Beiträge von Mokka

    Direkt nach der OP waren bei mir die BZ werte in Ordnung, etwa 3-4 Stunden später sind sie dann hoch geklettert und bei etwa 250-300mg/dl hängen geblieben (gegen 18/19 Uhr)

    Ich hab dann über Nacht mehrfach korrigiert, allerdings hat das für gute 12 Stunden nicht wirklich Wirkung gezeigt. Erst etwa 24h nach der OP (also quasi am nächsten Morgen) war ich wieder unter 200, ab da hat sich dann mit normalem Korrekturfaktor und Bolus zum Essen wieder normale Werte einstellen lassen.

    Idiotenaufgaben

    Darfst du denn zumindest abschmecken (naschen), oder gibt’s dann was hinter die Löffel? :bigg


    LG

    zuckerstück

    Da galt schon immer die Devise, wer den Löffel zuerst drin hat hat gewonnen :bigg


    bierernst ich glaube von dem Garten geben sie nix ab, nach fast 10 Jahren harter Arbeit haben sie den jetzt endlich so wie er sein soll. War vorher großflächig mit beton zu, Swimmingpool und sowas. Das musste erstmal alles weg und viel gepflanzt und auch ein wenig "verwildert" werden bis es gemütlich wurde :)


    Und einmal back to topic: hier zieht gerade ein Pesto Nudelsalat vor sich hin. Was es dazu gibt weiß ich noch nicht, da muss ich schauen was der Gefrierschrank noch her gibt.

    Mokka Her mit den Rezepten, bittte, bitte!

    Ich frag meine Mama danach :blush:

    Ich bin meist das dekorative Beiwerk, heißt ich mache die Idiotenaufgaben wie sortieren, schnibbeln und jede Menge rühren :bigg


    bierernst ich genieße da echt den Luxus mit meinen Eltern auf einem Grundstück zu wohnen. Wir können den Garten mitnutzen, aber eigentlich ist das mehr Hobby meiner Eltern. Ist aber auch ne riesige Fläche (ich glaube knapp 2000qm), die könnten wir als ganztags Berufstätige Pendler so garnicht in Schuss halten.

    wgf  Hobbybauer immer wieder krass zu sehen wie groß die regionalen Unterschiede sind.

    Bei uns sind die Tomaten auch schon voll im Stand, fangen nächste Woche an einzukochen und Ketchup/Brotaufstriche zu machen, weils einfach schon zu viele zum so essen sind :)

    Danke dafür Joma ,das ist nett. 😉


    Ich glaub ich muss mir auch mal was zur Ketonmessung anschaffen.

    Gibt's die für Typ 1auf Rezept.

    Ich meine das war was für Selbstzahler.... Oder? 🤔

    Ketostix für den Urin gibt's auf Rezept, wenn ich sowieso beim Diabetologen bin und ans Rezept denke lass ich mir eins ausstellen. Allerdings kostet ne 50er Packung 6,50 Euro in der Apotheke, also hole ich sie doch meistens so...

    bierernst

    Jetzt mache ich manchmal Gemüseeintöpfe, wo schon sehr viel Gemüse drin ist. Beim letzten Mal insg. 550 gr Zucchini und 550 gr Karotten. Wobei ich das auf mehrere Male gegessen habe.


    Wie berechnet ihr sowas?

    Berechnet ihr einfach pauschal je nach Menge 0,5 oder 1 KE mehr für alles Gemüse dazu? Oder rechnet ihr dass dann exakt für jede einzelne Gemüsesorte aus?


    und 550 gr Karotten.

    Karotten: https://fddb.info/db/de/lebens…moehren_frisch/index.html 5 g/100g Zuckeranteil. Ja, 25g KH würde ICH dann doch berechnen ;) Aber sicher nicht auf einmal essen.


    Da standen Anfangs "500g Karotten". 500g x 5/100 Gramm sind in meiner Welt etwa 25g KH. Selbst wenn ich das auf drei Portionen aufteile - das seh ich.

    Einmal zur Aufklärung :bigg

    July hat 550g Karotten in ihrem essen, Grounded hat die Gesamtmenge KH ausgerechnet und (korrekt) angemerkt, für 25g KH sollte man spritzen, selbst wenn man sie auf 2 mal isst :thumbup:

    Kommt auf das Gemüse und die Menge an. Ich hab mittlerweile für mich rausgefunden dass ich die meisten Gemüsesorten (Ausnahmen bilden hier solche Sachen wie Karotten, Mais, Erbsen, Zwiebel in größeren Mengen) nicht groß "extra berechnen" brauche, wenn ich sie nur als Beilage zusammen mit Kohlenhydraten esse. Wenn ich z. B. Sowieso schon für 6 KE Kohlenhydrate spritzen muss erhöhe ich meist den Bolus um 1-2 Einheiten fürs Gemüse. Funktioniert allerdings nur dann wenn das Gemüse nicht der Hauptgang ist.


    Für Gemüsesuppen, Eintöpfe und Pfannen mache ich mir meist doch die "Arbeit" das grob auszurechnen, meistens sind es Sachen die ich schon ein Paar mal gekocht habe und hab die Mengen etwa im Kopf.

    Hier mag ich die KE App sehr gerne, eingeben was drin ist und am Ende die gesamte Menge durch die Portionen teilen, kommt meist gut hin.

    Darf ich mal eine ganz peinliche Frage stellen?:blush:

    Ich hatte heute Nachmittag eine tolle Linie von 95 bis 100mh/dl. Also dachte ich, ich esse abends, vor ca einer Stunde, Lachs mit Zucchini.

    Jetzt ist der BZ auf 126 gestiegen. Kann das vom Essen kommen?

    Oder passt nur die BAR nicht?

    Ich würde auf ne Kombi aus Fett vom Lachs (Stichwort FPE) und den Kohlenhydraten in der Zucchini tippen. Je nachdem wieviel Zucchini du gegessen hast (sagen wir mal eine mittelgroße, etwa 300g) entspricht das 1KE. Je nachdem wie sensibel du reagierst ist da ein Anstieg von 20-30mg/dl locker drin.

    Heute Abend gibt's Kohlrabi, und im Zuge dessen muss ich mal ein wenig "Werbung" schieben (zumindest für alle die aus der Pfälzer Region kommen).

    Ich bestelle jetzt seit ca. 2 Jahren schon wöchentlich mein Gemüse über den Pfälzer Frischeboten. Ein paar wirklich nette Jungs, die das Gemüse direkt beim Bauern einsammeln, in Kisten packen und ausliefern.


    Die Preise sind für Gemüse aus der Region wirklich super, und die frische ist unschlagbar. Man kann sich die Kisten selbst gestalten und es ist kein Abo, sondern man sucht sich jede Woche aus dem aktuellen Bestand aus was man will und welche Größe man benötigt.

    Und was mich auch sehr anspricht: es ist nicht alles standardisiert. Da kann eine Karotte mal krumm, die Kartoffel eckig und die Kohlrabi total unterschiedlich sein, alles was essbar ist wird auch verwertet :thumbup:

    Mir wurde im Dezember vor der OP (Dauer ungefähr die selbe wie bei dir) gesagt Basal sollte bestehen bleiben wies ist, ich soll nur die letzte Bolus-Dosis mindestens 12 stunden vorher abgegeben haben. Da ich ja aber am tag der OP eh nichts essen durfte hatte sich Bolus sowieso erledigt, Basal (Toujeo) hatte ich am Vorabend normal gegen 22uhr gespritzt.

    Mir wurde noch gesagt, ich sollte wenn möglich nicht mit tiefstwerten in die OP gehen, da ich aber sowieso ein Dawn-Phänomen habe und das normalerweise morgens mit ner kleinen Dosis Bolus korrigiere (die ich dann natürlich weggelassen habe) stieg der sowieso auf ca. 140/150 und blieb auch während er OP so (ging erst danach hoch, da dann aber auch gleich auf über 200, hab ich dann gegen nachmittag runterreguliert).

    Alles Gute!

    Is gut jetz, es muss ja wohl nicht jeder Thread geschreddert werden, und schon garnicht von Neulingen die gerade irgendwie versuchen mit der Sache klar zu kommen.


    Artem herzlich willkommen hier.

    An deiner Stelle würde ich mir morgen die Patrone schnappen, sie zu dem Arzt zurück tragen der dir die gegeben hat und fordern dass sie dir bitte erklären sollen wie genau du das jetzt handhaben sollst.

    Warum man ein NPH Mischinsulin verschreibt ist mir allerdings auch noch nicht ganz klar, ein analoges Basal wäre in deinem Fall definitiv die einfachere Lösung (aucb etwas was du da. Nochmal nachfragen kannst).

    Hast du einen festen Diabetologen oder würde das ganze von Hausarzt/Krankenhaus eingestellt?