Beiträge von sugardaddy21

    Hier ein Erfahrungsbericht in der Blood Sugar Lounge zu einem 2-Wochen-Test des Libre 3:


    https://www.blood-sugar-lounge…in-bisschen-weniger-sein/

    Danke.

    Aber bei dem Test gruselt es mich, gerade was den Punkt "Verbindung zur Smartwatch" angeht. Das ist doch extremst zuversichtlich und blauäugig. Das sehe ich überhaupt noch nicht so. Wird sich zeigen, was Abbott da für eine Politik fährt, ob die Schnittstelle frei für andere sein wird oder ob sie Knüppel oder gar Baumstämme in den Weg legen.

    jooo, Viren generell können in den Blutkreislauf übergehen und dann Gewebe und Organe schädigen. Das ist alles nix neues. Ich hab meinen T1 auch nach einer langwierigen Erkältung bekommen, die ich nicht richtig auskuriert habe.

    Mich nervt das total, dass Sars-Corona jetzt als der Supervirus dargestellt wird. Auch das mit den Langzeitschäden ist halt nix besonderes beim Covid19.

    Man sieht halt, da ist viel Geld ins wissenschaftlichen System reingepumpt worden, damit da geforscht wird, und die müssen jetzt alle Papers abliefern.

    Nee, eigwentlich deutet ein hoher Harnsäurespiegel und hohe Triglyzeride auf einen aufkommenden T2 hin. Und natürlich die obligatorische Organverfettung.

    Remission ist was schönes, diese Phase kann man durch genügend Basalinsulin und moderat bis wenig Kohlenhydrate etwas verlängern da die BSD dadurch entlastet wird. Ebenso ein Verzicht auf Gluten, da diese ebenso GAD AK provozieren können.

    Ich dürfte jetzt so im 7. Jahr sein. Nicht mehr so stark, aber doch noch vorhanden.

    Interessant wäre, ob die neue App standig dann nach LibreView hochlädt und man über das Portal dann den aktuellen Wert grabben könnte und auf der Uhr darstellen könnte. Das wäre zumindest ein kleiner Workaround bis die Entschlüsselung gelingt oder Abbott selbst die Schnittstelle frei gibt

    Wenn ein Medikament, dann würd ich Metformin nehmen, das aktiviert das AMPK. Ist auch ein typischer Off-Label-Use. Netter Nebeneffekt ist die Gewichtsreduktion, da AMPK quasi den "Fastenmodus" aktiviert, der bei Insulinresistenten überhaupt gar nicht mehr stoffwechselseitig "eingeschaltet" wird.

    Interessante Frage.

    Ich bekomme auch immer myYpso Nadeln geliefert, obwohl auf dem Rezept BD stehen. Der Arzt müsste wohl Aut Idem ankreuzen, ansonsten wird immer die billigste Variante geliefert. ist das bei euch auch so?

    Die Ypso Nadeln habe ich öfters stumpfe Kandidaten dabei, die echt schlecht stechen. BD gleitet da im Vergleich wie durch Wachs.

    Heute wieder 5x1000er Intervalle gemacht. Erst mit Rückenwind, dann mit brutalen Böen und fiesen Buckeln, die haben mich fast gekillt.

    Erster Intervall noch mit knapp 4er pace, die letzten gerade noch mit 4:45 durchgehechelt. Leider darf man ja nicht ins Stadion auf die Bahn, ist ja auch sowas von gefährlich.


    Zum Mittag gab's Fischfilet und Grillgemüse mit ordentlich Remoulade. Ohne Bolus.


    https://connect.garmin.com/modern/activity/6698129834


    BZ blieb stabil. Jetzt, zwei Stunden später sinkt er auf 80er ab. Wird Zeit für Abendessen.

    gar kein Levemir in der Früh?. Da muss dann noch Restbestand da sein, oder tatsächlich noch Restproduktion (glaube ich allerdings weniger).

    Ansonsten scheint Dein Trainingszustand recht ordentlich zu sein.

    ich kann das Basal auch mal 1-2 Tage weglassen ohne dass mein BZ explodiert. Meinen DiaDoc hab ich mal darauf angesprochen, ob das "normal" sei, worauf sie auch keine Antwort wusste. Ich vermute eine kleine Restproduktion, wobei beim Konsum von KH der BZ nicht mehr wirklich zurück geht. Oder ich hab so eine gute Fettstoffwechsel / Ketoadaption erreicht, sodass mein Basalbedarf einfach sehr gering ist. Ich spritze halt so viel Basal, dass der BZ nicht von alleine sinkt und dadurch eine mögliche BSD-Restproduktion maximal entlastet wird, und ich auch keinen Streß durch zu viel Basal beim Sport bekomme.