Beiträge von Grounded

    Bei Aldi Nord gibts auch noch das Eiweiss-Knäke. Bei Aldi Süd ist die Eiweisskiste "geteilt" worden, das "Vollkorn" und "Toast" sind nun zwei Artikel. Und das saugute Eiweiss-Knäcke leider weggefallen.


    Das schmeckte IMHO besser als das Original, gerade wenn man das eher "herzhaft" belegt.

    Wobei ich beim Thema "alles halb so wild" skeptisch bin. Du siehst wie das in Spanien und Italien abgeht. Das ist KEINE "normale Grippe".


    Allerdings fordert die normale Grippe ohne jeden Shutdown im Jahr rund 2500 Tote. Mit etwas Dusel wird das von den "gesundheitlichen Auswirkungen" her eine Grippe, ökonomisch ists allerdings durch den Shutdown eine andere Liga.

    Naja, die fachliche Personaldecke der meisten Unternehmen ist so dünn, dass die eine Dezimierung des Personals nicht überstehen. SAP-Helden "Bin Wichtigs" und "EhDas" hat jeder Konzern zu genüge. Mitarbeiter eher nicht. Genau wie die meisten Mittelständler oder Handwerksbetriebe. Ohne Wartung, Betriebspersonal & Co kannst du eine Produktionslinie ganz schnell "vergessen".

    Da blöde ist - es mag sein, dass "die Wirtschaft" jammert. Wenn du eine richtige Pandemie hast, dann wird "die Wirtschaft" noch mehr jammern.


    Das deutsche Sozialsystem (mit allen Fehlern) ist im Grundsatz nicht verkehrt. Und wie heisst es so schön - besser vorbeugen als auf die Schuhe kotzen.

    Verwirrend sind auch die Aussagen von man ist recht sicher, wenn man mind. 1,5m Abstand hält bis wir erwarten italienische Verhältnisse, die Intensivbetten werden auch hier nicht reichen....


    Wenn Letzteres sowieso erwartet wird, könnte man sich allerdings fragen, ob die massiven Einschränkungen der Grundrechte so zu rechtfertigen sind. Wir werden es wohl erst nach der Krise wirklich wissen und mit anderen Ländern vergleichen können.

    Der Punkt ist, wenn wir die Verbreitung der Viren durch Hygiene, Abstand und Isolation im Griff haben, dann werden wir keine Italienischen Verhältnisse bekommen. Und die "massive EInschränkung der Grundrechte" kannste knicken. Deine Freiheit im Kino/Cafe oder am Strand zu sitzen endet genau da, wo Leben und Gesundheit eines anderen massiv beeinträchtigt werden.


    Und ja, wir werden nach der Epedemie sehen wer am sinnigsten gehandelt hat. Weil ein "früher Shutdown" wie in China (die Region hat etwa so viele Einwohner wie DE) diese Epedemie klar eingrenzt. China hats in etwa 12 Wochen hinter sich gebracht. DE wird länger dauern. Und die Briten/Amis ohne substanzielle FRÜHE Maßnahmen richtig Spass bekommen.

    Eine absolute Ausgangssperre sähe da doch noch etwas strenger aus. Hoffen wir, das die nicht doch noch kommt.

    Wenn sich zu viele nicht um die einfachen "halte Abstand" Gebote kümmern, dann kommt genau das. Spätestens wenn die Krankenhäuser wie in Italien/Spanien überlaufen. Und dann kann der Staat bei Verstößen gegen Ausgangssperren tatsächlich durchgreifen. Aktuell ists eher ein "Goodwill".


    Zur Bedeutung:

    https://fddb.info/db/de/lebens…ued/index.html?nomobile=1


    Die Quelle gibts auch als "App" fürs Smartphone.


    Ich mache nicht stumpf "low carb hurrraa". Nur so, dass mich keine Mahlzeit ohne Insulin über 200 schießen würde. Also 2-3 KHE/Mahlzeit und das wars. Am Tag maximal 6 KHE bei mir, das langt für mich. Damit ist einfach die Amplitude des BZ Jojo viel kleiner als bei einer "DGE" kompatiblen Ernährung mit 50%++ Kohlehydraten und "Du darfst auch einen Teller Spaghetti essen".


    Chaffels sind halt sowohl lecker als auch sättigend, eine tolle Alternative zu stinknormalen Waffeln. Zudem schnell gemacht. Also kein Nachteil gegenüber normalen Waffeln, bleibt halt der massive Vorteil im BZ Verlauf.

    Also den "Burger" hab ich mal versucht. Und wieder bleiben gelassen, weil die Aldi LC Brötchen zum aufbacken deutlich besser schmecken. Ob nun mit Nürnbergern oder Burgerpatties als Fleischeinlage - kräftiger Käse dazu ist kein Fehler.


    Leider macht "das Salatblatt" plus "ein bis zwei Zwiebelscheiben" keinen Spass, weil Salatblätter selten einzeln verkauft werden ;)

    Mein Waffeleisen kostete keine 20€. War IMHO gut investiertes Geld. Und da ich Homeoffice verordnet bekommen habe UND die Kantine quasi geschlossen ist - an meinem "koch selbst, sonst verhungerst du" Programm wird sich in den nächsten Wochen wenig ändern.

    Rate wie oft ich einkaufen gehe. Aber gleich fahre ich wieder ne Runde Motorrad. Gesichtsschutz aus Hartplastik, Handschuhe und "genügend Social Distance".


    Ich bin übrigens über mein "neues" Waffeleisen samt "Chaffles" sowie die Heißluft-Fritteuse echt glücklich. Chaffels gibts mittlerweile jeden zweiten Tag und "Nürnberger" aus der Luft-Fritteuse schmecken zusammen mit den Aldi LC-Brötchen echt gut. Ansonsten irgendwas Kurzgebratenes, nen halbes Kilo 40%-Quark mit etwas "Espresso & Back-Kakao Pulver" und Süßstoff sowie ein paar Schoki-Splittern für den Biss... Passt.

    Ich wohne direkt an der Grenze zum Elsass, Hier ist seit heute morgen die Hölle los, ein Hubschrauber am anderen startet dort drüben und sie fliegen in alle Richtungen.

    https://www.swr3.de/aktuell/na…5586438/qoqm0g/index.html und https://www.badische-zeitung.d…-am-limit--184385358.html


    Da ists "übel" ums vorsichtig auszudrücken. Und ich finds gut wenn Patienten dort in alle umliegenden Krankenhäuser gebracht werden. Egal in welchem Staat die sich befinden.

    Als ob ein Test beim Staatsoberhaupt den Braten irgendwie "fett" macht. Als ob ein Test IRGENDWAS ändern würde, der sagt erst mal nichts anderes aus ob man den Kram hat oder nicht.


    @Molle: Du siehst aber schon den Unterschied, ob jemand 100 Leute in einem Supermarkt bedient oder mit 100 Leuten Party an einer "Strandbar" macht? Dass Viren sich einen Scheiss um "aber" kümmern ist dir hoffentlich klar? Denen ist auch egal ob einer getestet ist oder nicht - wers hat, der gibts mit einer Wahrscheinlichkeit X weiter. Ist der Wachstumsfaktor größer als 1 breitet sich der Kram aus. Die Wachstumsfaktoren ungebremst liegen zwischen 2,0 und 4.4 (Italien), das ist sehr heftig.

    Auch Viren gehen nicht zwingend an jeden ran.


    Normalerweise sind schnelle Entscheidungen der Politik nichts gutes. Siehe den "Kohleausstieg". Klammheimich im Schatten einer Fahrverbotsdiskussion auf ein paar Metern Hauptstrasse in Stuttgart gekungelt, sichert der RWE über etwa 10 Jahre rund 2 Mrd Rohertrag. Im Jahr. Plus Ausgleichszahlungen und was sonst noch so ansteht.


    Edit: So, USB Switch/Verteiler ist angekommen, DP auf HDMI Kabel auch und damit werde ich meinen Screen samt Maus/Tastatur fürs Homeoffice gerüstet haben. Hab keinen Bock auf einem 13xx mal 7xx Screen des Laptops zu arbeiten.