Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Sweet2002-2003« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

CGM/FGM: Nein

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2012, 09:33

Insulinpumpe ?

Hallo


Hab mal eine Frage und zwar wegen der Insulinpumpe . Habe letztens mit dem Arzt darüber gesprochen und er meinte auch die Insulinpumpe wäre gut für mich(Zurzeit habe ich noch Insulinpens) . Jetzt wollte ich mal wissen Wie man mit einer Insulinpumpe so klarkommt ? Und was gibt es denn da für Vor und Nachteile??

LG Sweet2002-2003

Wildrose

Mitglied

Beiträge: 5 915

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 273

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2012, 09:46

AW: Insulinpumpe ?

Zitat von »Sweet2002-2003;397120«

Jetzt wollte ich mal wissen Wie mann mit einer Insulinpumpe so klarkommt ?


Mal gucken ob Mann antwortet?:p


Wir hatten irgendwie gerade so einen Thread zu dem Thema.... vielleicht hängst Du Dich da an?

LG Wildrose
Signatur Things change. They always do, it's one of the things of nature. Most people are afraid of change, but if you look at it as something you can always count on, then it can be a comfort.
( The Bridges of Madison County)

Claudia81

Mitglied

  • »Claudia81« ist weiblich

Beiträge: 422

Diabetes seit: 28.08.1989

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

CGM/FGM: Ja, Freestyle libre

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2012, 09:54

AW: Insulinpumpe ?

Hallo Sweet2002-2003!

Wie „man" mit einer Insulinpumpe klarkommt, hangt auch von „man", also der jeweiligen Person, die sie trägt, ab.

Ich kann dir also nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten:

Nach 22 Jahren Diabetes habe ich mich endlich an die Pumpe ran getraut - und habe es nicht bereut! Ich hättes es schon viel früher machen sollen.

Mir bringt die Pumpe folgende Vorteile:

- genauere Anpassung der Basalrate
- Dosierung in 0,1er Schritten
- bessere Anpassung bei Sport oder außergewöhnlichen Ereignissen
- kein Basalinsulin mehr - muss man also nicht immer extra dran denken, man kann auch immer ausschlafen
- praktisch, wenn man unterwegs ist, dann muss man sich nicht in der öffentlichkeit spritzen
- überhaupt nur alle 2-3 Tage pieksen, wenn die Kanüle gewechselt wird


Ich sehe folgende Nachteile:

- erhöhte Gefahr von Ketoazidosen durch verstopfte Kanülen oder Katheter
- „Materialschlacht" (man muss immer genügend Katheter, Kanülen, Ampullen usw. da haben)
- es können Hautirritationen auftreten (hatte ich aber bislang kaum)
- Pumpe bei manchen Kleidungsstücken etwas umständlich zu verstecken (z.B. bei Rock oder Kleid, dafür gibt es dann spezielle Taschen)

Insgesamt überwiegen bei mir die Vorteile, weil man nicht ein Argument mit dem anderen aufwiegen kann. Denn für mich ist das Wichtigste eine gute Blutzuckereinstellung, und die habe ich mit der Pumpe endlich erreicht!

Viell. liest du dich mal durch die einzelnen Threads unter „Insulinpumpe", da gibt es schon Einiges.

Q-Treiber

Mitglied

Beiträge: 340

CGM/FGM: Nein

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2012, 10:14

AW: Insulinpumpe ?

Es hat bei mir lange gedauert, bis ich eine Pumpe mal Probe getragen habe. Ich hatte immer Angst vor dem immer angestöpselt sein. Nach dem Probetragen war aber klar, dass ich so etwas haben will. Mittlerweile habe ich die Pumpe seit fast 7 Jahren und ich will sie nicht mehr missen. Für mich ist das Wichtigste, dass ich ein Stück Unabhängigkeit gewonnen habe. Ich kann spontan Aktivitäten planen, Sport machen und vor allem kann ich meine Pens nicht mehr vergessen :rolleyes: - Frag den doc mal, ob er dir mal ne Pumpe mit Kochsalzlösung anhängt, nur um mal das Gefühl auszutesten "online" zu sein. Und falls dich der Schlauch nervt: in meinem Bekanntenkreis gibt es einen totalen Pumpenverweigerer, der jetzt eine Patchpumpe trägt und die nicht mehr hergeben will :D
Signatur Grüße aus dem Norden,

Dirk :schild0015:

Werbung

unregistriert

Werbung


PumpenKati

Mitglied

  • »PumpenKati« ist weiblich

Beiträge: 1 670

Diabetes seit: 1974

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: CS II seit 1992, SUP seit 2011

BZ-Messgerät: Contur Link

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 158

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. März 2012, 11:28

AW: Insulinpumpe ?

Hallo,

Zitat von »Claudia81;397129«

- Pumpe bei manchen Kleidungsstücken etwas umständlich zu verstecken (z.B. bei Rock oder Kleid, dafür gibt es dann spezielle Taschen)


ich kann mich Claudia voll und ganz anschließen.
Den Nachteil Rock/Kleid, sehe ich gelassen. Sofern ich dies trage, mache ich die Pumpe mit einem Clip am Slip fest.

Alles weitere, wie bereits geschrieben, in den anderen Threads.
Signatur LG PumpenKati

„Es ist hier die Rede nicht von einer durchzusetzenden Meinung, sondern von einer mitzuteilenden , deren sich ein jeder als eines Werkzeuges nach seiner Art bedienen möge.“

J. W. v. Goethe

Blechmann

Mitglied

  • »Blechmann« ist männlich

Beiträge: 1 985

Diabetes seit: 2007

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Spirt Combo

BZ-Messgerät: Aviva Combo

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: 360°, Dexcom Studio

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. März 2012, 17:36

AW: Insulinpumpe ?

Versuche mal eine Probe zu tragen, denn das Allheilmittel oder die Eierlegendewollmilchsau gibt es nicht.
Was für mich super und ein Segen ist, könnte für dich die Hölle auf Erden sein.

Wenn du die Möglichkeit zur Probe bekommst, dann nutze sie. :D
Signatur
>auf Kohle geboren<

Wenn jemand zu dir sagt "Zeit heilt alle Wunden", hau ihm auf die Fresse und sag´: "Warte, gleich wird`s besser!"

Claudia81

Mitglied

  • »Claudia81« ist weiblich

Beiträge: 422

Diabetes seit: 28.08.1989

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

CGM/FGM: Ja, Freestyle libre

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. März 2012, 10:57

AW: Insulinpumpe ?

Zitat von »PumpenKati;397155«

Hallo,



ich kann mich Claudia voll und ganz anschließen.
Den Nachteil Rock/Kleid, sehe ich gelassen. Sofern ich dies trage, mache ich die Pumpe mit einem Clip am Slip fest.


Ja, das ist eines der kleineren Problemchen, so oft trage ich nun auch keinen Rock oder Kleid...Habe da allerdings immernoch nicht die optimale Lösung - am Slip ist mir das zu baumelig, dann doch eher den Beingurt.

rohny

Mitglied

Beiträge: 42

CGM/FGM: Nein

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2012, 11:19

AW: Insulinpumpe ?

Also ich habe mich auch Jahre lange gegen "eine Maschine an meinem Körper" gewehrt!:mad:
Nun trage ich sie seid gut einem Jahr und würde sie niiiiiiiiieeeeee mehr hergeben. :D:6yes:Für mich gibt es praktisch nur Vorteile.
Ich bin besser eingestellt, fühle mich freier, kann essen was und wann ich will, usw....:o

Bezüglich "verstecken" der Pumpe habe ich keine Probleme. ich trage sie offen am Gürtel und habe keine Angst, sie zu zeigen. Wer was wissen will kann ja fragen und dann erkläre ich es ihm.

Probiers einfach mal aus und entscheide dann für dich, ob du eine willst oder nicht.

Nane

Mitglied

Beiträge: 483

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. März 2012, 11:36

AW: Insulinpumpe ?

Hallo Sweet!

Meine Erfahrungen zum Thema Pumpe:

Bei einer Pumpe mußt du ganz klar unterscheiden zwischen medizinischem Nutzen und persönlichen Eitelkeiten.

Eine Pumpe soll dazu dienen Deinen BZ besser in gesunden Bahnen zu halten. Es gibt Diabetiker die schaffen dies mit ICT, es gibt aber auch Diabetiker und damit meine ich jetzt nicht persönliche Nachlässigkeiten des Einzelnen, denen ist es mit dem Pen einfach nicht möglich.

Ich persönlich habe mich lange gegen eine Pumpe gewehrt. Die Vorstellung Tag und Nacht an so einem Ding zu hängen und ständig mit dem Diabetes konfrontiert zu sein, gefiel mir gar nicht. Die ICT fand ich da deutlich praktischer. Insulinabgabe mit Pen und das Ding dann wieder ab in die Hand- oder Hosentasche.

Da ich zu der Kategorie zählte "ohne Pumpe geht es auf Dauer nicht" mußte ich mich mit dem Thema auseinandersetzen.
Jedes Mal wenn ich eine Neue ausprobiert habe und ich den Schlauch am Körper "irgendwie unterbringen mußte" hätte ich Wutausbrüche bekommen können. Das war für mich alles keine Lebensqualität, sondern ein einziger Zustand.
Durch Zufall kam ich in diesem Forum auf die Omnipod. Die bis dato einzig kabellose Patchpumpe.
Und was soll ich sagen. Ich würde immer noch lieber ohne aber ich bin von der Pumpe sehr begeistert. Ich klebe mir den Pod 3 Tage auf den unteren Rücken und merke erst wieder beim Podwechsel was vom Diabetes. Schwimmen, Tauchen, Rafting, Sport, Freiheit, Bewegung: alles ohne für mich lästige Kabel möglich. Meine Lebensqualität hat sich deutlich verbessert.

Die "richtige" Pumpe muß aber jeder für sich selbst finden. Für mich persönlich ist die Omnipod das Non plus Ultra.
Ich war gerade ein paar Wochen in einer Diabetesklinik zur Neuanpassung, dort hat sich die Omnipod zum Beispiel nicht durchgesetzt. Ich war glaube ich die einzige Patientin mit dieser Pumpe. Andere Patienten waren davon nicht überzeugt, wohl auch, weil es momentan noch so schwierig ist, die Genehmigung durch die Krankenkassen zu bekommen.

Es gibt zwischenzeitlich so einige Pumpen auf dem Markt. Von der "einfachen Kabelpumpe" bis zu Pumpen die nicht nur Insulin abgeben, sondern auch Deinen Blutzucker messen.

Du führst Dein Leben, hast Deine Gewohnheiten und weißt wahrscheinlich am Besten, womit Du Dich wohlfühlen könntest. Folge Deinem Instinkt und wenn Du eine siehst, bei der Du denkst, die könnte passen, ist das kleinste Problem sicherlich ein Probetragen zu vereinbaren.

Selbst wenn Du am Ende zu der persönlichen Erkenntnis kommst, ich will keine Pumpe, dann weißt du es dann.

Gruß Nane
Signatur "Disziplin wiegt ein paar Gramm, Bedauern eine Tonne." Tony Robbins

Facebook

Infos







Stammtisch