Beiträge von Isirany

    Die potentielle HbA1c Verbesserung gilt prinzipiell für jedes rtCGM, ist daher kein Unterscheidungsmerkmal zwischen Dexcom G6 und Eversense.

    und kann auch nur fruchten, wenn man die Werte richtig interpretiert - bzw. wenn man sie überhaupt interpretiert.

    In wie weit sich diese verbessern, hängt natürlich auch davon ab, wie "schlecht" sie ohne CGM sind und wie Arakon schrieb, wie gut man seinen DM im Griff hat, das ist auch mit blutigen Messungen möglich, ein CGM erleichtert das Ganze halt enorm.

    Naja eine Gewichtszunahme beruht immer darauf, dass mehr Kalorien gegessen werden als man verbraucht. Wenn ich die Kalorienzahl fix vorgebe ist es völlig egal was ich esse, das Gewicht wird sich gleich entwickeln. Das folgt schon allein aus der Physik mit dem Energieerhaltungssatz.

    Ja, so denke ich das auch - trotzdem ist es für viele immer "relevant" und vor allem auch für die Diskussionsgrundlage des im ersten genannten Artikels.


    Ich finde halt 1kg nicht wirklich repräsentativ. Eine gewisse Schwankung herrscht da ja auch oder irre ich mich da?

    Ich muss, wenn ich das les, an folgendes Experiment denken:

    https://www.daserste.de/unterh…rnaehrungs-check-100.html


    Schon paar Jahre her. Dabei wurden allen die gleichen Kalorien gegeben.

    Ich habs nicht mehr genau im Kopf, aber ich glaube mich zu erinnern, dass die Fastfood-Gruppe öfter Hunger hatte.

    Vom Gewicht steht da jetzt nichts im Text und ich erinnere mich auch nicht mehr wirklich.


    Aber für mich klingt das auch irgendwie paradox, Gewichtszunahme auf Fertiggerichte zu schieben, obwohl mehr Kalorien gegessen werden.

    fluffig und saftig :)


    und mit der Menge auch gut für ne Torte zu teilen.


    ich schau meist bei den Rezepten, dass nicht zu viel mir Unbekanntes, das ich nicht einschätzen kann, drin ist.

    Leider habe ich keine Erfahrung, aber es gibt eine Art "Biskuit" mit Mandelmehl... das ginge schonmal in die Richtung... Du kannst mal bissle hochscrollen zum Erdbeerkuchen mit Mandelbiskuit von Isirany 😋

    gut, dass die Frage von mir selber kam xD


    ich probier die Woche noch nen anderen Kuchen aus - je nach Gelingen, wird der dann auch gepostet :)

    Ansonsten ist dieser Mandelbiskuit mein Kuchenboden für alle Kuchen ;)

    Hab auch grad überlegt, wie man bei diesen "Kuchen ohne Backen" den Boden ersetzen könnte, um auf KH zu verzichten.

    Löffelbiskuit haben ja auch immer so ne schöne Zuckerkruste...

    Die Statistik zeigt doch mit Sicherheit sehr deutlich eine stetige, positive Entwicklung bei den sehr guten und guten HbA1c-Werten, die auf die wachsende Anzahl der Looper (egal ob Open oder Closed) zurückzuführen ist.

    Meinst du die Statistik, die hier durch die Abstimmungen entsteht oder eine eigene von dir bzgl. deiner Werte?

    ich experimentiere gerade mit anderen Setzstellen (vorher Bauch, jetzt Oberschenkel

    Berichte mal bitte.


    Ich hab den G6 ja noch nicht am Laufen, weil ich meine Enlites erst aufbrauchen möchte.

    Hatte ja anfangs Probleme am Bauch (mit den Enlites) und dann immer am Arm gesetzt - den letzten hab ich mal wieder am Bauch getestet, aber ich finde den Arm zuverlässiger.

    Deshalb würde mich deine Erfahrung interessieren :)

    Die Grundidee am Anfang mit Schema spritzen ist ja erstmal, die Werte grob in eine bessere Richtung zu bringen und sich an die Dosis ranzutasten. Die Leute haben schon genug um die Ohren als noch direkt mit Rechenaufgaben bombardiert zu werden. Bei mir wurde das Schema erstmal NUR nach "Aktueller Wert = x, Dosis = y" gemacht, ohne irgendwelche Vorgaben beim Essen.

    Später, nach einer Schulung, kam dann die KE Berechnung stattdessen.

    Irgendwann sollte ich dann zum Schema abschätzen, wie viel KE ich so esse. Somit entsteht der Faktor und dann kam das Feintuning.


    Aber nach 3 Wochen ist das mit Schema doch alles ok. Und früher oder später findet man seinen Weg.

    Auch das von Zuckerstück beschriebene ist praktikabel und in gewisser Weise werden wir alle unsere Mahlzeiten haben, zu denen man einfach x Einheiten spritzt.


    Oder im Bolusrechner seine x KE eingibt.

    ganz am Anfang macht das Schema auf jeden Fall Sinn - war bei mir auch so nach Diagnose.

    wie schon geschrieben, einfach mal ein Gefühl bekommen.


    Irgendwann schätzt man die KE schon automatisch. Meine Leute wissen schon an meinem Blick, dass ich jetzt wieder überlegen (also beim Essen gehen zum Beispiel).


    Ohne Schema ist man sicherlich flexibler.

    wäre, wenn diese Selbstdisziplin nicht so funktioniert, so ein Pendiq nicht auch ein Lösungsansatz.

    ich hatte immer die Fertigpens, deshalb kann ich da nicht mitreden. aber wenn man auf ein "fertig" warten muss, ehe man ihn rauszieht, und der Pen das direkt erledigt...?

    Sobald da was fettiges drin ist, ist er ja eigentlich keiner mehr ;) Aber die Zubereitung entspricht in meinen Augen einem. Nur kurz noch dazugeschrieben ;)


    6 Eier - getrennt:

    Eiweiß steif schlagen (mit einer Prise Salz)

    Das Eigelb schaumig schlagen mit Vanille und

    170g Erythrit/Xylit-Mischung (pulverisiert).

    unter den Eischnee heben.

    200g gemahlene Mandeln unterheben.

    bei 175°C für 45 Minuten in den Ofen.


    Hatte Mandeln ohne Schale bekommen - dadurch schaut der Boden fast wirklich wie n Biskuit aus.


    Und der Kuchen ist auch ohne irgendwas drauf schon sehr saftig und auch als solches, vllt mit nem Klecks Sahne, sehr lecker.


    Erdbeerkuchen mit Mandelbiskuit, Masse aus Creme fraiche und Sahne (mit Gelatine angedickt) und die Ganache mit Schokolade und Nussnugat.


    Zucker mit Erithryt/Xylit bzw. Süßstoff ausgetauscht.


    Hat Mama sich gewünscht, hat Mama bekommen und alle waren begeistert :)

    wenn du nur deine Meinung als richtig ansiehst, hat eine andere Meinung nichts mit shitstorm zu tun.

    Wir versuchen hier gerne zu helfen - man muss die Hilfe halt auch annehmen wollen.


    Ich frage mich halt immer, ob jemand mit einem anderen System dann wirklich zufriedener ist. Aber auch da hilft nur "try & error".

    Wobei die Frage ist, ob auch genutztes und offiziell nicht mehr nutzbares Equipment auch dazu zählt?

    ich fände es trotzdem falsch, etwas, wofür ich kein Geld gezahlt habe, weiterzuverkaufen - und 100€ sind ne Menge.

    Verschenken ist wieder was anderes.

    Markus99 was erhoffst du dir von einem aktuellen c-Peptid-Wert?

    Ich glaube, du misst ihm mehr Bedeutung bei, und denkst, man kann da mehr rauslesen, als es eigentlich möglich ist.


    Wenn man 2 T1-Erkrankte nimmt, die beide den selben Wert haben, so kann die Behandlung komplett unterschiedlich sein, je nach Ernährungsform, vorhandener Bewegung etc.

    der eine kommt mit Basal aus - und braucht Bolus nur bei sehr hohen KH-Mengen.

    der andere braucht dafür vllt weniger Basal - aber bei jeder Mahlzeit, egal wie viel KH, immer ein Bolus-Insulin.


    Im Grund sagt der c-Peptid-Wert als solches nur, dass noch Restproduktion da ist, aber wie sich diese Restproduktion einbringt, darüber trifft auch dieser Wert keine Aussage. Und ist morgens nüchtern vermutlich auch anders, als abends nach ner fetten Mahlzeit.

    was meinst du mit, deine Haut ist gereinigt?

    ich kenne zwar nur die 1er Sensoren, aber mir wurde damals erklärt, dass man auch Talg etc. auf der Haut mit diesen Tüchern entfernen muss, damit er hält. also richtig fest drauf und nicht nur "mal drüberwischen zum desinfizieren".


    Das Fixieren mit Pflaster wie Fixomull gab und gibt mir mehr Freiheit, dass ich eben nicht immer aufpassen muss, ob ich wo dagegen lauf oder auch wenn man sich wo anlehnt etc.

    hält er mit zusätzlicher Fixierung durch ein Pflaster besser/länger?