, schätze ich. Mein Doc ist zum Glück sehr offen, was Neues angeht, und lässt die Leute da experimentieren bzw. interessiert sich auch wirklich für die Resultate.

    Mein Bedarf ist nach einem kurzen Ruhemoment von 1-2 Tagen auch wieder weit, weit oben. Mittlerweile bei 54 IE Basal (von anfangs mal 40), Morgens und mittags 30% mehr Bolus als zuvor, Abends bis zu 300% mehr fällig. Aktuell bin ich wach, weil mein Zucker nach einem zugegeben sehr KH-lastigen Abendessen um 18:00 sich bei saftigen 38 IE Bolus brav gehalten hat (zwar wilde Wellen gemacht, aber die nur zwischen 110 und 140), aber jetzt, wo eigentlich alles längst durch sein sollte, spontan auf 190 hochgerast ist und auch keinerlei Anstalten macht, mit dem Anstieg aufzuhören.

    Mehr Basal wird aber langsam auch kritisch, denn ich rutsche zwischen 4 und 8 Uhr mittlerweile regelmäßig <70 und auch bei ungeplanter Bewegung geht's gerne mal steil bergab.

    Ich hab den Trendpfeil schon immer als "das ist in der letzten Zeit passiert und kann noch weiter passieren" interpretiert. Wenn die letzten 3-4 Werte 5+ Punkte pro 5 Minuten gestiegen sind, ist er halt diagonal hoch und es besteht die Chance, dass es so weiter geht. Ich hab es auch oft genug gehabt, dass der Zucker kurz sank und danach wieder kräftig anstieg, wenn der Trendpfeil dann schon sinkend gezeigt hätte, fände ich DAS gefährlicher.

    Hat jemand Erfahrungen bei Korrekturen? Bei Fiasp war es bei mir immer so, dass ein Wert von >200 meist dazu geführt hat, dass Fiasp stark an Effekt verloren hat und ich die Korrekturdosis locker verdoppeln musste, um wieder runter zu kommen. Mit Novorapid war es besser, dauerte aber immer noch 2+ Stunden, bis sich was tat.

    Wir hatten die letzten Tage hier 25-27°, das ist eher die Norm als ungewöhnlich.

    Marani: Ist noch nicht sooo lange her. Allerdings würde das nicht ein so plötzliches Umkippen erklären, ich bin von einem Tag auf den Nächsten von 12 auf 48IE Bolus hochgerast.

    Alternativ besteht natürlich die Möglichkeit, dass ich mir einfach irgendwas Fieses eingefangen habe und das gerade ausbrüte.

    Geht mir seit ner Woche nicht anders. Abends schießt mein Zucker auf 200-300 hoch, egal ob ich 50g KH oder 130g KH esse, ich verballer Abends mit Korrekturen usw mehr Insulin als sonst an nem kompletten Tag. Gestern Abend hat es 48 IE (normaler Tagesbedarf sonst ~24 IE) gebraucht um mich auf 140 zu kriegen und da zu halten (viel zu hoch für die Nacht eigentlich), heute hab ich Basal um 25% hochgezogen und Abends über 3x mehr als sonst fürs Abendessen gespritzt und bin trotzdem auf 190 hoch.. nochmal ne volle "alte" Dosis obendrauf zur Korrektur bevor ich jetzt, 7 Stunden nach dem Essen, kriechend bei 136 angekommen bin. Da hat auch ein 2-Stündiger Spaziergang absolut nichts dran gerissen, normal wäre ich nach 20 Minuten auf die Fresse gefallen bei den Mengen Insulin, die ich im Blut hatte.

    Spritzstellen müssen okay sein, denn tagsüber hab ich zwar auch erhöhten Bedarf (30% mehr), aber damit bleibt der Zucker auch völlig kontrollierbar.. bis eben abends.

    Trotz meiner üblichen Vorbereitung ist bei mir direkt nach dem Setzen meist schon der Rand wieder oben, und beim Reindrücken vom Transmitter faltet sich das komplette Pflaster nach oben. Vorher, aus den großen Schachteln, nie ein Problem.

    Hrm.. neuer Sensor gestern, wieder der gleiche Mist.. nach 2 Stunden baumelte das Ding nur noch gerade so am Kleber, durfte direkt Kinesiotape drüberpappen. Die neue, "verbesserte" Klebemischung taugt für mich also kein Stück.