Frühjahr / Sommerbabys 2019

  • Schönen guten Morgen Ihr Lieben:)
    ich hatte vergangen Donnerstag Dia und FA Termin, gut dass man zwei Arme zum Blut abnehmen hat ;). Mein Hb1c ist immerhin auf 6,7 runter. Bin damit erst mal ganz zufrieden und optimistisch, dass er noch weiter runter gehen wird. Ansonsten war meine Ärztin mit meinen Werten zufrieden. MeinVitamin D Spiegel ist zu niederig und alle den Eisenhaushalt betreffenden Werte auch. Aber dagegen kann man ja was tun. Fand es nur überraschend, weil die Werte vor drei Wochen noch alle im Normbereich lagen. Das " Gummibärchen " ist schon echt ein kleiner Räuber :bandit:.


    Nachdem beim FA eine Herzlein geschlagen hat, bin ich nun auch stolze Besitzerin eines Mutterpasses. Irre :loveyou:
    Progesteron wurde nochmal abgenommen, um zu wissen, ob ich noch weiter substituieren muss. Beim Gewicht hats mich fast aus den Latschen gehauen, ich hab schon 3 kg mehr. Hatte gehofft es geht erst im zweiten Trimester hoch. Allerdings hätte ich es mir denken können, weil ich meinen Ehering schon nicht mehr vom Finger bekomm und selbst meine Schuhe geschrupft sind.


    Die Übelkeit ist schon weniger pentrant, dafür hatte ich gestern psychisch den totalen Tiefgang.


    Jetzt steht die Frage für uns im Raum, ob wir beim nächsten Termin Anfang Januar die Feindiagnostig mit Nackenfaltedickemessung machen lassen?


    Wie seid ihr mit dieser Entscheidung umgegangen?


    Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende und einen schönen ersten Advent

  • Schönen guten Morgen Ihr Lieben
    ich hatte vergangen Donnerstag Dia und FA Termin, gut dass man zwei Arme zum Blut abnehmen hat . Mein Hb1c ist immerhin auf 6,7 runter. Bin damit erst mal ganz zufrieden und optimistisch, dass er noch weiter runter gehen wird. Ansonsten war meine Ärztin mit meinen Werten zufrieden. MeinVitamin D Spiegel ist zu niederig und alle den Eisenhaushalt betreffenden Werte auch. Aber dagegen kann man ja was tun. Fand es nur überraschend, weil die Werte vor drei Wochen noch alle im Normbereich lagen. Das " Gummibärchen " ist schon echt ein kleiner Räuber .

    Ich drücke die Daumen, dass die Werte noch besser werden!

    Nachdem beim FA eine Herzlein geschlagen hat, bin ich nun auch stolze Besitzerin eines Mutterpasses. Irre
    Progesteron wurde nochmal abgenommen, um zu wissen, ob ich noch weiter substituieren muss. Beim Gewicht hats mich fast aus den Latschen gehauen, ich hab schon 3 kg mehr. Hatte gehofft es geht erst im zweiten Trimester hoch. Allerdings hätte ich es mir denken können, weil ich meinen Ehering schon nicht mehr vom Finger bekomm und selbst meine Schuhe geschrupft sind.

    Ist das nicht einer der bewegensten Momente, wenn man zum 1. Mal den Herzschlag sieht und hört? Ich freue mich schon so sehr darauf, denn irgendwie ist es für mich dann erst wirklich real, dann ist es mehr als nur ein Zellhaufen irgendwo im Bauch... :hihi:

    Die Übelkeit ist schon weniger pentrant, dafür hatte ich gestern psychisch den totalen Tiefgang.

    Jetzt steht die Frage für uns im Raum, ob wir beim nächsten Termin Anfang Januar die Feindiagnostig mit Nackenfaltedickemessung machen lassen?

    Die Frage, dir du dir stellen solltest ist, welche Konsequenz sich für dich aus einem etwaigen positiven Befund ergeben würde. So weit ich weiss (bitte verbessert mich ggf.) ist keine der Untersuchungen 100%. Also bleibt immer noch die Möglichkeit, dass es gesund sein könnte... Und was macht man dann? Im 4. oder 5. Monat abtreiben? Obwohl auch diese Kinder ein gutes Leben führen können? Für mich war das einfach keine Option und wenn mir jemand eine erhöhte Wahrscheinlichkeit übermittelt hätte, hätte ich mir nur Sorgen gemacht und das ist auch nicht gut für den Wurm.
    Also, überlege dir, ob du vielleicht tatsächlich abtreiben wollen würdest. Wenn ja, mach den Test.
    Oder willst du es nur wissen um dich vorzubereiten, dann überlege dir, ob und wie du das psychisch während der Schwangerschaft aus hälst...

    Wie seid ihr mit dieser Entscheidung umgegangen?

    Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende und einen schönen ersten Advent

    Von mir auch einen schönen 1. Advent! :weih


    LG Martina

  • Hallo zusammen!


    Oh ja, der Moment, wenn man das Herzchen das erste Mal schlagen sieht, finde ich auch einfach unbeschreiblich schön :love: Schön, dass es bei allen so gut läuft mit der Entwicklung ^^
    Kleine Räuber sind die Bauchzwerge manchmal wirklich, oder halt eben die Hormone, die sie zum Wachsen brauchen. Ich muss momentan regelmäßig Magnesium nehmen neben den normalen SS-Vitaminen, da meine Verdauung sonst ins Koma fallen würde 8|


    Bezüglich Feindiagnostik haben wir uns auch überlegt, was wir mit einem auffälligen Befund machen würden. Wir haben dann für uns beschlossen, dass wir den Test wollen, um uns im Falle von Auffälligkeiten darauf einstellen und vorbereiten zu können, den Bedürfnissen unseres Zwerges gerecht zu werden. Eine Abtreibung war weder für meinen Mann noch für mich eine Option. Aber da hat jeder seine Meinung. Wir hatten dann das Glück, dass alles unauffällig aussah und wir weiterhin auf ein gesundes Baby hoffen dürfen. Ich kenne aber grad aktuell auch eine Familie, bei der das dritte Kind vor 4 Monaten mit Trisomie 21 zur Welt kam und sie haben es wunderbar miteinander.
    Wie mit einem auffälligen Befund umzugehen ist, kann ich nur erahnen. Ich weiß allerdings, dass ich dazu tendiere, meine Probleme und Sorgen in mich zu fressen und das ist ja nicht wirklich gut, wenn man ständig unterbewusst von Sorgen geplagt durch den Tag lebt. Deshalb gehe ich alle paar Wochen zu einem Hypnobirthing-Coach, der mir mit Hypnose hilft, meine Sorgen und Ängste abzubauen. Ist immer wieder spannend, was das Unterbewusstsein da raufbringt und wie es danach tatsächlich irgendwie leichter wird.
    Für die Geburt habe ich jetzt grad ein Buch über Hypnobirthing bekommen, das jetzt darauf wartet, gelesen zu werden. Mal schauen, wann ich Zeit und Muse finde, mich darin zu vertiefen.


    Wünsche euch auch noch einen schönen ersten Advent und einen gemütlichen Wochenende-Ausklang :weih Liebe Grüsse, Lilly

  • Guten Abend zusammen
    hui ganz schon was los hier :gendergirl: konnte ein paar Wochen nicht schreiben, da mein Handy nicht so wollte wie ich und um Abends noch den Laptop hochzufahren, war ich nach 8 Stunden Büroarbeit einfach zu faul :-D


    Kurzes Update: ich habe mitlerweile die 12 magischen Wochen voll - Wahnsinn! Mir gehts eigentlich ganz gut, will mich echt nicht beklagen. Mit Übelkeit hatte ich zum Glück gar nichts zu tun. Ne Zeit lang hatte ich abends nach der Arbeit ein leicht mulmiges Gefühl, wenn ich nocht nicht zu Abend gegessen hatte. Aber das ist jetzt schon besser und auch die extreme Müdigkeit lässt langsam nach.
    Interessant zu lesen, dass es anscheinend doch Augentropfen gibt, die in der SS erlaubt sind. Ich musste für ein tolles hochauflösendes Foto 47 Eur bezahlen - angeblich die einzige Alternative zu Tropfen. Mein DiaDoc empfiehlt in der SS alle 3 Monate zum Augenarzt zu gehen. Für fast 150 Eur lassen sich schon ein paar schöne Strampler kaufen....Ich bin noch mit meiner KK am Klären, ob ggf. auf Einzellfallentscheidung die Kosten anteilig übernommen werden. Dafür benötige ich vom Augenarzt aber noch eine Bestätigung, dass es wirklich keine Alternative zu dem Foto gibt......
    Wir lassen diese Woche die Nackenfaltenmessung machen. Ich will einfach vorbereitet sein und im Falle einer hoher Wahrscheinlichkeit für eine Trisomie nach der Geburt nicht ganz kalt erwischt werden. Die Entscheidung für die Untersuchung ist uns aber auch nicht leicht gefallen. Ich bin 29 Jahre alt, es gibt also eigentlich keine erhöhte Indikation dafür.


    Meine BZ Werte finde ich ganz ok. Dexcom Claritiy sagt mir für die letzten 30 Tage einen HB1C von 6,2 voraus. Gestartet bin ich mit 7. Ich hab Tage, da bin ich extrem niedrig unterwegs und ständig am Essen, ohne das sich was tut. Gegen Abend kommt dann gaaanz plötzlich die Gegenregulierung und ich komme auf über 200 mg/dl. Das nervt! Hat jemand einen Tip? Donnerstag ist mein nächster Termin bei der Dia Beratung, mal sehen was sie dazu sagt.


    Wann habt ihr es eurem Chef gesagt? Ich wollte das Ende dieser Woche oder Anfang nächster Woche machen, wenn die Nachenfalten Messung durch ist (hat damit eigentlich nichts zu tun, aber ich will sie trotzdem abwarten :D ). Habe da ein bisschen bammel vor, weil er mich gerade im Sommer zu seiner Stellvertretung gemacht hat (6 Wochen später habe ich die Pille abgesetzt, aber das muss ich ihm ja nicht sagen :rofl )


    Achja, was das Geschlecht angeht, wollen wir uns überraschen lassen (ich mehr als mein Mann, aber ich habe ihn überstimmt). Es gibt doch den schönen Spruch: Jungen geben Schönheit, Mädchen nehmen sie. Ich habe momentan so viele Pickel, wird wahrscheinlich ein Mädchen :-D
    Ich wünsche euch noch einen schönen 2. Advent :ren

  • Hallo ihr Lieben!


    Ich schwanke gerade zwischen total genervt und mega aufgeregt sein...


    Zum einen gehen mir diese Beschwerden der Frühschwangerschaft ganz schön auf die Nerven... Obenrum tut es weh (was meine kleine Tochter zu Hause beim Toben natürlich garnicht interessiert *aua*), in der Mitte kommt immer wieder die starke Übelkeit und Untenrum ziept und zwickt es auch... :arghs:


    Und dann dieser blöde Insulinbedarf. Ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber bei mir ist der total schwankend. An einem Tag muss ich ständig nachspritzen und am anderen Tag ist alles zu viel, ätzend. Aber von dem berüchtigten enorm sinkenden Insulinbedarf kann ich leider nicht reden, vermutlich dann bald von dem steigenden Bedarf umso mehr... :thumbdown:


    So, Ende mit dem genervt-Teil...




    Morgen ist mein erster FA-Termin und ich bin echt total nervös und aufgeregt. Hab schon ein bißchen Angst, dass irgendwas nicht in Ordnung sein könnte (meine allererste SS wurde zu einem Abort in den ersten Wochen), freue mich aber auch riesig darauf hoffentlich das kleine Herzchen schlagen sehen zu können. Irgendwie ist es aktuell für mich gefühlt noch garnicht richtig echt, trotz aller Anzeichen. Das ändert sich dann aber bestimmt, wenn ich den kleinen Wurm das erste Mal sehen kann. ^^




    Dem Chef bescheid sagen: Ja, das beschäftigt mich aktuell doch sehr... Eigentlich wollte ich mindestens die 12 Wochen abwarten, aber irgendwie fühle ich mich total schlecht dabei, noch so lange zu warten... Bin ja erst vor knapp 2 Monaten aus der Elternzeit wiedergekommen, neues Aufgabengebiet bekommen und jetzt geben sich alle so Mühe mich richtig einzuarbeiten und mein neues Arbeitsfeld aufzubauen und ich denke nur... Schön, aber bin ja eh nicht mehr lange da... :pupillen:


    Aus dem Grund werde ich vermutlich mein Vorhaben ändern. Ich denke, falls morgen alles in Ordnung ist, werde ich zumindest meinem direkten Vorgesetzten schon bescheid geben, aber nur dem. Alle anderen sollen es frühestens nach den 12 Wochen erfahren, ich hoffe das klappt dann auch so...




    Euch allen noch einen schönen Tag!


    LG Martina

  • Soooo...
    FA-Besuch geschafft, alles bestens, das kleine Herzchen schlägt fleißig! Ich bin so glücklich. Hatte gedacht, dass es mich dieses Mal nicht so überwältigt, aber da hab ich falsch gedacht. Konnte die Tränen der Freude und Erleichterung nicht zurück halten...
    In 2 Wochen geht es nochmal hin, aber jetzt bin ich optimistisch, jetzt wird alles gut! :)


    Hoffe, bei euch ist auch alles gut!


    Lasst es euch gut gehen,
    Viele Grüße
    Martina
    (ssw 8)

  • Hallo Ihr Lieben,
    ich freu mich, dass du dich wieder gemeldet hast Gummibärchen und es ist wunderbar, dass auch dein FA Termin so glücklich verlaufen ist liebe Martina.
    Ich kann den nächsten Ultraschalltermin am 02.01 auch schon kaum mehr erwarten. Diesmal kommt auch mein Mann mit.


    Ich hatte diese Woche auch Augenarzttermin. Es wurde nicht wie sonst getropft. Der Arzt meinte er sieht auch so genügend. Also nur wenn etwas auffällig wäre, würden weitere Untersuchungsmethoden angewendet. Ich hoffe mal sehr, dass es dazu nicht kommt. Vor Komplikationen an den Augen hab ich schon immer am meisten Angst. Diesmal war jedenfalls alles gut.


    Bezüglich des Geschlechts müsste es dann bei uns auch ein Mädel werden. Meine Haut ist alles andere als rein und ich gucke generell gerade lieber selten in den Spiegel :pinch:
    Was meine Einstellung angeht hatte ich gestern Abend echt ne Kriese. Meine Auswertung sagt zwar einen Hb1c von kanpp unter 6 an aber nur durch verdammt niedrige Nächte mit vielen Hpos. Tags häng ich oft bei 150 bis 180. Wahrscheinlich auch als Reaktion auf die Hyps nachts. Ich hab mir schrecklich Vorwürfe gemacht, dass diese Zeit unwiederbringlich ist und ich mich nicht genug anstrenge. Und dann war ich einfach nur traurig, weil ich alles als so anstrengend empfunden habe und das Gefühl hatte der Diabetes verhindert, dass ich die Schwagerschaft mehr genießen kann. Jetzt bin ich aber schon wieder optimistischer:)


    Nachdem meine Kasse den Dexcom abgelehnt hatte wurde er jetzt doch nach Widerspruch und vielen Telfonaten ab Januar bewilligt.


    Was hat dein Termin am Donnerstag ergeben Gummibärchen?


    Ich wünsch euch ein enspanntes Wochenende.


    Lasst es euch gutgehen,
    Simone

  • Hallo ihr Lieben!
    Ich war bisher eher stille Mitleserin, aber bin momentan am Rande der Verzweiflung und hoffe, dass ihr mir iwie weiterhelfen könnt. :help:
    Kurze Vorgeschichte... bin seit 3 Jahren Typ 1er, vor Schwangerschaft mit Humalog Pen (BE Faktor von 1) und eher homöopathischen 2 IE Abasaglar abends eingestellt. Wurde auf Huminsulin umgestellt z.zt. morgens 5 IE und abends 8IE. BE Faktor ist bei 2...
    Bisher war alles einigermaßen gut, aber seit ca ner Woche komm ich mit dem Korrigieren und neu umstellen und zwischendurch ständigen Hypos ausgleichen nicht mehr hinterher :S
    Bin in der 25 SSW....
    Hab gegen Morgen und Abend immer nen Anstieg und besonders nach dem Frühstück (frühstücke immer schön später, so gegen 10:30 Uhr), trotz SEA, hohe Werte, um dann am frühen Nachmittag wieder in eine Hypo zu rauschen.
    Jetzt ist mir heute in den Kopp gekommen, ob man das Huminsulin nicht splitten kann!? Spritze immer gegen 7/19 Uhr und hab zu den Zeiten halt immer höhere Werte...
    Geht das? Einfach mal testen? Was meint ihr?
    Ich erhoffe mir einfach, die Höhen und Tiefen der Wirkung des LZ Insulins auszugleichen...
    Werd im Moment einfach noch verrückt :wacko: ;(
    Vllt kann mir jmd mit nem Rat zur Seite stehen...


    Viele liebe Grüße


    Karin

  • Hm, wenn du zu den Zeiten hohe Werte hast zu denen du dein LZ Insulin spritzt, kannst du vielleicht versuchen 1 oder 2 Stunden vorher einen Bolus zusätzlich zu geben oder du verschiebst die Spritz-Zeiten nach vorne. Ob Letzteres hilft, weiß ich nicht, ich vermute eher, dass da eine Lücke in der Basalversorgung ist - da würde der Bolus helfen. Würde ich an deiner Stelle aber auf jeden Fall mit deinem DiaDoc abklären.
    Und vielleicht auch mal über eine Pumpe nachdenken? Die Schwankungen werden - aus eigener Erfahrung gesprochen - nicht weniger die nächsten Wochen und mit einer Pumpe kann man besser und schneller auf diese Schwankungen reagieren, grade auf Änderungen im Basalbedarf.
    Alles Gute!!!

  • Hallo Karin,


    spritzt du auch zum essen Huminsulin, oder hier ein analoges?


    LG

  • Hm, wenn du zu den Zeiten hohe Werte hast zu denen du dein LZ Insulin spritzt, kannst du vielleicht versuchen 1 oder 2 Stunden vorher einen Bolus zusätzlich zu geben oder du verschiebst die Spritz-Zeiten nach vorne. Ob Letzteres hilft, weiß ich nicht, ich vermute eher, dass da eine Lücke in der Basalversorgung ist - da würde der Bolus helfen. Würde ich an deiner Stelle aber auf jeden Fall mit deinem DiaDoc abklären.
    Und vielleicht auch mal über eine Pumpe nachdenken? Die Schwankungen werden - aus eigener Erfahrung gesprochen - nicht weniger die nächsten Wochen und mit einer Pumpe kann man besser und schneller auf diese Schwankungen reagieren, grade auf Änderungen im Basalbedarf.
    Alles Gute!!!

    Bolus spritzen habe ich zwischendurch auch mal getestet. Vllt sollte ich das nochmal in Angriff nehmen. Habs heute Morgen schon mal versucht. Nüchtern BZ war um ca 7 Uhr bei 100, hab 5 IE Humalog gespritzt, allerdings erst gegen 8 Uhr, weil ich da wieder bei fast 140 war. Jetzt um halb 10 geht der BZ langsam wieder runter. Bin aktuell bei 120.
    Hab das schon mal beim DiaDoc angesprochen, ob nicht irgendein anderes Insulin in Frage kommen würde oder was ich tun könnte, aber andere LZ Insuline sind in der Schwangerschaft wohl nicht erprobt und fallen damit raus und iwie ist er dann auch nicht weiter drauf eingegangen.
    Hab auch immer das Gefühl bei ihm, solange der HbA1c stimmt ist alles supi. Wie der zustande kommt ist ihm iwie nicht so wichtig ?(
    Pumpe wäre natürlich ein Traum. Am Anfang der Schwangerschaft wurde vom DiaDoc direkt gesagt, dass das sich bei mir nicht lohnen würde wg dem eher geringen Insulinbedarf. Hätte ich gewusst, wie chaotisch das werden würde, hätte ich darauf gedrängt. Nun ist meine KK echt nicht die schnellste. Hab den Dexcom direkt in der 5. SSW beantragt und durfte ihn in der 23. SSW endlich das erste Mal tragen. Heisst also, dass ich glaube, wenn ich eine Pumpe beantragen würde, würde ich die wahrscheinlich bekommen, wenn ich sie Vllt nicht mehr brauche :whistling:

  • Hallo zusammen!
    Ich hoffe, es geht euch allen gut? Schön zu lesen, dass sich eure Zwerge so gut entwickeln :rolleyes:
    @ Kbee: Mit Humaninsulin splitten kenn ich mich leider auch gar nicht aus, das Problem mit den doofen Werten kenne ich momentan allerdings auch nur zu gut. Bin jetzt in der 30. SSW ( :wstaun irgendwie rennt die zeit!!!!) und kämpf grad auch mit meinen Einstellungen, trotz Pumpe bin ich ständig am tüfteln und probieren weil sich mein Bedarf in den letzten Tagen massiv verändert hat. Hab heute zum Glück grad einen Diadoc Termin, und hoffe, er kann mir ein bisschen weiter helfen. Wenn dir deiner keine Hilfe ist KBee, dann würde ich versuchen, nochmal hartnäckig nachzuhaken, bis du eine brauchbare Antwort hast, dafür wird er schließlich bezahlt!! Und bei der Krankenkasse hab ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass es manchmal wahre Wunder bewirkt, wenn man immer wieder mal nachfragt und lästig tut :xD: Kämpf für dich und deine Bedürfnisse!!


    Ultraschall: letzten Freitag waren mein Mann und ich wieder Baby-Tv schauen, war wieder sehr süß, leider hat unser Schatz immer die Hände und dieses Mal sogar einen Fuß vorm Gesicht, sodass wir schon seit Ewigkeiten kein Foto mehr bekommen haben :xD: Dafür hat es uns mit dem Fuß munter zugewinkt, sodass sogar die Ärztin lachen musste 8) Leider meinte sie aber auch, dass unser Baby seit dem letzten Mal nochmals deutlich gewachsen ist, derzeit liegt es in der Statistik bei knapp 90 Perzentil, einen Monat zuvor war es noch bei 72.... Ich versuche, mich mal mehr, mal weniger erfolgreich zu beruhigen, dass es unserem Schatz gut geht, weil einige Komponenten in die Berechnung einfließen. Zum einen ist mein Mann sehr gross, zum anderen sind meine Werte so gut wie noch nie zuvor in meinem Dia-Leben und diese schlechte Messung wurde von einer anderen Ärztin als die letzten beiden Male gemacht. Naja, mal schauen, was der Diadoc heute dazu meint...


    Liebe Grüsse

  • KBee


    Du musst den Bolus früh genug spritzen, eventuell auch aufsplitten damit der BZ gar nicht erst "so hoch" geht. Den wieder runter zu bekommen dauert länger und braucht mehr Insulin als dass er da gar nicht hinkommt.


    Wenn dein DiaDoc sich so aufstellt, such Dir schleunigst einen Anderen, das geht gar nicht.


    Ruf bei deiner Kasse an, lass Dich direkt mit der zuständigen Abteilung verbinden und mach da Druck. Als Schwangere mit Typ 1 Diabetes steht dir ein CGM und eine Pumpe zu, ohne Wenn und Aber und Prüfung etc. Und es ist egal ob du 10 oder 100 Einheiten Insulin am Tag brauchst, mit Pumpe lässt sich das besser regeln als mit Pen.
    Irgendwo hier im Forum gab ich mal von einer Schwangeren gelesen, die bekam bei einem Schwangerschaftsdiabetes eine Pumpe verordnet, da sollte das bei Typ 1 mal gar kein Thema sein.

  • KBee


    Ich kann Scarlett nur zustimmen, was den Bolus angeht. Morgens direkt beim Aufstehen spritzen, so lange der BZ noch gut ist, dann sollte er es auch bleiben. Abends müsstest du es auch entsprechend timen. Ist das Problem von geringem Bedarf, da hält das Insulin nicht so lange durch wie es nötig wäre. Wobei gerade morgens ja viele einen zusätzlichen Bolus brauchen, geht mir auch so...
    Mit dem Insulin in der Schwangerschaft hat meine Diafee was anderes gesagt (hab ich auch nachgelesen): Huminsulin ist natürlich am sichersten, weil schon seit Ewigkeiten erprobt. Aber auch Levemir ist für die Schwangerschaft zugelassen und mit Lantus gab es bisher auch noch nie Auffälligkeiten. Ich habe mich kurz vor der Schwangerschaft gegen Huminsulin und für Levemir entschieden, weil mir dir Einstellung mit Huminsulin einfach zu schwierig ist, Schwangerschaft mit Pen ist schon schwierig genug! Und Lantus ist mir zu träge bei Anpassungen.
    Was die Pumpe angeht muss ich Scarlett widersprechen. Laut offiziellen Richtlinien sind ICT und Pumpe in der Schwangerschaft als gleich gute Therapie eingestuft (auch wenn wir Betroffenen das anders sehen), damit hat Frau nur einen Anspruch, wenn es medizinisch notwendig ist. So lange die Werte mit ICT also passen... Ich rede leider aus Erfahrung, wollte auch eine Pumpe, langes Hin und Her, habe mir viel dazu angelesen, weil ich es nicht akzeptieren wollte, aber es ist wie es ist und gerade bei geringem Insulinbedarf ist eine Pumpe für die Kassen einfach zu teuer.
    Aber probieren kannst du es sicherlich, wenn du eine Pumpe willst, musst nur erst deinen Diadoc davon überzeugen. Ich hab meinem dann entsprechend was vorgeheult, was für ein psychischer Stress das für mich ist usw. Bei ihm hat es gezogen, bei der Beihilfestelle leider nicht. Und ein medizinisch notwendig konnte mir mein Doc mit meinen Werten nicht attestieren.
    Klar kann jetzt kommen, KK und Diadoc wechseln, aber will man das in der Schwangerschaft, wenn man sonst zufrieden ist? Finde ich schwierig... Musst du selbst überlegen, was du willst...
    Ach ja, und das CGM ist auch kein must have für Schwangere, habe ich auch nicht bekommen, dafür ist meine Stoffwechsel Lage zu gut. Aber ich habe den Libre, das hilft schon sehr!
    Versuch es vielleicht mal mit den zusätzlichen Boli und wenn das nicht klappt, überleg dir was du willst und sprich nochmal mit deinem Doc. Erkläre ihm, dass der aktuelle Zustand für dich nicht tragbar ist und es geht schliesslich um ein neues Leben! Da muss er handeln! Für Pumpe kann man dann auch einen Eilantrag stellen, dann muss es zügig gehen.
    P.s. Wegen den zugelassenen Insulinen in der Schwangerschaft sollte sich dein Doc aber vielleicht nochmal informieren, da scheint mir sein Wissen doch sehr veraltet zu sein...
    Viel Erfolg und liebe grüße

  • Hallo zusammen!
    Ich hoffe, es geht euch allen gut? Schön zu lesen, dass sich eure Zwerge so gut entwickeln
    @ Kbee: Mit Humaninsulin splitten kenn ich mich leider auch gar nicht aus, das Problem mit den doofen Werten kenne ich momentan allerdings auch nur zu gut. Bin jetzt in der 30. SSW ( irgendwie rennt die zeit!!!!) und kämpf grad auch mit meinen Einstellungen, trotz Pumpe bin ich ständig am tüfteln und probieren weil sich mein Bedarf in den letzten Tagen massiv verändert hat. Hab heute zum Glück grad einen Diadoc Termin, und hoffe, er kann mir ein bisschen weiter helfen. Wenn dir deiner keine Hilfe ist KBee, dann würde ich versuchen, nochmal hartnäckig nachzuhaken, bis du eine brauchbare Antwort hast, dafür wird er schließlich bezahlt!! Und bei der Krankenkasse hab ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass es manchmal wahre Wunder bewirkt, wenn man immer wieder mal nachfragt und lästig tut Kämpf für dich und deine Bedürfnisse!!

    Ultraschall: letzten Freitag waren mein Mann und ich wieder Baby-Tv schauen, war wieder sehr süß, leider hat unser Schatz immer die Hände und dieses Mal sogar einen Fuß vorm Gesicht, sodass wir schon seit Ewigkeiten kein Foto mehr bekommen haben Dafür hat es uns mit dem Fuß munter zugewinkt, sodass sogar die Ärztin lachen musste Leider meinte sie aber auch, dass unser Baby seit dem letzten Mal nochmals deutlich gewachsen ist, derzeit liegt es in der Statistik bei knapp 90 Perzentil, einen Monat zuvor war es noch bei 72.... Ich versuche, mich mal mehr, mal weniger erfolgreich zu beruhigen, dass es unserem Schatz gut geht, weil einige Komponenten in die Berechnung einfließen. Zum einen ist mein Mann sehr gross, zum anderen sind meine Werte so gut wie noch nie zuvor in meinem Dia-Leben und diese schlechte Messung wurde von einer anderen Ärztin als die letzten beiden Male gemacht. Naja, mal schauen, was der Diadoc heute dazu meint...

    Ich versuche mal ein wenig Beruhigung rüberzuschicken... ;) Es wird hier leider soo oft falsch gemessen / ausgewertet und zwar egal ob Größe und Gewicht beim Baby messen, oder beim CTG. Klar macht man sich mit dem Dia on board mehr Gedanken, aber ich denke, so lange du gut eingestellt bist brauchst du dir auch nicht übermäßig Sorgen zu machen. Versuche dich zu entspannen bis zum nächsten Termin, das tut dir gut, deinem Zucker und dem Baby! Eine Mama voller Sorgen wirkt sich nämlich auch negativ aufs Baby aus!


    LG

    Liebe Grüsse

  • Vielen Dank für eure Antworten!
    Werd mich bzgl eines anderen Insulins nochmal schlau machen und das meinem DiaDoc vorlegen :wacko:
    Bis jetzt läuft es heute endlich mal wieder super :thumbsup:
    Tut auch echt gut sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Mein Mann versteht meist eh nur Bahnhof und kann sich da auch gar nicht so richtig einfühlen, was für ein Stress das verursacht, wenns wieder mal nicht passt mit den Werten. :S


    Ist bei jmd von euch zufällig auch eine schilddrüsenunterfunktion bekannt und weiß wie oft der TSH kontrolliert werden sollte in der Schwangerschaft?


    Viele Grüße

  • @ KBee: Schön, dass heute ein guter Diatag für dich war! Es sollen noch viele weitere folgen dürfen ;)
    Witnez : Danke für die Beruhigungswelle, sie scheint angekommen zu sein und mein Diadoc hat sie noch verstärkt :D Er meinte, dass ein andere Arzt die Grössenmessung gemacht hat hätte sicher einen Einfluss auf die Auswertung gehabt, denn an meinen Werten könne es nicht liegen, dass unser Zwerg schon so gross ist. Ich solle mir da nichts vom Fachpersonal aus den anderen Abteilungen einreden lassen, sondern so weitermachen, wie bisher. War richtig wohltuend, das zu hören :hihi:
    @ Simone: Ich schicke die Beruhigungswelle mal an dich weiter, falls du auch was davon abhaben möchtest ;) Wenn deine Werte in der Nacht "schön" tief sind (aber keine Hypos), hast du ja schon fast 1/3 des Tages gute Werte, das ist schon mal viel Wert und gleicht bestimmt die eine oder andere Spitze aus, die tagsüber entsteht. Das Gefühl, die Schwangerschaft nicht gleich wie ohne Dia genießen zu können, kenne ich, habe ich auch immer wieder mal, aber auch wir als Diafrauen können gesunde und wunderbare Kinder bekommen, wir müssen es uns vielleicht nur manchmal etwas härter verdienen. Dafür gibts keine süßeren Mamas als uns :D


    So, nun muss ich weiter, Weihnachtsgeschenke basteln :baum :weih
    Bis bald ihr lieben!

  • Hallo Ihr Lieben,
    ich hoffe ihr hattet schöne und entspannte Weihnachtstage.
    Ich hab am 24. morgens endlich den Dexcom geliefert bekommen und bin begeistert, vor allem stimmen verglichen mit dem Libre bisher alle Werte mit den blutig gemessenen überein. Was für ein Weihnnachtsgeschenk.


    Danke für deine geteilte Beruhigung liebe Lilly. Ingesamt fühle ich mich wieder wohler in meinem Körper und die Wassereinlagerungen sind viel weniger geworden. Ich hoffe es war einfach der gesamten Hormonellen Umstellung im ersten Trimester geschuldet. Allerdings bin ich auch zweimal zur Akkupunktur gegangen. Beim zweiten mal habe ich eine deutliche positive Wirkung bezüglich meiner Beschwerden gemerkt. Das finde ich auch sehr hilfreich etwas zu wissen was im Notfall auch hilft.


    In einer Woch hab ich mal wieder einen FA Termin (14. Woche). Zum ersten mal kommt dann auch mein Mann mit :). Ich dachte ein Ultraschall wird da sicher gemacht aber mir wurde gesagt, wir müssen die 35 Euro selbst bezahlen, wenn wir einen Ultraschal wollen. Wie ist das denn mit Diabetes geregelt, könnte der Arzt auch öfter Ultraschall machen oder kommt das dann eher, wenn es um Größe und Gewichtskontrolle geht. Was habt ihr da für Erfahrungen. Wir lassen ganz sicher nen Ultraschall machen, sonst wäre es für meinen Mann ja nichts anderes als sonst. Er hat heute doch tatsächlich schon versucht den Herzschlag des Krümels zu hören. Ich sollte die Luft anhalten. Aber meine Darmgeräusche waren einfach zu dominant:rofl
    @ Kbee: Ich hoffe du hast vielleicht schon eine Lösung gefunden. Ich bin leider auch schon so lange Pumpenträgerin mit dem (meist) schnellen Fiasp drin, dass ich nicht wage dir Tipps für deine Therapie zu geben.


    Liebe Grüße,
    Simone (12+3)