Beiträge von sera

    Meine Omnipod hat sich am letzten Sonntag ins Nirvana verabschiedet. Ist einfach mit Daueralarm ausgestiegen. Sobald ich Batterien einlege, macht sie da weiter.


    Jetzt bin ich seit dem wieder mit ICT unterwegs bis die Neue ankommt.


    Ich hatte schon total vergessen, wie aufwendig ICT ist ...


    @XY1

    Welcher Fehler bei deiner Omnipod vorliegt kann ich dir leider nicht sagen. Sollte sie beim Batteriewechsel immer wieder neu eingestellt werden müssen, würde ich sie umtauschen lassen. Bei meiner war das so, irgendwas hat da mit der Software nicht gepasst.

    Mmmhammy, ganz nach meinem Geschmack!!

    Hmm, Traubenzucker. Den konnte ich einige Jahre nicht mehr sehen. Bei einer Hypo trinke ich lieber einen Saft, Gummitiere mag ich auch nicht mehr so.


    Was Hypos angeht, hatte ich eindeutig zu viele. Was mir lange nicht aufgefallen ist, weil ich wie du dachte, dass es irgendwie zu einer guten Einstellung dazu gehört. Das ist noch eine alte Denke aus weit vergangenen Zeiten.


    Jetzt habe ich Hypos reduziert und kümmere mich insgesamt wieder besser. Ich kaufe mir alle paar Wochen drei Rollen Traubenzucker in der Apotheke, weil das unkompliziert und praktisch ist. Mehr Gedanken mache ich mir zu dem Thema nicht bzw. bevorrate auch nichts.

    Ja passiert dann, wenn ich vor dem Essen tendenziell niedrig bin und mich daher entscheide nach dem Essen zu bolen. Tja, und dann ist das Vorhaben vergessen wenn ich gleich nach dem Frühstück mit etwas beschäftigt bin. Sowas nervt mich dann echt brutal, weil ich erst wieder bei hohen Werten registriere den Bolus vergessen zu haben und korrigieren muss.

    Klar, selber machen. Haferflocken mit Wasser und Sonnenblumenöl in den Mixer - fertig. Ich finde es gerade für nen Auflauf sehr lecker.

    Wieso denn? Firma fährt eben 2gleisig mit Chargen nach Bauart vor 10/2019 und die, welche eben jetzt vertrieben werden. Natürlich mit einer entsprechenden Deklaration.

    Ich denke sehr wohl, dass der Insulinclub quantitativ und qualitativ representativ bezüglich Inhalte und Problemstellungen ist. Nichts anderes höre ich auch in Diabetologischen Praxen.


    Nehmen wir mal an hier melden sich 10 oder sogar 20 Leute im Forum die allergische Reaktionen haben. Was dann? Wieviele G6-Nutzer gibt es in Deutschland oder weltweit die KEINE Probleme damit haben? Jede Wette, dass es DEUTLICH mehr als 50% sind. Ich würde auf 95++% tippen. Aber OK, tippen kann jeder etwas anderes.


    Dexcom kennt die Zahlen am besten und wird von diversen Behörden ganz sicher sehr streng kontrolliert (u.a. durch die FDA/USA). Sicher wurde das Problem von einigen Betroffenen auch dort schon längst gemeldet. Dexcom hat ja auch gute Gründe vorgebracht, warum die Änderung am Kleber vorteilhaft (für die aller-meisten) war.

    Mich regt diese Art der Argumentation echt auf.

    Die Quantität von Betroffenen festzustellen, sollte der verdammte Job solcher Firmen sein. Jeder einzelne Betroffene sollte hier ernst genommen werden. Schließlich sind das ernsthafte Erkrankungen, welche die Gefahr bergen, dass sie sich ausweiten und generalisieren.

    Friss oder stirb halte ich als hier als Antwort echt für daneben.


    Längere/bessere Haltbarkeit des Pflasters ist erstmal ein guter Grund richtig. Allerdings nicht zu diesem Preis, dass viele Betroffene, die das System jahrelang nutzten, sich nun mit quälenden Hauterscheinungen herumplagen müssen.

    Ich kann mir das Ding auch mit Sekundenkleber antackern, empfehlenswert ist das aber nicht.


    Einem profitorientierten Unternehmen blind zu vertrauen, halte ich für nicht zielführend.


    Umfragen erstellen keine Empirie - Umfragen geben Einzelnen als auch Gruppen eine Stimme und dem ganzen damit mehr Gewicht.


    Ich wünsche mir gerade hier mehr Solidarität und nicht diese unnötig gönnerhafte Haltung.

    Logischweise, denn naturgemäß melden sich Leute, die keine Allergie entwickelt haben, eher nicht.

    Mir geht es nicht um Relationen. Mir geht es um die Leidgeplagten.

    Eine Umfrage kann man machen, klar.


    Was willst Du da weiterleiten? Eine Zahl? Oder die anonymen Nicks?

    Könnte man am Ende in die Umfrage einbauen, ob Befragte(r) lediglich gezählt werden wollen oder als Nick erfasst werden möchten.

    Representativ ist eine Forumsumfrage i.d.R. nie.

    Ich denke sehr wohl, dass der Insulinclub quantitativ und qualitativ representativ bezüglich Inhalte und Problemstellungen ist. Nichts anderes höre ich auch in Diabetologischen Praxen.

    Hey, das wäre toll. Bei mir ist die Änderung deshalb, weil ich Bauch und Arme schone. Leider ist der Juckreiz auch nach Wochen noch da. Das ist ziemlich quälend.


    Ich werde das Formular an Dexcom verändert zurück schicken. Ich finde, dass es so nicht geht. Danke für den Hinweis bezüglich dem Ankreuzen.

    Hallo zusammen,

    Vielleicht eine etwas merkwürdige Frage aber habt ihr diese Allergien auch wenn ihr alternative setzstellen nimmt (zb Bauch)?

    Ja, Bauch und Arme sind schlimm. Bein als Setzstelle habe ich zweimal ausprobiert, hier fängt es an.