Beiträge von bierernst

    Mit MM Pumpe und vielen Katheterverschlüßen 7,6 - 7,8


    Jetzt der erste Wert mit der DanaRS ( ohne Sensor und Loop ) 7,1...ich bin der Freude voll und warte sehnsüchtig auf den Dex6...dann wird`s wohl noch besser...endlich! :bigg


    Wo trägt man den Wert denn ein?

    7,1 - 7,4 fehlen ja ganz!

    Kuhdriver


    Danke für den Beitrag!


    Mein Kardiologe würde jetzt wahrscheinlich sagen, das der Film Bullshit ist und mir wieder mal anraten, bei meiner Arteriosklerose unbedingt Statine nehmen zu sollen.

    Und nicht fragen, wie meine Ernährung aussieht, mein soziales Umfeld, mein mentales Befinden oder meine Medikamenteneinnahme. Ihm war es sogar egal, das ich auf die meisten Medikament merkwürdig bis ungewöhnlich reagiere. Studien in denen Frauen eine andere Therapiemenge oder Art benötigen, kannte er nicht. Auch das ich immer mit Magenschmerzen auf Asperin reagiere war ihm egal. Dann solle ich noch ein Magenmittel nehmen, was bei mir Vertopfung hervorruft, dann solle ich noch ein Abführmittel nehmen.

    Das ich aber schon 7 Medikamente + Insulin nehme, war ihm auch egal.

    Das ich bereits ein Hashimoto, ein FMS habe und auch ein myofasziales Schmerzsyndrom, sowie eine PBC habe, war ihm auch egal.

    Er meinte, ich solle zu meiner Hausärztin gehen und die würde dann für mich ein Statin aussuchen.

    Schön deligiert das Ganze Herr Doktor.

    Nach dem Gespräch war er mir dann egal...


    Es ist auch nicht garantiert, dass man unter Statinen keinen Schlaganfall oder Herzinfarkt bekommt.


    Meine Ärztin konnte meine Bedenken zu dem Statin gut vertehen und meinte, egal wie ich mich entscheide, sie sei an meiner Seite.

    Würde es aber gern sehen, das ich mich für ein Präperat entscheide.

    Was ich bislang noch nicht getan habe.


    Dafür habe ich meine prekäre Wohnsituation verändert und seit dem kein Herzrasen mehr, keine schlaflosen Nächte und bin zu 99% entspannt. ( In der alten Wohnung bis in die Haarspitzen getreßt. )

    Ich bin gespannt auf die nächsten Blutwerte......

    ... Hausärzte haben dafür kein goßes Budget - Diabetologen schon. Ich bekomme 400 Teststreifen im Quartal ohne murren. Erkläre meinem Doc aber auch wie das zustande kommt...

    Seit dem ist das kein Thema..


    Vielleicht solltest Du dich an den Diabetologen wenden und ihm den Sachverhalt mal hochrechnen. Schließlich bekommt der dafür das höhere Budget und nicht der HA. Oder wende dich an deine Diabetesberatung... die können dann auch mit dem Doc oder der Sprechstundenhilfe ( da liegt auch manchmal das Problem! ) reden...

    Es gibt Sprechstundehilfen ( ich weiß, das heißt mittlerweile anders - ich kann es mir einfach nicht einpflanzen ) die sind so etwas wie der Schießhund des Doc`s... die denken immer sie müssen Ihn schützen in dem sie ganz regide sind... liegts vielleicht daran?


    Oder Praxis wechseln...

    Also, das kann auch nach hinten losgehen. Als Kind bin ich oft in eine Diabetesklinik gefahren und einer der Chefärzte, hatte Diabetes und war Schwiegersohn des Betreibers,

    Wenn der einem Diabetes erklärte ( damals war`s ) dann hattest Du das Gefühl, der hat in seinem ganzen Leben noch nie eine Entgleisung oder geschweige denn erhöhten Blutzuckerwert gehabt und niemals etwas mit Zucker gegessen und auch keinen Sex gehabt - man könnte ja unterzuckern. Das war echt schlimm. Bei dem bestimmte der Diabetes sein Leben nur noch.


    Ich habe Gott sei dank nie wieder so einen Streberarztdiabetiker gehabt. :bigg

    Also meine erste Batterie hat nach dem rumgerödel mit rubbeln und Alkoholtupfer 50% angezeigt und damit habe ich die Pumpe "ohne Loop" 58 Tage laufen gehabt. Die nächste Batterie aus dem gleichen Sortiment wie die Erste kam nach den gleichen Vorgehensweisen nicht über 25 % ( hier wurde mir von der Dana Hotline ) ans Herz gelegt, sie nicht zu benutzen. wegen eventueller spontaner Selbstentadung wg. Überlagerung.

    Aus der Neueren Lieferungeine die Batterie zeigte ungefähr 2 Minuten 100% und nun 75% und angeblich und aus der Erfahrung mit der ersten Batterie würde ich bestätigen, dass die % Anzeige nichts mit der Lebensdauer zu tun hat! Das kann Linus immer schön erklären! ;) Von wegen Spannung und Ladung - ist nicht das Gleiche - also nicht verwirren lassen - aber auch nicht weniger als 50% Batterie benutzen.


    Bin gespannt, wie lange die dann mit Loop halten...

    kann den Patienten davor bewahren sich blind auf die Technik zu verlassen.

    Das ist das Problem! Das sollte Patient sowieso nicht vollständig und der Arzt kann hierfür nicht die Verantwortung übernehmen, weil der auch nicht wissen kann, was Du für Einstellungen tätigst oder wo Du deine Apps beziehst...


    Das der Diabetologe dich weiter Begleitet um deinen HbA1 zu sortieren und dir Tipps für die "Basalraten und Boli" gibt. Wenn es ein guter interessierter Doc ist, wird er dich damit nicht im Regen stehen lassen.


    Aber mal ehrlich.....die Hersteller der Apps sprechen sich frei von Verantwortung für medizinische Probleme und der Doc soll das übernehmen. ???:/ wo der froh ist, das er noch bei den einzelnen "zugelassenen Systemen" durchblickt.... *kratz am Kopf*

    Was ist der Vorteil der gepatchted Dexcom App gegenüber x-drip? In x-drip habe ich eingestellt, dass die Datenquelle der G6 ist.

    Ich reich dir mal die Antwort von mirage81 an mich zu dir weiter... ich hoffe das geht klar?!


    Zitat:

    Die gepachtet G6 App ist ausschließlich dazu da, dass Handies welche Dexcom nicht supportet auch den G6 nutzen können und das die BZ Daten direkt an AAPS gesendet/ weitergereicht werden können. Ansonsten entspricht die App der original App.



    und meines Wissens, wenn Du den SMB nutzt, ist es ziemlich normal, das Du keine Basal mehr hast - das ist ja eigentlich Sinn der Sache. ;) Aber falls ich was falsches sage - bitte berichtigt mich... ich bin noch nicht im SMB


    Danke mirage81 !


    nun ist es klar. ich hatte es so verstanden, das die neu ausgelieferten Dexcom nicht mehr mit der vorigen gepatchenten Dex App auslesbar wären...

    Aber das beruhigt mich nun erstmal.

    Wenn Du sagst, es kann nicht mehr allzulange dauern... na vielleicht hab ich ja Glück und es tut sich noch was vor der Lieferung. :bigg;)

    einer Diabetologie, welche sich dem Closed Loop öffnet und auch fähig ist Therapieempfehlungen zu geben

    :rofl:rofl:rofl:rofl Jau, das wollen wohl alle die Loopen möchten oder es bereits tun.;)


    Meine Frage an meinen Diabetologen war

    "Muß ich nun so tun als wolle ich nicht Loopen oder können wir frei reden"


    Mein Doc zuckte einmal ganz kurz zusammen und dann wurde er rot, lächelte und im Kopfschütteln, sagte er "Nein, nein Sie können frei reden, aber Ahnung hab ich wenig und helfen darf ich eigentlich auch nicht"

    Soll heißen, er guckt sich das an, gibt aber auf die "Technik" bezogen keine Ratschläge etc. In medizinischer Hinsicht bleibt alles beim alten, also Ratschläge und Erfahrungsberichte anderer sowie Erkenntnisse aus Forschung, Tagungen und Kongressen über Einstellung BZ / Insulin etc..

    Nach dem mein HbA1 besser als die vergangenen Werte war, meinte mein Doc. aus seiner Praxiserfahrung hätten sie ( das Team ) festgestellt, das Diabetiker die loopen einen deutlich besseren HbA1 haben.:thumbup:

    ah, okee, da beantwortest Du mir gleich die nächste Frage mit. :thumbup: Danke



    Ich muß aber noch was fragen...sorry.

    Wenn ich nun also den ganz neuen G6 Anfang November bekomme, dann funktioniert der nicht mit der "älteren gepachten Version der Dex.App? Nur mit der neuen, die nur mit AAPS 2.4 RC funktioniert - richtig?

    Bedeutet das ich den Dex. nur noch mit Original App oder mit dem Empfänger lesen kann ????:/:confused2???

    :wacko::pfeil: