Beiträge von Sylvia

    Jo. Da wäre es tatsächlich eine Überlegung wert, so ein Teil in Schweden zu schießen

    Klar, wenn man die Möglichkeit hat. Ich finde es auch nicht zu teuer, habe allerdings noch 20 Euro draufgelegt, weil die Person in Schweden, die mir das beschafft hat, das ja auch erst in der Apotheke bestellen musste und ich nicht wusste, wie hoch das Porto aus Schweden sein würde.
    Ob sich eine schwedische Apotheke oder Diabetikerbedarfshop findet, der dir das direkt zuschickt, weiß ich nicht, kann ich mir aber vorstellen.

    Hey Sylvia, kannst Du uns von Deinen Erfahrungen mit dem Novopen Echo Plus berichten? Lieben Gruß

    Den Echo Plus habe ich nicht bekommen, aber den Novopen 6, welche ja von der Funktion her vergleichbar sind.

    Ich hatte ja zuvor schon den Novopen 5 verordnet bekommen und kann die Memory-Funktion daher gut vergleichen.

    Also die finde ich beim Novopen 6 deutlich komfortabler, weil man da die letzte Dosis nicht nur als vagen Stundenbalken angezeigt bekommt, sondern in Stunden und Minuten. Das finde ich schonmal sehr viel angenehmer und aufschlussreicher. Tatsächlich nutze ich diese Funktion sogar recht häufig, weil ich manchmal einfach nicht mehr genau weiß, ob ich jetzt schon Insulin gespritzt habe oder nicht, gerade, wenn ich gerade durch andere Aktivitäten oder ein Gespräch etwas abgelenkt bin.

    Leider kann ich am Pen selbst immer nur die letzte Insulinabgabe sehen, so wie es auch schon beim Novopen 5 der Fall war. Aber hier kann man dann im Zweifelsfall über den Umweg durch die App auch noch frühere Injektionen nachvollziehen.

    Das Hochladen in die App via NFC funktioniert problemlos, wenn man den Bogen erstmal raushat. Am Anfang habe ich immer den Pen zu schnell wieder weggezogen, oder musste ein bisschen "rumtasten", um die richtige Stelle zu finden. Auch die Kopplung mit Dexcom hat funktioniert.

    Ich habe ja mit der ganzen Aktion eine ganz große Hoffnung verknüpft, nämlich ohne großen Protokollierungsaufwand meine Daten so zusammenzuführen, dass ich nur noch meine KH in die Dexcom-App eintragen muss und alles würde sich schön zusammenführen, so dass ich jederzeit ein Tagebuch abrufen kann, wenn ich eines vorlegen muss.

    Das klappt leider nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe, denn die vom Novopen hochgeladenen Einträge lassen sich weder editieren noch löschen, so dass es nicht möglich ist, die Entlüftungen rauszulöschen, oder Bolus von Korrektur zu unterscheiden. Letzteres wäre mir nicht so schlimm, aber die Entlüftungen verfälschen das Protokoll schon sehr, gerade bei häufigeren kleineren Bolusgaben.

    Das Ding ist halt, dass Nordisk keine eigene App anbietet und somit auch in der Weiterentwicklung des Pens keine Möglichkeit haben wird, solche Punkte nachzubessern, es sei denn, man würde eine Möglichkeit schaffen, eine Entlüftung direkt am Pen auszunullen.

    Ich habe mit NovoNordisk telefoniert und die sagen, sie können noch so gar keine Prognose abgeben, wann der Novopen 6 und Echo Plus auch in Deutschland verfügbar sein wird. Auch nicht, ob es vielleicht noch in diesem Jahr passiert.

    Da ich einfach zu neugierig bin, habe ich mir den Pen jetzt auf eigene Kosten bestellt über einen Kontakt in Schweden und werde ihn mit der APP Diasend Glooko nutzen.

    Dauert jetzt natürlich ein paar Wochen, bis ich den habe.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit der Kombination gemacht?