Beiträge von Machama

    Eben!

    Aber so habe ich die Werte jetzt tatsächlich über Diabox in AAPS, Nightscout, xDrip+ und auf dem Miband, obwohl xDrip+ mit OOP2 sich vom Sensor verabschiedet hat, bin begeistert :)

    Ich habe es alleine gefunden: Haken bei "share data with other apps" in Diabox rausnehmen, dann funktioniert es. Vielleicht braucht es noch jemand.

    LibreAlarm ist die Datenquelle, auf die DiaBox (eigenmächtig, wie ich finde) xDrip umstellt. Die Fehlermeldung kommt also von xDrip. Welche Version ist da am Werk?

    Hat jemand eine Möglichkeit gefunden, das automatische Umstellen der Datenquelle in xDrip+ zu verhindern?

    Werte von Diabox werden bei mir auf xDrip+ und damit auch auf das Miband einwandfrei geliefert, wenn die Datenquelle Nightscout Follower ist, aber ständig stellt die sich auf LibreAlarm um X(

    Habe ein gebrauchtes Accu Check mobile bekommen und in der diabetolog. Praxis überprüfen lassen, hat genau gepasst.

    Mein Accu Check guide hasse ich: bei jedem Messen will es neue Batterien und neue Datum-/Uhrzeiteinstellung und die Werteübertragung zu my sugr damals hat auch fast nie funktioniert. Bin froh, dass die Testststreifen hierfür jetzt aufgebraucht sind.

    Bisher hatte ich Lantus 1 x täglich abends und inzwischen war nach dem Aufstehen eine Bolusgabe notwendig: Morgengupf.

    Lantus morgens oder Splittung brachte keine Veränderung. Hiergegen hilft Levemir zwar, aber bisher ist es für mich (noch?) völlig unkalkulierbar, vor allem im Zusammenhang mit Bewegung :rolleyes:. Zu viele Stellschrauben: Spritzzeitpunkt, -abstand, Insulinmenge? Wahrscheinlich war die Absicht meines Diabetologen, geringeren Bedarf wegen Restfunktion (die ich bezweifle) zu bestimmten Zeiten ausgleichen zu können.

    War bei mir mehrmals auch so wie bei der alten Dame, siehe "Finale Setzstelle Libre 2" (kann nicht verlinken). Daher hat der Tipp mit dem Trinken wegen mangelnder Flüssigkeit im Gewebe eingeleuchtet. Bei mir hat das allerdings leider genauso wenig geholfen wie das Spannen der Haut beim Setzen und soo alte labbrige Haut habe ich tatsächlich noch nicht, vor allem auch nicht schlagartig, vorher hatte ich diese Schwierigkeiten nämlich nicht.

    Deshalb meine Überlegung, ob die Fäden vielleicht labiler sind und deshalb eher abknicken?

    Kann es sein, dass die Sensoren inzwischen nicht mehr für andere Setzstellen geeignet sind?

    Ich bin mit vielen Stellen bisher gut klargekommen, hatte aber jetzt schon zum wiederholten Mal nicht startende Sensoren beim Setzen an anderen Stellen als am Arm. Nachdem ich aufgegeben hatte und doch den Arm genommen habe, hat es geklappt - Zufall? Die meisten hatten abgeknickte Fäden.

    Gibt es ähnliche Erfahrungen?

    Ich könnte - bei allem Verständnis für die Umlegung der Kosten - heulen ;(.

    Ich hatte die Zeit zur Erstellung von AAPS, patched App, 10be usw. nur wegen der Coronafreistellung letztes Jahr übrig und inzwischen so viel gelesen und probiert, dass ich den Überblick verloren habe. Gerade, wenn alles endlich so nebenher läuft, muss man von der Zeit her quasi wieder einen Urlaub damit verbringen, sich mit der ganzen Sache erneut zu befassen. Was läuft noch, was nutze/brauche ich überhaupt, welche Alternativen, ob und wie zahlen? Das gehört zur Kategorie Steuererklärung etc. und kostet solche Nerven!!! Ich hoffe, hier Lösungen und dadurch wieder Motivation zu kriegen.

    Das ist bei mir mit Libre2 und OOP2 in letzter Zeit genauso gewesen. Wirklich blöd, wenn man ständig unsicher ist, ob die Werte richtig angezeigt werden oder nicht.

    Und immer wieder Verbindungsabbrüche, natürlich genau dann, wenn die Werte wichtig wären und man gerade nicht blutig messen kann/will.

    Aber die neuere LL-App passt grundsätzlich genauer, weshalb ich noch zögere, wieder auf die gepatchte zurückzugehen.

    Die Anzeige hängt bei schnellen Änderungen leider zeitlich sehr hinterher, das hat sich bei mir mit OOP2 nicht verbessert.

    Ich habe die xDrip+-Version mit MiBand-Anbindung vom 28.06.21 und ja, ich meine die Kalibrierungskurve in xDrip (die nichts anzeigt).

    Durch deine Erklärung verstehe ich nun auch, warum der raw-Wert immer mit 0 angezeigt wird.

    Wie gesagt, die Unterschiede zwischen Libre und G6 erschließen sich mir erst nach und nach - dank eurer Hilfe :love:

    Machama: Du kannst den G6 so wie von Dir beschrieben kalibrieren, Du hast technisch nichts falsch gemacht... Allerdings finde ich die Kalibrierung in Deinem Screenshot ziemlich bedenklich denn der BZ-Verlauf war zu dem Zeitpunkt alles andere als "gerade" (mitten im starken Anstieg!) und Du hast scheinbar von ~190 auf 130 mg/dl auch recht heftig runterkalibriert. Kann ja durchaus sein, daß Deine Abweichung wirklich so hoch war (hast Du gerade den Sensor verlängert?) aber das ist eigentlich eher ungewöhnlich. Am wichtigsten ist aber ein gerader BZ-Verlauf mind. 15min vor und nach der Kalibrierung. Ansonsten kannst Du Dein CGM ggfls. mit "falscher" Kalibrierung auch ordentlich durcheinanderbrigen. Ist nicht böse gemeint - nur als Tipp. Hast Du mal einen halb Tag später nachgemessen, hat der Wert dann noch gestimmt?

    Danke für die Erklärungen.

    Die Kalibrierung auf dem Foto war folgende Sondersituation: Der Sensor ist bereits verlängert. Plötzlich zeigte er einen starken Abfall an, blutige Gegenmessungen ergaben aber stabile Werte. Da ich dachte, der Sensor fällt jetzt aus und ich kann ohne Schaden experimentieren, habe ich hochkalbriert und 2 h später kam dann dieser angebliche starke Anstieg, blutig waren die Werte immer noch stabil. Deshalb habe ich dann wieder runter kalibriert. Und siehe da: seither läuft er top und wieder sehr genau.

    Die "Kalibrierungskurve" zeigt aber gar nichts an.

    Vom Libre kenne ich das, nur beim Dexcom erscheint weiterhin folgendes:



    Es erscheint nach der Kalibrierung kurz eine englische Anzeige, die ich so verstehe, dass die Kalibrierung nicht genommen werden konnte, aber die Kurve wird direkt angepasst.



    Wahrscheinlich habe ich mich bisher zu sehr an die Technik mit Libre gewöhnt, dass ich beim Dexcom nicht alles durchschaue:/

    Wahrscheinlich eine blöde Frage von mir: bei der für meinen derzeitigen Dexcom G6-Testsensor eingestellten xDrip-Version erscheint nicht das Feld "kalibrieren " oder "Kalbrierung hinzufügen" oder wie das genau heißt, sondern nur "initiale Kalibrierung". Ich finde nicht, wo sich das ändern lässt.