Freestyle Libre : Diabox jetzt ohne Bubble Transmitter auch bei IOS nutzbar

  • Mir geht es leider ganz genauso, will auf jeden Fall beim Iphone bleiben, meine Hoffnung ist dann noch das Abott direkt noch ne App für ne Apple Watch macht. Die müssen doch hoffentlich auch erkennen dass das die praktikable Lösung ist wenn die Werte eh ständig aktualisiert werden damit man nicht ständig das Handy aus der Tasche kramen muss.

    Dachte aber nur Diabox ging mit IOS und Xdrip nicht?

    Gib deine Träume nicht auf - schlafe weiter!

  • Xdrip4iO5 ist einen Versuch wert und besser als der Verzicht auf die Watch. Es gibt dafür allerdings keine direkte Komplikation, sondern man muss den Umweg über Nightscout gehen oder die Daten aus Apple Health auf die Uhr bringen (etwas mühsam).
    Den TestFlight dafür scheint es noch zu geben: testflight.apple.com/join/dn0HF8ky

  • Ja, Xdrip 4iO5-2 (V4.7.3) derzeit Build 4167 gibt es NOCH auf testflight für iOS.


    Hab ich sicherheitshalber mal installiert, da ich Ende Oktober eine Motorrad Tour plane

    und dazu unbedingt Watch-Anbindung haben möchte.


    Leider scheint Xdrip bei mir gleichzeitig mit Diabox nicht zu laufen (bluetooth ?)

    und ich will derzeit diabox (läuft super) nicht ohne Grund beenden.


    Vielleicht kann ja hier mal jemand seine Erfahrungen mit Xdrip für iOS posten ?

  • meine Hoffnung ist dann noch das Abott direkt noch ne App für ne Apple Watch macht. Die müssen doch hoffentlich auch erkennen dass das die praktikable Lösung ist

    Den Sportlern (Supersapiens Biosensor) bieten sie sogar ein Fitness-Band an, das die Werte des Sensors direkt empfängt und anzeigt, auf Garmin-Uhren und Geräten geht es mit diesem Sensor mit zwischengeschalteter App und die Werte lassen sich in Apple Health importieren.

    https://www.supersapiens.com/de-DE/accessories/energy-band/

    https://supersapiens.zendesk.c…min-Watch-to-Supersapiens

    https://supersapiens.zendesk.c…404707136663-Apple-Health


    Abbott unterbindet es aber softwaremäßig, dass der Libre2 von der Supersapiens App erkannt und gestartet wird, damit die Sportler mit dem identischen „Biosensor“ abgezockt werden können und alternativ nicht den preiswerteren Libre2 verwenden. Der Biosensor kostet im Fünferpack 87 EUR pro Stück!


    Ich finde es ethisch unverantwortlich, dass Abbott den Diabetikern diese Technologie vorenthält, obwohl es bei uns einen therapeutischen Zweck und Sicherheitsaspekte hätte. Könnte man nicht mal eine „Petition“ an Abbott in Form einer Mailaktion starten?

  • Bei mir lief jetzt ein Sensor nicht mit Diabox, daher habe ich mal xdrip4io5 ausprobiert und habe den Sensor damit auslesen können.


    Ich möchte kein nightscout.


    Ich finde Xdrip überall unübersichtlicher als Diabox.

    Vor allem die Alarme (und das „schlummern“ derselbigen) sind mir noch nicht ganz schlüssig.


    Weiß jemand wie man Xdrip4io5 kalibriert ?

  • Du brauchst auf dem iPhone die App Testflight.

    Ich habe damals den Ersteller über github per Mail angeschrieben, das ich das Testen möchte.

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • Habe gesehen, das man sich die App auch selbst erstellen kann mit einem Mac und xcode.

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • Habe gesehen, das man sich die App auch selbst erstellen kann mit einem Mac und xcode.

    Was bedeutet das? Kann man dann auf Testflight und die entsprechenden Kosten verzichten, sich die App aufs Handy kopieren, installieren und unbeschränkt verwenden? Kenne mich mit Apple nicht aus.

  • Habe gesehen, das man sich die App auch selbst erstellen kann mit einem Mac und xcode.

    Das fände ich sehr erstaunlich.

    Dann müsste ja der Quellcode für DiaBox herunter zu laden sein, wenn man sich die selbst erstellen kann.

    Ich hatte mir mal die Android-APK angeschaut und festgestellt, dass die mit einem "Obfuscator" so vernebelt ist, dass eine Code-Analyse per Reverse-Engineering extrem erschwert wird. Ich hatte auch nirgends den Quellcode gefunden.

    Zumindest für Android ist der Code von DiaBox offensichtlich Closed Source (im Gegensatz zu xDrip+ oder AndroidAPS).

    Deshalb wäre ich verwundert, wenn die Apple-Variante das nicht wäre.