Light Cola/Brause mit oder ohne echten Zucker ?

  • Da ist kein echtes Zucker drin. Sonst würde unter "Zutaten: Zucker" stehen.Aber ganz ehrlich, ich rate dir von Aspertam, Cyclamat und anderem verdammt sche*ß Zuckeraustauschstoffen dringend ab. Würde lieber Zucker nehmen und insulinieren!


    Siehe auch hier und hier, #2


    BTW: Halte persönlich das Komma durchaus für gerechtfertigt.


    Zitat von Kurt Tucholsky

    Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein.

    Zitat von George Bernard Shaw

    Die Strafe des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern daß er selbst niemandem mehr glauben kann.

    Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät und spritzt den Tod

    3 Mal editiert, zuletzt von House ()

  • Hat mal jemand darüber nachgedacht, dass Koffein einen Bz-Anstieg auslöst? Das kann ich auch teilweise bei mir beobachten. Ich benötige auch für meinen Kaffee eine IE. Und an einem Abend, als es als Getränk nur Cola Zero gab, stieg der BZ auch an. Das sollte man mal im Auge behalten

  • Hat mal jemand darüber nachgedacht, dass Koffein einen Bz-Anstieg auslöst? Das kann ich auch teilweise bei mir beobachten. Ich benötige auch für meinen Kaffee eine IE. Und an einem Abend, als es als Getränk nur Cola Zero gab, stieg der BZ auch an. Das sollte man mal im Auge behalten

    Das Ergebnis ist das selbe, die Ursache aber leicht anders: Koffein vermindet die Insulinsensitivität für die Dauer im Organismus. Das Problem löst sich nach 2-5 Stunden "Durchlaufzeit" aber wieder von allein.

  • Hat mal jemand darüber nachgedacht, dass Koffein einen Bz-Anstieg auslöst? Das kann ich auch teilweise bei mir beobachten. Ich benötige auch für meinen Kaffee eine IE. Und an einem Abend, als es als Getränk nur Cola Zero gab, stieg der BZ auch an. Das sollte man mal im Auge behalten

    ...wenn ich Morgens meinen Kaffee trinke, spritze ich mir für 1,5 BE, weil sonst ist der BZ schnell auf 200+. Trinke allerdings mit viel Milch und etwas Kaffeeweisser und natürlich noch wegen dem Morgengupf.


    Gummihupe hat das aber sehr treffend erklärt. Ist nur nicht die Regel und bei jedem Kaffee trinkenden Diabetiker der Fall. Gibt genug, bei welchen nichts passiert mit Kaffee und BZ Anstieg...

    Spinne am Abend, erquickend und labend... :ahahaha:


    "Über Zweifelhaftes nachzudenken
    ist zweifelsfrei des Zweiflers Tun,
    aber zweifelsohne denkt er nicht daran,
    am Zweifel zu verzweifeln."

  • Was soll ich machen, ich trinke täglich fast 1 Liter kalten Kaffee, manch,al mehr. Daher vielleicht auch meine BZ-Schwankungen.


    Aber dafür schaue ich mit meinen 73 Jahren noch ganz gut aus, sagen die anderen. Letzthin hat mich eine Arzthelferin gefragt, ob ich schon über 60 bin.


    Jetzt wieder ernsthaft, ich trinke fast immer zur gleichen Zeit meinen Kaffee und habe die Wirkung wohl schon in der Basalrate integriert. Aber ich glaube, die Wirkung des Kaffees liegt in der Schwankungsbreite der Schätzung der Kh und I.E.