Kraft-/Muskelaufbautraining möglich trotz Typ1 ?

  • Zitat von BetA;286207

    Ja ich hätte eine Frage.
    Ich hab andauernd hunger. Esse auch so oft ich kann. Jedoch schaff ich es nicht gut zuzunehmen. Versuche meinen kalorienbedarf zu erhöhen aber ich bekomme das ganze essen nicht runter.
    Irgendwie fehlt mir der Appetit trotz hunger.
    Brauche auch lange beim essen und bin trotzdem kaum satt bzw. nur sehr kurz.
    Werde langsam wahnsinnig vom essen haha...


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2


    Sage mal hat Deine Frage etwas mit Sport zu tun? Wenn nein bist Du hier falsch.

    Gruß Hans :hihi:


    Pumpe seit über 36 Jahren und es ist erst die sechste.....

  • Zitat von Mirko1983;286289

    Hallo BetA,


    und zwar folgendes: wie Hoch ist dein HbA1c Wert??? das hat eine Menge damit zu tun (zur Gewichtszunahme) Bist du gerade Sportlich aktive und wenn ja, was? und wie sieht dein Ernährungsplan aus?


    gruß mirko


    Hallo Mirko,


    was hat denn der HbA1c mit der Gewichtsabnahme zu tun? Kannst Du das bitte mal erklären?
    Seit Januar 2013 trainire ich wieder im Fitnesstudio - 30 Min Geräte und 30 Min Ausdauer auf Laufband ca. 1 - 2 Mal die Woche, je nach zeitlicher Möglichkeit. Mein HbA1c ist 6,8, Gewicht ca. 77,5kg bei 169cm Grösse.
    Essen: Mischkost.


    Gruss,
    Surferin

  • Also wenn du auf Muskelaufbau trainierst ist Eiweiß natürlich ein absolutes Muss! Negative Auswirkungen auf den Diabetes hat das in keinster Weise. Ich selbst nehme Whey-Proteine (Molkeneiweiß), die sogar von vielen Medizinern als sinnvolle Nahrungsergänzung empfohlen werden und diversen Krankheiten vorbeugen sollen. Natürlich kann man auch ohne diese Pulver und Shakes Eiweiß zu sich nehmen aber ich persönlich hab keine Lust den ganzen Tag Putenbrust, Bohnen, Magerquark und Thunfisch zu essen. Wenn man die sonstige Ernährung einigermaßen sinnvoll umstellt und viele Vollkornprodukte zu sich nimmt, ist Eiweiß die optimale Ergänzung. Magerquark oder Hüttenkäse sollte zusätzlich noch am Abend gegessen werden, da dies sehr gut für die Muskelregeneration und Erholung ist. Und @ Seb84: Als Kampfsportler trainiert man auch nicht auf Masse- / Muskelaufbau, von daher hast du ein komplett anderes Trainingskonzept.

  • Hallo Leute,


    um das Thema mal wieder aufzugreifen :)
    Hab jetzt vor 2 Wochen mit dem Training angefangen.
    Trainiere mit einem 3er Split. Der BZ hält sich meistens stabil oder fällt minimal ab ca. 20mg/dl.
    Das Training macht eine Menge Spaß und mir kommt es so vor, dass der BZ die Tage drauf fast sogar stabiler läuft ;)
    Nach dem Training nehme ich ein Whey Isolat zu mir.
    Habe auch die Ernährung geändert, aber nehme leider nicht wirklich zu.


    Wie ist denn eure Erfahrung mit Maltodextrin? Kann man das als Diabetiker nehmen?


    LG

  • Prima! Für mich die ideale Sporternährung: Belastet den Magen nicht, ist geschmacksneutral und Maltodextrin 19 passt genau zu meiner Resorptionsgeschwindigkeit (alle anderen Maltos gehen zu langsam ins Blut). Aufpassen, es gibt verschiedene Anbieter mit sehr unterschiedlichen Preisen. Ich hatte meist Lamperts:
    http://www.berco-arzneimittel.…odukte/maltodextrin19.htm

  • wie meinst du das mit FPE berechnen? Ich gehe meistens mit einem Wert von ca. 160 - 180 ins Krafttraining und trinke dann noch ein Glas mit ca. 35g WHEY Protein von Olimp - da sind 26g Whey Protein enthalten. Nach ca. 1 1/2 Stunden richtigem Krafttraining komme ich mit einem Wert von etwa 120 wieder aus dem Training raus. Direkt nach dem Training muss ich dann aber innerhalb von einer halben Stunde essen weil ich sonst in den Unterzucker komme - also spritze ich mir kein Insulin und kann richtig zuschlagen :-) da nehm ichs auch nicht genau wieviel BEs ich zu mir nehme weil ich am nächsten Morgen nie mehr als 130 habe - ich mache das mittlerweile vom Gefühl abhängig wieviel ich vertragen kann... klingt vielleicht nicht sehr genau aber ich habe damit bessere Erfahrungen gemacht weil der Körper auch jeden Tag anders reagiert - bei mir zumindest...

  • Muskelaufbau ist möglich - es kommt immer auf den eigenen Typ an. Hardgainer haben generell Schwierigkeiten was zuzunehmen, ob DM oder nicht.
    Ich bin seit ca. 6 Wochen wieder im Training - 3x die Woche für ca. 45-60min...intensiv ohne "labern" ;)


    Ich bin allerdings so ein Hardgainer der nicht über 72Kg hinauskommt - gestartet bin ich mit ca. 67Kg und bin nun wieder bei 71KG, in der Hoffnung dieses mal durch Ernährung und Zuckereinstellung die 75KG Marke bis Ende des Jahres zu erreichen :)
    Mein BZ Wert am beim Training liegt immer um 200 - nach dem Training liegt ich bei 160 - trinke aber ca. 1BE beim Training dazu. Danach esse ich dann ordentlich...


    Bis vor kurzem habe ich noch Tennis gespielt, meine Leidenschaft - aber egal ob spritzen oder Pumpe, ich bin entweder abgerauscht (BZ 40-50) oder extremst nach oben gerauscht (BZ 400-500) - ich habs nicht in den Griff bekommen und nun habe ich aufgegeben und versuche ein bisschen Muskelaufbau!

  • Servus,
    und wieder gelöscht, das war leider schon jugendgefährdend...

    3 Mal editiert, zuletzt von Guxtdu ()