Von Libre zu ...?

  • Hallo Zusammen,

    Ich würde demnächst in mein viertes Jahr Freestyle Libre, übernommen von der Kasse, gehen und langsam wächst mein Unmut über das FGM weswegen ich erwäge auf ein CGM zu wechseln.


    Was mich besonders nervt:

    • Keine Alarmierung
    • Immer mal wieder Ausleseprobleme

    Nun bin ich unschlüssig zu welchem CGM ich wechseln wollen möchte.

    Besonders im Blick habe ich derzeit das

    • Dexcom G6
    • Eversense XL

    Und ich hab halt auch ein paar Gedanken und Fragen zu den Systemen.


    Dexcom G6

    Hier sehe ich den Vorteil darin, dass das System keine Kalibrierung benötigt, im Gegensatz zu den anderen CGMs.

    Wo ich mir allerdings nicht ganz sicher bin ist besonders das tragen am Bauch.

    Wie verhält sich das beim schlafen, schwimmen, Sauna etc?

    Speichert der Transmitter die Werte zwischen, wenn kein Empfänger in der Nähe ist?

    Warum wird oft dieses „Verlängern“ der Tragezeit besprochen/erörtert?

    Wenn die Kasse es doch übernimmt gibts doch dazu eigentlich keinen Grund oder?


    Eversense XL

    Der große Vorteil ist natürlich der Umstand, das der Sensor unter die Haut kommt und dadurch das, wie beim Freestyle häufig schon erlebt, abreißen oder abfallen des Sensors quasi unmöglich ist.

    Das ist zugleich aber auch meine Sorge, sprich dieses „bohren unter die Haut“.

    Speichert der Sensor die Daten zwischen, wenn der Transmitter nicht da ist?

    Das Kalibrieren find ich jetzt nicht so elegant, aber wäre wohl kein besonders großes Hindernis.


    Was muss man denn sonst noch so zu den Systemen wissen?


    Gruß und Danke

    Jörg

    Einmal editiert, zuletzt von Joerg.L ()

  • Joerg.L

    Hat den Titel des Themas von „Non Libre zu ...?“ zu „Von Libre zu ...?“ geändert.
  • ob die KK übernimmt die Kosten.

    Sehr wichtig.


    Ich verlänger nur mein DexcomG6 Sensor in Fälle, wenn ich unterwegs bin und kein Sensor dabei habe.

    Hast du Recht. Was bringt die Verlängerung wenn man bezahlt bekommt.

    Auserdem Transmitter hat auch nur 3 Monate Lebensdauer.

    Sensor kalibrieren tue ich auch aber,wenn mehr wie 20mg abweichung gibt.

    Ohne Kalibrieren, wie bei Libre wird bei mir nicht die beste Option. ;)

  • Beim Dexcom werden bis zu 3h die Werte zwischengespeichert.

    Du kannst das Teil auch am Oberarm tragen, z.b.

    Mach ich seit Anfang an und hatte nie Probleme.

  • Dito, G6 am Oberarm. Darf nur nicht in Tätowierungen gesetzt werden, weil dann ungenaue Werte herauskommen... Verlängern machen viele, weil sie sich die Transmitter/ Sensoren etc. teilweise so besorgen und nicht bezahlt bekommen. Werte werden zwischengespeichert. Eversense kenn ich nicht. Libre ist gegen den G6 kein Vergleich. Es ist eine andere Welt. Hatten auch vorher den Libre und dat Ding ist einfach Schrott.

  • Du kannst das Teil auch am Oberarm tragen, z.b.

    Mach ich seit Anfang an und hatte nie Probleme.


    Dito, G6 am Oberarm.

    danke euch beiden für die Informationen.


    Wenn ich die Seite von Dexcom richtig verstehe ist ja das tragen nur am Bauch zugelassen. Was sagt denn der Diabetologe dazu, wenn ihr den am Arm tragt?

    Sichert ihr ihn dort dann noch zusätzlich?

  • Dexcom sichert sich ab, da es eine Produkthaftung gibt. Wo du den setzt, bleibt dir überlassen. Nacken, Bein, Armbeuge, Oberarm, Unterarm da gibt es verschiedene Geschmäcker. Was interessiert mich das Geschwätz vom Diabetologen... Der kennt mich doch kaum, selbst kennt man sich idR am besten. Es soll aber Menschen geben, die Ihre Basalrate nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt ändern, okay kann man machen. Der darf dazu nichts anderes sagen, Stichwort Produkthaftung. Dexcom hat den G6 in den Studien nur dort am Bauch getestet, also haften Sie entsprechend dafür, dass das Produkt dort auch funktioniert. Wenn Mal einer ausfällt und Dexcom fragt, wo er sitzt, am Bauch natürlich, wo sonst. ;) In Messung habe ich keinen Unterschied feststellen können, wo er nun sitzt. Am Arm ist es besten, finde ich. Stört auch nicht weiter und das Pad hält idR auch die 10 Tage.

  • Meiner sagt nix. Macht absolut keine Probleme da. "Zugelassen" heißt in dem Fall auch nur, dass nur der Bauch geprüft wurde, nicht, dass es an anderen Stellen Probleme gab.

    Ich benutze Kinesiotape in 75mm Breite, ich schneid per Schablone ein Loch in die Mitte, runde die Ecken mit der Schere ab und kleb den drüber. Hält meistens die vollen 10 Tage durch, nur, wenn ich viel schwitze müssen sich lösende Kanten gelegentlich mal gekürzt werden.

  • bei YouTuber hab ich an der Brust (bei Frauen)sogar gesehen.:blush:

    Meine Diabetologe lernt mit ,schade dass er nicht vorschlagen kann.

    Bei mir lässt sich der pflaster zu schnell und einige Tage hab ich ihn am Arm.

    Ich glaube funktioniert z.zt besser

  • Ich bestätige ebenfalls, dass Dexcom Sensoren an Oberarmen laufen. Sowohl das G5 als auch das G6 machen seit 1 1/2 Jahren keine Probleme. Warum Dexcom nur den Bauchbereich als Setzstelle angibt wurde ja schon mit der Zulassung genügend erklärt.


    Zum Thema der Zwischenspeicherung: Ist es denn beim Empfänger auch so, dass er eine 3h Lücke auffüllt? Beim G5 war dies definitiv nicht der Fall und ist es beim G6 mittlerweile anders?


    Beachte auch, dass du bei dem Eversense ein kompatibles Smartphone brauchst (ähnlich zum Dexcom, wenn du keinen Empfänger verwendest)

  • Find es ja echt interessant, das ja offensichtlich relativ viele den Sensor dann doch nicht am Bauch tragen, sondern wo anders.

    Beachte auch, dass du bei dem Eversense ein kompatibles Smartphone brauchst (ähnlich zum Dexcom, wenn du keinen Empfänger verwendest)

    ich habe ein privates Samsung Galaxy S9+ Und ein berufliches iPhone XR.

    So wie ich das sehe sollten ja beide ohne Probleme funktionieren.


    Aber mal ne Frage bzgl. der Dexcom App.

    Ich nutze derzeit die Freestyle Libre App auch als Tagebuch, sprich Mahlzeiten und Insulindosen werden dokumentiert.

    Was ich bisher über die Dexcom App weiß, scheint es dort ja nicht zu gehen.

    Wie macht ihr das?

  • Doch, das geht. Du kannst KH Anzahl, Sportdauer in 3 Einstufungen, Langzeit- und Bolusinsulin, und "Gesundheit" (krank/Alkohol getrunken, usw) dokumentieren.

    Das wird dann in Clarity und in der 24h Ansicht angezeigt.

  • Das wird dann in Clarity und in der 24h Ansicht angezeigt.

    wie kommen denn die Daten nach Clarity?

    Werden die automatisch aus der normalen G6 App hochgeladenen?

    Wie lange stehen die in Clarity zur Verfügung?

  • okay hat sich geklärt....

    Aus der App kommen die Daten automatisch nach Clarity.

    Wenn man das Empfangsgerät benutzt muss man sie vom PC hochladen.


    Kann jemand bitte mal zeigen wie die Eingabe in der App bzgl. Essen, Insulin und co aussieht? Danke

  • So sehen die Optionen und die Liste aus.

    Ausserdem werden die Info als Icons und Balken in der Diagramm-Vollansicht eingeblendet (Handy 90° gedreht).

  • Ja cool, danke. Das sieht ja soweit ganz brauchbar aus um eine weitestgehend vollständige Dokumentation mit der App zu machen