Beiträge von Tiger1982

    ja, mir ging es um die Einstellungen in AAPS ;) bei xDrip z. B. kann ich die per QR-Code sichern und dann beim Update einfach einscannen, wie ist das bei AAPS?

    Bei AAPS kannst du deine Einstellungen auf dem Handy exportieren und nach einem Update wieder importieren. Hat bei mir einwandfrei geklappt.

    Von den Einstellungen kannst du ein Backup machen oder, wenn du die neue Version mit dem gleichen Signaturschlüssel erstellst, dann kannst du die Datei einfach als Update einspielen und alle Einstellungen bleiben.


    Falls es dich aufmuntert, nach ein Paar mal Updaten geht das ganze recht flüssig von der Hand.

    Zudem ist die Anleitung ja auch ganz gut geschrieben.

    Hi,

    zur Info. Die gepatchte LibreApp kann man sich auch mit Windows 10 und der Debian App aus dem AppStore bauen von daher funktioniert vielleicht auch dein beschriebenes Verfahren hier. Ich werde es bei Gelegenheit mal testen.


    McBerti

    Die CSV Datei von LibreView enthält nicht die Minutenwerte. Habe ich gerade überprüft.


    Noch ein Edit :):

    Der xDrip CSV Export enthält auch nicht die Minutenwerte. Es sind Werte alle 5 Minuten.

    Hab ich gemacht und bei NS eine Vorlage erstellt und die taucht auch jetzt in AAPS auf. Super :)

    Tiger1982 Woher stammen die Abbildungen mit dem Kuchendiagramm und den Tabellen daneben? Ich dachte bisher, die sind von Dexcom bzw. deren Software, weil ich die meistens bei Dex-Trägern sehe. Aber du hast ja einen Libre 2. Sind die aus dem Nightsscout-Reporter?

    Ja, die sind aus dem Nightscout Reporter. Früher dachte ich auch immer, dass die aus einer proprietären Software wären :).

    Bin von der Libre App zu dem gewechselt, da man dort auch die Basalrate mit allen Veränderung sehen kann. Also oben Tagesdiagramm und unten drunter die Basalrate von dem Tag. Hilft manchmal beim Analysieren wenn ein Tag nicht wie erwartet gelaufen ist.

    Nutze die Funktion gar nicht. Wo kann man denn in NS die Vorlagen konfigurieren, dann probiere ich das mal.

    Hallo,


    Ich habe Tresiba mehrere Jahre benutzt...ich glaube seit Sommer 2014 bis September 2019 ohne Pause. Danach Umstellung auf Pumpe.

    Ich habe keinerlei Nebenwirkungen gehabt.


    Bei anderen Insulinen sind übrigens auch Nebenwirkungen aufgelistet.


    Ich sag mal so, probieren geht über studieren. Teste es und wenn du irgendwann Nebenwirkungen bekommst, dann wechsel das Insulin. Solltest aber nicht ständig daran denken, sonst bildest du dir noch was ein.


    Grüße

    Viele tiefe Werte gehabt, wobei ca. 11 Stunden davon vom Tag des Sensorwechsels rühren. Morgens im Büro fürs Frühstück gespritzt und dann vergessen zu essen. Um 8 Uhr war ich dann verwundert, dass ich in eine Hypo gerauscht bin:rofl. Der Sensor (FL2) hing dann bis zum Wechsel im roten Bereich fest, obwohl die Werte blutig normal waren.

    Habe ich beim FL2 schon ein paar mal beobachtet. Ist der Werte am Tag des Sensorwechsels irgendwann <90, hängt er oft in dem Bereich fest. Beim FL1 hatte ich das nicht. Dafür hatte ich beim 1er oft das Problem, dass die Werte in der Nacht bei lo standen, weil ich auf dem Sensor lag. Beim FL2 hab ich das gar nicht mehr.

    Zusätzlich brauche ich die letzten Tag auch irgendwie weniger Insulin, hab die BR schon um 10% gesenkt und die Faktoren auch etwas. Seitdem läuft es wieder etwas ruhiger. Vielleicht liegts daran, dass ich endlich wieder mehr Zeit für Sport habe.

    Bei der langen Wirkzeit geht es auch eher ums Loopen. Im normalen Gebrauch merkst du das mit einer Wirkzeit von >=5 Stunden nicht, da die Wirkung nach einer gewissen Zeit minimal ist. Beim Loopen kann das aber schon durch z.B. Anpassungen der Basalrate oder andere Eingriffe des Loops wichtig sein, die Restwirkung des Insulins nach z.B. 3.5 Stunden mit zu berücksichtigen.

    übrigens ist die Basalrate "flexibel" :cursing: meine passte bis vor 2 Tagen (nachts) richtig gut, seit 2 Nächten geh ich um Mitternacht hoch (gleiches Abendessen in gleicher Menge, "Essen" kann ich also ausschließen), also wieder etwas anpassen. Tagsüber fällt das durch die Faktoren und sonstige Korrekturen nicht ganz so auf, nachts halt schon.

    Das auch noch. Nur weil man eine hat, die dann passt, heißt es nicht, dass die immer passen wird. Ich habe, wie wohl viele, für Wochenende/Urlaub eine etwas andere BR als unter der Woche, wenn ich arbeite.

    Hallo,


    eine Basalrate sollte immer zirkadian verlaufen, d.h. am Hormonhaushalt angepasst.


    Quasi so wie auf dieser Seite dargestellt mit kleinen Verschiebungen, die sich danach richten, wann man üblicherweise ins Bett geht.


    Dein Diabetologe soll dir so eine erstellen. Wenn er meint, dass sei Quatsch, hat er keine Ahnung.


    Diese Basalrate musst du dann testen, wie Marani geschrieben hat.


    Wenn die dann steht, kann man sich um die Faktoren kümmern. Wichtig: Bei vielen dauert es so drei Tage bis sich Änderungen in der BR richtig bemerkbar machen. Des Weiteren sollte man nicht an zu vielen Stellen gleichzeitig drehen. Also am besten erst nachts/morgens anpassen und dann den Rest vom Tag. Den Kopf auch nicht gleich in den Sand stecken, wenn es nicht sofort klappt.

    Hallo,


    mit Whitelist sind wahrscheinlich die Energiespareinstellungen deines Handys gemeint. Dein Handy darf xdrip nicht in Standby versetzen.


    Gruß

    Closed loop ist mit der momentanen Version des Omnipod möglich. Dazu brauchst du zusätzlich noch den RileyLink. Wenn der Dash kommt, wird das erst mal anders aussehen. Der muss erst mal geknackt werden.

    AndroidAPS benötigst du auch. Ob der Pod sei gut für Fussball ist, kann ich dir nicht sagen. Könnte mir vorstellen, dass es schmerzhaft wird, wenn man drauffällt oder jemand im Zweikampf unabsichtlich daran reißt. Eine Schlauchpumpe kannst du zeitweise abnehmen.


    Grüße


    PS: Habe selbst den Pod.