Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

werner2000x

Mitglied

  • »werner2000x« ist männlich

Beiträge: 43

Diabetes seit: 1989

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Lantus / Novorapid

BZ-Messgerät: Freestyle Navigator II, Dexcom G5

CGM/FGM: Ja

Software: CoPilot, Carity, Diasend

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

301

Mittwoch, 7. Juni 2017, 16:16

Zitat

Eine Ansage aus Apples Entwicklerkonferenz WWDC:

Ab WatchOS 4 kann der Dexcom Sensor direkt mit der Watch kommunizieren. Das Telefon kann man dann zu Hause lassen. Hoffentlich updatet Dexcom auch die deutsche App entsprechend schnell.


Sind auch Android Watches oder andere geplant, die direkt mit dem Sender kommunizieren?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Benjamin

Mitglied

Beiträge: 81

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

302

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:38

Auf der Apple Entwicklerkonferenz ist traditionsbedingt relativ wenig von Android Watches zu hören ;)

Aber die Sony Smartwatch 3 soll doch, nachdem man sie über Xdrip gekoppelt hat, schon jetzt direkt vom Dexcom Transmitter empfangen können. Evtl. funktioniert das auch mit anderen Android Wear Watches.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich es im Alltag (z.B. auf der Arbeit oder auch beim Fahrrad fahren) extrem praktisch finde, meine Werte auf der Watch zu sehen. Das ist auch nochmals diskreter und so super schnell. Das möchte ich nicht mehr missen.

So habe ich den für mich persönlich wichtigsten Parameter immer in ca. einer Sekunde parat.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Benjamin« (7. Juni 2017, 17:46)


werner2000x

Mitglied

  • »werner2000x« ist männlich

Beiträge: 43

Diabetes seit: 1989

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Lantus / Novorapid

BZ-Messgerät: Freestyle Navigator II, Dexcom G5

CGM/FGM: Ja

Software: CoPilot, Carity, Diasend

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

303

Mittwoch, 7. Juni 2017, 18:06

Zitat

Auf der Apple Entwicklerkonferenz ist traditionsbedingt relativ wenig von Android Watches zu hören ;)

Aber die Sony Smartwatch 3 soll doch, nachdem man sie über Xdrip gekoppelt hat, schon jetzt direkt vom Dexcom Transmitter empfangen können. Evtl. funktioniert das auch mit anderen Android Wear Watches.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich es im Alltag (z.B. auf der Arbeit oder auch beim Fahrrad fahren) extrem praktisch finde, meine Werte auf der Watch zu sehen. Das ist auch nochmals diskreter und so super schnell. Das möchte ich nicht mehr missen.

So habe ich den für mich persönlich wichtigsten Parameter immer in ca. einer Sekunde parat.


Danke, dann warten wir mal ab was noch kommt. Ich bin mir nicht sicher ob eine iWatch für mich sinnvoll ist, da ich kein iPhone haben möchte.

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk

karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 170

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva Connect

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Dexcom Clarity, diasend

Danksagungen: 547

  • Nachricht senden

304

Mittwoch, 26. Juli 2017, 15:38


Danke, dann warten wir mal ab was noch kommt. Ich bin mir nicht sicher ob eine iWatch für mich sinnvoll ist, da ich kein iPhone haben möchte.

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk

Ha ha, das wäre aber ganz schlau. Das geht natürlich nicht; du musst schon ein iPhone haben sonst nützt dir doch die Apple Watch nichts. Wie willst du denn da die Apps draufkriegen?

Werbung

unregistriert

Werbung


werner2000x

Mitglied

  • »werner2000x« ist männlich

Beiträge: 43

Diabetes seit: 1989

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Lantus / Novorapid

BZ-Messgerät: Freestyle Navigator II, Dexcom G5

CGM/FGM: Ja

Software: CoPilot, Carity, Diasend

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

305

Donnerstag, 27. Juli 2017, 11:56

Zitat


Danke, dann warten wir mal ab was noch kommt. Ich bin mir nicht sicher ob eine iWatch für mich sinnvoll ist, da ich kein iPhone haben möchte.

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk

Ha ha, das wäre aber ganz schlau. Das geht natürlich nicht; du musst schon ein iPhone haben sonst nützt dir doch die Apple Watch nichts. Wie willst du denn da die Apps draufkriegen?
Vielleicht könnte mir jemand die app installieren der ein iphone hat?

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk

306

Donnerstag, 27. Juli 2017, 12:15

Verlängern der Sensoren?

Eine allgemeine Frage, die auch vorher schon besprochen wurde, aber da ging es nur um das "Wie".

Meine KK bezahlt die Sensoren (G4), und ich habe bis jetzt jeden Sensor verlängert, da ich mir einfach nur Setzstellen "einsparen" möchte (hauptsächlich am Arm), und die vorherige Setzstelle kann sich somit länger erholen...außerdem, warum einen noch funktionierenden und sehr genau arbeitenden Sensor wegschmeißen?

Die Werte des Sensors sind in der 2 Woche sogar noch genauer als in der ersten Woche, wobei ich mir jetzt natürlich die Frage stelle, ob ihr das auch so macht und wenn ja, wie lange es denn empfohlen werden kann, den Sensor zu verlängern...wegen möglicher Entzündungen u.ä. (3 Wochen habe ich noch nicht ausprobiert).

karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 170

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva Connect

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Dexcom Clarity, diasend

Danksagungen: 547

  • Nachricht senden

307

Donnerstag, 27. Juli 2017, 19:30

Ich verängere immer um eine Woche, länger hab ich es nur einmal ausprobiert aber da war die gefühlte Genauigkeit auch etwas schlechter in der 3. Woche. Nach 2 Wochen ist die Haftfähigkeit der ganzen Zupflasterei auch nicht mehr so großartig. Außerdem sehe ich nach 2 Wochen den Einstich schon ein paar Tag lang nach dem Entfernen. Länger möchte den Sensor deshalb auch nicht tragen da ich vermute, dass die Setzstelle dann noch schlechter verheilt; aber 2 Wochen sind ein guter Kompromiss glaub ich.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Joleti, Lydia

Ikebana

Mitglied

  • »Ikebana« ist weiblich

Beiträge: 634

Diabetes seit: 12/2013

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM Dexcom

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

308

Freitag, 28. Juli 2017, 09:34

Ich habe in der Regel auch immer 2 Wochen. Wenn einer sehr gut läuft, lege ich noch ein paar Tage nach. Die meisten fangen aber bereits am Ende der 2ten Woche mit Aussetzern an. Vor Entzündungen fürche ich mich nicht, aber die Haut juckt ab Mitte der zweiten Woche auch schon ziemlich. Am Bauch sind Juckreiz und Rötung immer schlimmer als z.b. am Arm. Das Fixomull Stretch juckt mehr als das Dexcom Pflaster, wenn ich also früh nachfixieruen muss, ist die Haut auch mehr gereizt. Ich gebe dann etwas Kortisonsalbe drauf, dann geht es schnell besser.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lydia

Wattwurm

Mitglied

  • »Wattwurm« ist weiblich

Beiträge: 2 623

Diabetes seit: 2009

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas Vibe

BZ-Messgerät: Connect

CGM/FGM: Dexcom

Software: SiDiary

Danksagungen: 654

  • Nachricht senden

309

Freitag, 28. Juli 2017, 18:54

Ich verlängerung auch immer, zumal die Sensoren in der zweiten Woche statt sehr genau supergenau laufen. Meinen letzten Sensor hab ich 3 Wochen und 3 Tage laufen lassen. Dann löste sich das Pflaster und ich hab einen neuen gesetzt.

Im Gegensatz zu Arm oder Bauch laufen sie nicht nur besser und genauer am Oberschenkel, sondern da ist nach dem Entfernen auch rein gar nichts zu sehen an Hautirritationen o.ä.

Werbung

unregistriert

Werbung


Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

310

Sonntag, 30. Juli 2017, 12:32

Meine KK hat mit dem Hersteller einen Vertrag geschlossen, in welchem die Kostenzusage nun (neu) für ein Jahr jeweils gilt. Entsprechend schickt der Hersteller unabhängig vom Rezepterhalt das Zeug nach seinem Gutdünken zu mir. Würde ich ständig Sensoren verlängern, gäbe es also irgendwann ein Problem mit dem Ablaufdatum des Krams. Einmal mußte ich bereits einen Teil zurückschicken, es war einfach zuviel. Dafür bekam ich extra per Mail-Anhang einen Rücksendeschein zum Ausdrucken.
Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

Gummihupe

Mitglied

Beiträge: 98

Diabetes seit: 2009

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Contour NEXT One

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: xDrip+

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

311

Sonntag, 30. Juli 2017, 12:54

Meine KK hat mit dem Hersteller einen Vertrag geschlossen, in welchem die Kostenzusage nun (neu) für ein Jahr jeweils gilt. Entsprechend schickt der Hersteller unabhängig vom Rezepterhalt das Zeug nach seinem Gutdünken zu mir. Würde ich ständig Sensoren verlängern, gäbe es also irgendwann ein Problem mit dem Ablaufdatum des Krams. Einmal mußte ich bereits einen Teil zurückschicken, es war einfach zuviel. Dafür bekam ich extra per Mail-Anhang einen Rücksendeschein zum Ausdrucken.


Bei meinem letzten Rezept für die Sensoren war ich schon überrascht, dass nun der Halbjahresbedarf direkt verschrieben wird. Aber alles für ein Jahr? Im Sommer hab ich zum Kühlen in Minimordor unterm Dach gar nicht genug Kühlschrank...

Vielleicht könnten wir Neulingen die Sachen zum Testen anbieten? Ich hab noch nen neuen und nen alten G4 Receiver rumliegen :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oktober

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

312

Sonntag, 30. Juli 2017, 13:01

Bei meinem letzten Rezept für die Sensoren war ich schon überrascht, dass nun der Halbjahresbedarf direkt verschrieben wird.
Nö, da stand bei mir immer noch "Quartalsbedarf" drauf. Scheint wohl nun zweitrangig zu sein, wenn KK u. Hersteller einen Vertrag haben. Sonst konnte ja bereits ein falsches Komma problematisch werden.

Ich bekam Zeug für mehr als ein halbes Jahr geschickt. In zwei großen Paketen hintereinander.

Ist schon doll!
Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oktober« (30. Juli 2017, 13:12)


Peter68

Mitglied

Beiträge: 10

Diabetes seit: 1990

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novo Pen 5, Pendig Pen

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Dexcom G5 Mobile, Nightscout

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

313

Freitag, 4. August 2017, 11:50

G5 mobile App mit Samsung S7 Edge

Hallo,
bin noch neu hier und habe seit 10 Tagen das Dexcom G5 :) . Auf der Website von Dexcom ist für Deutschland allerdings nur das Samsung S7 aufgeführt, hat hier vielleicht jemand das Samsung S7 Edge und kann mir schreiben ob sich die Mobile App auf dem S7 Edge installieren läst? Im moment habe ich noch ein Samsung A5 auf diesem Smartphone funktioniert die App allerdings nicht deshalb benötige ich ein neues und das Edge würde mir halt eher Zusagen als das normale S7

Schöne Grüße
Peter

fragment

Mitglied

  • »fragment« ist weiblich

Beiträge: 128

Diabetes seit: 05.04.1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G (schwarz natürlich ;()

BZ-Messgerät: Contour Next Link 2.4

CGM/FGM: Dexcom G4/5

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

314

Freitag, 4. August 2017, 19:08

@Peter68
Sorry das Edge wird nicht unterstützt. Hab auch das G5 und das Edge. Will mir aber auch kein neues kaufen. :S
Signatur Menschen lügen aus vielerlei Gründen, aber niemals ohne Grund.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Peter68

Werbung

unregistriert

Werbung


Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

315

Freitag, 4. August 2017, 22:04

Heute bekam ich von Dexcom Ersatz für einen eingesandten Sensor, der nur 4 statt 7 Tagen lief.
Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

Karli

Mitglied

Beiträge: 367

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: FSL

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

316

Samstag, 12. August 2017, 17:28

Hallo,

irgendwie habe ich jetzt nichts gefunden, wie genau man einen Dexcom G4 Sensor verlängert?
Was muss man dafür tun und wann? Offiziell sind morgen nachmittag 7 Tage rum. Wenn ich den Sensor aber noch etwas länger nutzen möchte, dann mache ich genau was?

Kann man im Receiver-Gerät die Blutzucker-Werte auch mehr als 24 Stunden zurück scrollen? Im Libre Lesegerät kann man bis 90? Tage zurück gehen, es wundert mich, dass ich heute im Dexcom Receiver nicht mehr den Anstieg nach dem Frühstück von gestern sehen kann. Auch so etwas wie Durchschnittswerte oder Tagesmuster und Werte im Zielbereich kann ich nicht im Gerät selbst ansehen? Ich bin dann tatsächlich gezwungen, es über den PC auszuwerten?

Vielen Dank im voraus.

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

317

Samstag, 12. August 2017, 19:26

Das kann ich nur vom G5 sagen. Ich starte den Sensor, der eben abgelaufen war, über die Schaltfläche im Empfangsgerät wieder u. fertig.
Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karli

karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 170

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva Connect

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Dexcom Clarity, diasend

Danksagungen: 547

  • Nachricht senden

318

Samstag, 12. August 2017, 19:55

Das kann ich nur vom G5 sagen. Ich starte den Sensor, der eben abgelaufen war, über die Schaltfläche im Empfangsgerät wieder u. fertig.

Genau so gehts beim G4 auch. Wenn er noch nicht von selbst abgelaufen ist, dann ein fach auf "Sensor stoppen" gehen und danach gleich wieder auf "Sensor starten".

Mehr als die 24 Std. kannst du nicht am Empfänger sehen. Du musst für die Auswertungen tatsächlich die Software (Dexcom Studio) verwenden.

Wenn du vom Libre kommst dann siehst du hier, dass das Libre sehr übertrieben hat wenns rauf oder runter ging. Das Dex zeigt da wesentlich moderatere Kurfen an. Zum Dexcom G5 ist da ein deutlicher Unterschied. Das hat viel mehr ZickZack Schwankungen in seinen Kurven. Auch die Trendpfeile sind manchmal etwas komisch.

Aber du musst dich halt mal an die Anzeige den Dex gewöhnen wie du es auch beim Libre musstest.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »karlhof« (24. August 2017, 12:59)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karli, Oktober

Karli

Mitglied

Beiträge: 367

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: FSL

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

319

Samstag, 12. August 2017, 22:25

Danke für die Antworten.
Dann warte ich also bis der Sensor abgelaufen ist und drücke dann auf "Starten". Das probiere ich dann morgen mal.
Das Dexcom G4 ist nur zur Probe momentan.
Tatsächlich läuft ein sehr guter Libre-Sensor nebenher. Und ja, das Libre übertreibt schnell in Richtung oben, wenn man das weiß ist es ok.
Ansonsten muss ich sagen, misst dieser Libre-Sensor ziemlich perfekt - auch bei hohen Werten (über 200 mg/dl), anfangs meines Erachtens sogar etwas besser als der Dexcom-Sensor, also Libre war näher am Blut als Dexcom. Je länger der Dexcom liegt, desto mehr laufen die Kurven ziemlich nebenher. Wir messen fast immer parallel und fast immer weichen Dex und Libre nur so um 2-10 mg/dl voneinander ab.
Gerade am Anfang hat das Dexcom viel tiefere Werte angezeigt als das Libre und Blut, z.B. 45 mg/dl vs. 55 mg/dl (Blut / Libre) (obwohl das Libre sonst ja auch gerne mal schnell tiefere Werte anzeigt) und das Libre reagiert meines Erachtens auch etwas schneller auf Traubenzucker (schießt eben schnell nach oben).

Leider hat sich eine Pflasterallergie entwickelt. Außerdem geht es uns um die Alarme, insbesondere nachts. Das ist schon so toll!

Werbung

unregistriert

Werbung


alex2010

Mitglied

Beiträge: 1 425

Danksagungen: 624

  • Nachricht senden

320

Samstag, 12. August 2017, 23:06

Bei mir sind die Angezeigten Werte vom Dexcom G4 viel genauer, als es beim Libre war.
Das verlängern der Sensoren ist wie oben bereits geschrieben ganz einfach.
Sensor stoppen, Senoir starten, zwei Stunden warten, Kalibrieren fertig!
Beim Libre hatte ich heftige Allergie (sah aus wie rohes Fleisch).
Nun trage ich den Dexcom seit Mai und meiner Haut geht es gut :P !!
Signatur Pour en arriver la

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karli

Facebook

Infos







Stammtisch