Beiträge von Frank_SH

    Meinst Du: Nicht bei Fiasp?

    Keine Ahnung - ich weiß nur, daß meine Diaberaterin das für Tresiba und Levemir gesagt hat - beide würden dazu neigen, die Nadel zu verkleben.

    Das Entlüften (Test) habe ich immer gemacht, aber eben nie ein Problem bei Levemir :/

    Danke für den Hinweis, habe es korrigiert 👍

    Was deine Beraterun sagt, passt ja dann zu meiner Beobachtung.

    Verstopfung ist natürlich ein K.O.-Kriterium... komischerweise hatte ich das in meiner 4monatigen ICT-Phase mit Levemir nie.... bei zweimaliger Injektion pro Tag habe ich dafür nur 1 Nadel verwendet, für Bolus jede 3. Injektion :blush:. Aber nach dem, was Kappa und andere hier geschrieben haben, würde ich jetzt auch nach jeder Injektion wechseln.

    Das nichts rauskommt (beim Novopen) merkt man ja auch nur, wenn man vor der Injektion den Test macht. Ich weiß nur nicht, warum das bei mir reproduzierbar bei Levrmit und Tresiba so ist, nicht aber beim Fiasp. Liegt das an der Zusammensetzung?

    ich habe versucht, Nadeln wiederverwenden, damit ich, neben dem Pen, nicht soviel Zeugs mit mir herumtragen muss.


    Abgesehen vom stumpf werden - die Nadel durchdringt die Haut nicht, als ob ich in Leder stechen würde - habe ich das Problem, dass die Nadeln beim Basal verstopft ist. Bei Tresiba und Levemir kommt beim 2. Versuch GRUNDSÄTZLICH nichts durch die Nadel. Nicht die übliche Test 1IE, noch 30 IE (ich dachte, durch den Druck ginge es). Mit Fiasp geht es interessanterweise grundsätzlich. (3-4 Nutzungen)


    Also verstopft bei den beiden Bolus-Insulinen die Nadeln.

    So mit BD ultrafine, als auch mit den blauen" (ich weiß gerade nicht, wie die heißen)


    Edit: Die blauen sind die Clickfine

    und ich versteh den Sinn dahinter nicht... vom Urheberrecht mal abgesehen, warum lassen die uns nicht einfach machen, wenn sie selbst schon nicht machen... es wäre ja auch für Abbott ein leichtes, die zugehörige App als "Dauerempfänger" zu konzipieren. Warum nur wollen die das nicht?

    Weil am Ende noch jemand einen Weg finden könnte, die Daten so zu verarbeiten, dass man die Abbott Cloud nicht mehr benötigt. Und dann gehen Abbott wertvolle und vor allem kostenlose Patientendaten flöten.

    Order warum z.B. gibt es keine Zusammenarbeit mehr mit "mySugr"?

    Ich lief 9 Jahre lang als Typ 2, bevor ich, weil unzufrieden mit dem Langzeitwert, selbst zum Diabetologe ging.


    Dann, Überraschung, Typ 1, Lada.


    Das erklärte auch, warum Metformin gar nicht wirkte. Gott sei Dank hatte ich noch keine Spätfolgen und seit dem einen Langzeitwert zwischen 6,3 und 6,7.

    Das Spielchen kenne ich.

    Hausarzt: 6 Jahre "Prä-Diabetes" mit Nüchternwerte 130-170. Daraus wurden plötzlich 320, der Hausarzt meinte dann T2 und verschrieb Metformin. Ein möglicher T1 stand überhaupt nicht zur Debatte.


    Nachdem Metformin jedoch kaum wirkte, ging es zum Diabetologen.

    Der suchte und fand Antikörper und diagnostizierte mich eindeutig als T1, Typ LADA.

    dann gebe ich meinen Senf auch mal dazu 😊

    Mein erster Libre2 (zum testen) hatte von Anfang bis Ende eine Maximalabwechung von +/- 10 mg/dL.


    Mein aktueller zweiter Sensor war in den ersten zwei Tagen auch wieder sehr genau, seit dem 3 Tage zeigt er grundsätzlich und ausnahmslos 20 mg/dL zuwenig an.

    Wie viele KH hat eine Tüte Popcorn?

    Ich hätte nämlich gerne eine.

    ich hatte bisher nur einen Sensor zum testen, wg. Pflasterallergie.

    Abgesehen von den ersten 8 Stunden waren die Ergebnisse IMMER identisch mit blutigen Kontrollen. Abweichungen von +/- 10 mg/dL waren die höchste Abweichung und die habe ich auch, wenn ich innerhalb von 5 Minuten 2x blutig messe. Es war dabei auch egal, ob ich 55 oder 220 hatte.

    Naja wurscht, seit es die gepatche LibreLink-App gibt liegt das Lesegerät eh nutzlos in der Ecke.

    Ich wollte das auch nur mit Handy machen, da ich aus Unwissenheit den Sensor aber mit dem Lesegerät aktivier hatte, kann ich zwar mit dem Handy auslesen, aber Alarme kommen nicht auf dem Handy. Brim nächsten mal weiss ich es jetzt besser.