Langer Spritz-Ess-Abstand (SEA), was tun?

  • ibenthin Wenn dein Blutzucker dauerhaft bzw. mehrere Stunden lang über 140 mg/dl ist, bekommst du eine erhöhte Insulinresistenz und dann kann dein Problem vorkommen.


    Es kann auch sein, dass du deine Basalrate ganz wenig erhöhst und dein ewig langer SEA wird dadurch verringert. Insgesamt sollte im Durchschnitt von deinem Insulin Tagesverbrauch ungefähr die Hälfte Basalinsulin und die andere Hälfte MahlzeitenInsulin sein.

  • SEA = Spritz-Ess-Abstand

    ESA = Ess-Spritz-Abstand

    Also Letzteres habe ich in 24 Jahren noch nicht gehört. Sprit-Ess-Abstand kann für meine Begriffe eben so oder so sein. Er kennzeichnet ja auch nur eine Differenz.

    Nur von ganz unten sieht Selbstbewusstsein wie Arroganz aus.

  • Habe auf der REHA letzten eine Frau kennengelernt, die musste echt einen Abstand lassen vom Essen zum Bolus, weil sie sonst unterzuckern würde.


    Mir geht es natürlich deutlich andersrum. Je schneller die Wirkung, desto besser. Am schlimmsten waren die Insuline im letzten Jahrtausend, da konnte ich 'ne Stunde vorm Essen spritzen wenn ich nicht über 20 mmol ausschlagen wollte.

    Nur von ganz unten sieht Selbstbewusstsein wie Arroganz aus.

  • Wenn die Magenentleerung gestört ist, kann das schon vorkommen. (entweder chronisch oder durch Käsekonsum :hihi:)


    Ob ich einen SEA oder ESA benötige, hängt enorm davon ab, woraus die Mahlzeit besteht. Da mein Speiseplan i.d.R. sehr niedrig-glykemisch aussieht, komme ich ohne SEA aus.

    Basal: Lantus (5 IE/d), Bolus: Normal-Insulin (0,5-1,3 IE/(gKH + gEW/2)/10), Pre-Workout: Humalog (1-2 IE), Hypo-Helfer: Dextro, KH-Menge pro Tag: 30-50g

  • Wenn die Magenentleerung gestört ist, kann das schon vorkommen. (entweder chronisch oder durch Käsekonsum :hihi: )

    Wen oder was genau meinst Du jetzt damit? Ich bin chronischer Nicht-Käsefresser. :D

    Nur von ganz unten sieht Selbstbewusstsein wie Arroganz aus.