Beiträge von sera

    Ja passiert dann, wenn ich vor dem Essen tendenziell niedrig bin und mich daher entscheide nach dem Essen zu bolen. Tja, und dann ist das Vorhaben vergessen wenn ich gleich nach dem Frühstück mit etwas beschäftigt bin. Sowas nervt mich dann echt brutal, weil ich erst wieder bei hohen Werten registriere den Bolus vergessen zu haben und korrigieren muss.

    Klar, selber machen. Haferflocken mit Wasser und Sonnenblumenöl in den Mixer - fertig. Ich finde es gerade für nen Auflauf sehr lecker.

    Wieso denn? Firma fährt eben 2gleisig mit Chargen nach Bauart vor 10/2019 und die, welche eben jetzt vertrieben werden. Natürlich mit einer entsprechenden Deklaration.

    Ich denke sehr wohl, dass der Insulinclub quantitativ und qualitativ representativ bezüglich Inhalte und Problemstellungen ist. Nichts anderes höre ich auch in Diabetologischen Praxen.


    Nehmen wir mal an hier melden sich 10 oder sogar 20 Leute im Forum die allergische Reaktionen haben. Was dann? Wieviele G6-Nutzer gibt es in Deutschland oder weltweit die KEINE Probleme damit haben? Jede Wette, dass es DEUTLICH mehr als 50% sind. Ich würde auf 95++% tippen. Aber OK, tippen kann jeder etwas anderes.


    Dexcom kennt die Zahlen am besten und wird von diversen Behörden ganz sicher sehr streng kontrolliert (u.a. durch die FDA/USA). Sicher wurde das Problem von einigen Betroffenen auch dort schon längst gemeldet. Dexcom hat ja auch gute Gründe vorgebracht, warum die Änderung am Kleber vorteilhaft (für die aller-meisten) war.

    Mich regt diese Art der Argumentation echt auf.

    Die Quantität von Betroffenen festzustellen, sollte der verdammte Job solcher Firmen sein. Jeder einzelne Betroffene sollte hier ernst genommen werden. Schließlich sind das ernsthafte Erkrankungen, welche die Gefahr bergen, dass sie sich ausweiten und generalisieren.

    Friss oder stirb halte ich als hier als Antwort echt für daneben.


    Längere/bessere Haltbarkeit des Pflasters ist erstmal ein guter Grund richtig. Allerdings nicht zu diesem Preis, dass viele Betroffene, die das System jahrelang nutzten, sich nun mit quälenden Hauterscheinungen herumplagen müssen.

    Ich kann mir das Ding auch mit Sekundenkleber antackern, empfehlenswert ist das aber nicht.


    Einem profitorientierten Unternehmen blind zu vertrauen, halte ich für nicht zielführend.


    Umfragen erstellen keine Empirie - Umfragen geben Einzelnen als auch Gruppen eine Stimme und dem ganzen damit mehr Gewicht.


    Ich wünsche mir gerade hier mehr Solidarität und nicht diese unnötig gönnerhafte Haltung.

    Logischweise, denn naturgemäß melden sich Leute, die keine Allergie entwickelt haben, eher nicht.

    Mir geht es nicht um Relationen. Mir geht es um die Leidgeplagten.

    Eine Umfrage kann man machen, klar.


    Was willst Du da weiterleiten? Eine Zahl? Oder die anonymen Nicks?

    Könnte man am Ende in die Umfrage einbauen, ob Befragte(r) lediglich gezählt werden wollen oder als Nick erfasst werden möchten.

    Representativ ist eine Forumsumfrage i.d.R. nie.

    Ich denke sehr wohl, dass der Insulinclub quantitativ und qualitativ representativ bezüglich Inhalte und Problemstellungen ist. Nichts anderes höre ich auch in Diabetologischen Praxen.

    Hey, das wäre toll. Bei mir ist die Änderung deshalb, weil ich Bauch und Arme schone. Leider ist der Juckreiz auch nach Wochen noch da. Das ist ziemlich quälend.


    Ich werde das Formular an Dexcom verändert zurück schicken. Ich finde, dass es so nicht geht. Danke für den Hinweis bezüglich dem Ankreuzen.

    Hallo zusammen,

    Vielleicht eine etwas merkwürdige Frage aber habt ihr diese Allergien auch wenn ihr alternative setzstellen nimmt (zb Bauch)?

    Ja, Bauch und Arme sind schlimm. Bein als Setzstelle habe ich zweimal ausprobiert, hier fängt es an.

    - Mitteilung BfArM wg. Allergie mit Dexcom G6 / Reaktion Dexcom


    Hallo zusammen,


    Dexcom schreibt, dass 10/2019 beim Pflaster umgestellt wurde; "um die Leistung und Zuverlässigkeit des Pflasters zu verbessern". Weiter heißt es, dass Kenntnis von einer "geringeren Anzahl" an Patienten mit Allergien besteht. Die meisten sollen hier davo profizieren. Man beachte das Wort "geringere". Ein Verhältnis von 49:51 % mag formal quantitativ "geringer" sein, ist defacto aber die Hälfte an Usern, die mit erheblichen Folgen zu tun haben. Ich hätte auch gerne eine differenzierte Statistik

    zum Problem (Allergien betrachtet nach Diabetestypen).


    Also das entspricht überhaupt nicht den vielen Reaktionen hier im Forum und meiner Wahrnehmung.


    Vielleicht würde es Sinn machen hier eine Umfrage zu starten und weiterzuleiten. Was meint Ihr? Habt Ihr Euch schon ans BfArM (kann online per Formular gemacht werden) gewandt?


    Danach kommt im Schreiben nur allgemeines Blabla und Hinweis zu Barrierecremes und Pfastern von Drittanbietern.

    Dazu noch Kundenantwortformular, wo bestätigt werden soll, dass Sicherheitshinweise gelesen und verstanden wurden. Es darf noch ein Hakerl für eine Frage gesetzt werden.


    Irgendwie macht mich das fassungslos. Ist das alles? Bedeutet QM, dass nutzlose Formalitäten hin und her geschoben werden, schwerwiegende Folgen mittels völlig intransparenten Erhebungen relativiert bis verharmlost werden?

    Hi sera, den G5 gibt es derzeit noch in Österreich.




    OT: Schau mal bitte in gitter, dort habe ich Dich schon länger versucht, zu erreichen. Hier im IC kann ich Dir leider keine Nachricht schicken, wegen "zulässiges Limit erreicht - Meldung in Deinem Profil".

    Hi helmama,


    vielen Dank für deine Antwort.

    Meine Recherche ergab, dass die Pflaster beim G4/G5 leider ebenso geändert wurden. Klar lassen sich noch ältere Chargen finden, allerdings ist das ja keine Dauerlösung. Habe keinen Nerv in der Weltgeschichte herum zu "saugen".


    Es bleibt zu hoffen, dass Dexcom spätestens mit dem G7 wieder umstellt.


    PS. Gitter hat Probleme mit meiner Technik, kann da nichts mehr machen.

    Sorry, aber das ist doch eine ziemlich schlechte Doku die alles mögliche wild durcheinander wirft.

    Finde ich auch. Hier ist sehr viel Meinung bzw. eine gewisse Wertung eingeflossen.


    Allerdings fürchte ich, dass das nur informierte Betroffene einordnen können.