Medtronic Professional Software gesucht

  • mein Diabetologe kann meine Pumpe 640G mit dem dortigen BZ-Meßgerät Contour Next 2.4 problemlos auslesen. Er hat das gleiche Programm wie ich, 4.0C. (Das Meßgerät ist wie bei mir nicht mit der Pumpe verbunde/eingetragen)

    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber vielleicht musst du die Kopplung von Pumpe und Contour Next Link 2.4 in beiden Geräten löschen, bevor du CareLink Pro verwenden kannst. Vielleicht hast du die Verbindung nur in einem Gerät gelöscht? Keine Garantie, dass das stimmt, aber du kannst es ja mal ausprobieren.

    Danke,

    habe die Kopplung schon lange in beiden Teilen gekappt. Das BZ-Gerät ist nicht mehr eingetragen und ich habe auch keinen Eintarg einer älteren Pumpe (Ich hatte innerhalb eines Dreivierteljahres 3 Minimedpumpen - ich bedanke mich bei Medtronic, mir wäre ja sonst langweilig). Ich habe mir 3 Contour Next Link 24 zugelegt, eines zuhause, eines dabei unterwegs und eines in Reserve - siehe Klammer vorher) also brauche ich eines nicht für den täglichen Gebrauch. Notfalls kann ich per Hand kalibrieren und auf das Bluetooth verzichten.


    Ich dachte auch schon, ob andere Bluetooth-Geräte die Verbindung stören könnten?!?


    Gruß

    Brander

  • Ich dachte auch schon, ob andere Bluetooth-Geräte die Verbindung stören könnten?!?

    Das ist gar keine Bluetooth Verbindung bei Medtronic. Die machen ja immer nur ihren eigenen proprietären Schei*. Aber dann noch nicht einmal richtig. Wenn schon kein Standard, dann sollte man das wenigstens deswegen machen, weil man etwas besseres nutzen möchte. Aber Verbindungsabbrüche durch Sensor links und Pumpe rechts am Körper zeigt, dass bei Medtronic nicht nachgedacht wurde sondern nur etwas genommen wurde, was auf jeden Fall zu keinem Standard passt.


    Ich lege die Pumpe beim Auslesen (mit Carelink Personal) immer direkt neben das Contour Next Link 2.4, das mit dem Computer verbunden ist.

  • Vielleicht spendiert jemand das neue CareLinkPro 6, Dann wäre das Thema doch wohl beendet. An den Spender vielen Dank. So etwas ging früher über PI ganz einfach


    Ich würde die Software auch kaufen, nur Medtronic gibt diese nicht an "normale" Endkunden raus mit der Begründung "... da Therapiemaßnahmen und Ratschläge erteilt werden, die nur an medizinisches Fachpersonal weitergereicht werden dürfen. Das unterliegt leider auch Haftungsgründen."


    Verstehe ich ja und auch wieder nein. Es ist wohl meine Sache, wie ich meinen Diabetes manage und die "Infos" aus dem Programm sehe ich als netten Hinweis. Nichtsdestotrotz beschneidet Medtronic den Endkunden in der persönlichen Datenverarbeitung.



  • Der Grund ist ja sowieso nur vorgeschoben. In Wirklichkeit will Medtronic nur nicht, dass jemand seine eigenen Daten bekommt, ohne dass sie auf Medtronics Servern landen.

    „Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts“

  • Ich muss sagen, es geht weder der CSV Export momentan, bei Carelink Personal, noch sind Daten in den Berichten, bekomme jedesmal den Fehler keine Daten vorhanden. In Carelink Pro, werden mir die Daten angezeigt.


    Ruft man die Website für Ärzte auf sieht diese auch etwas zeitgemäßer aus.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Ja, Typ1er, das Downloaden der neuen CSV Dateien geht bei mir heute auch nicht. Aber aus den "Originalberichten" kann ich die CSV Dateien bekommen. Es ist schon bemerkenswert, wie unzuverlässig Medtronic Minimed ist, wenn es um den Kundenservice geht.


    Was ja noch klappt, ist, das Hochladen der Pumpendaten auf den Medtronic Server.

  • Nutzt du die alte java Version oder die neue Version mit der separaten App


    Bekomme weder das eine noch das andere CSV geladen.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Ich nehme nur die alte Methode. Wenn man mit der neuen App ausliest, wird das Herunterladen der Berichte von der Seite Originalberichte ja auf jeden Fall von Medtronic gesperrt

  • Inzwischen haben wir den 13.März und es geht nichts.


    Meine Geräte werden nicht gefunden und ich kann meine Datem niicht hochladen auf den Medtronic-Server. Ich habe also auch keine Auswertunge. (Ich teste gleich mal einen andern PC)


    Ich denke, bald werden wir alle mit chinesichen Pumpen herumlaufen. Ich werde demnächst mal das Testtragen ausprobieren.


    Was mich bei allen neuen Möglichkeiten und Pumpen abhält, ist die Koppelung mit Bluetooth und Smartphone. Wenn ich im Garten bin oder in der Werkstatt oder am PC ist mein Smartphone mehr als 6 Meter entfernt. Und wenn ich das Smartphone mal zuhause vergessse, habe ich auch eine Lücke in den Aufzeichnungen. Die haben alle einen Knick in der Birne - als wenn man ständig ein geladenes Smartphone herumträgt.


    CareLinkPro4.0C geht immer noch nicht direkt und Guardien CGM auf dem Smartphone findet meien Transmitter nicht!?!


    Gruß

    Neu-Brander

  • Neue Info: CareLinkPersonal ging jetzt (13.03.19 um 15:00) allerdings nicht auf meinem Standard-PC sondern auf einem alten 2.-PC.


    Macht da Avast Probleme? Das nächste mal schalte ich den Virenschutz ab!?!


    Gruß

    Neu-Brander

  • Ups.... habe auch Avast.

    Stimmt das hatte mir auch mal unser PC-Mann gesagt wenn ein Programm nicht läuft bitte den Vierenschutz für den Moment abschalten.

    Gruß Hans :hihi:


    Pumpe seit über 35 Jahren und es ist erst die sechste.....

  • Ich nehme den US Server, der bietet inzwischen auch wieder einen Download der CSVs. Die Dokumentation der Pumpe - auch via Carelink Personal- ist exzellent.

    Was ich sehr schade finde ist, dass die manuelle Eingabe von KH in der Pumpe in den Menüs so tief vergraben ist, dass dann der Traubenzucker etc doch nicht protokolliert wird, und unter Carelink gibt es auch keine nachträglichen Eingabemöglichkeiten.


    Auch fehlt mir die Protokollierung therapierelevanter Ereignisse, wie Einschlafzeitpunkt. (iEine Möglichkeit das zu kompensieren ist der Wechsel auf ein anderes Basalprofil).


    Zumindest unter MacOS funktioniert der Upload in seiner jetzigen Form stabil und unproblematisch.


    Eine Alternative kann der Upload zu Tidepool sein, die Dokumentation dort wird von Mal zu Mal besser, und der Uploader hat keine Probleme die Pumpe über das Messgerät auszulesen.


    So ausführlich wie Carelink ist das jedoch noch nicht.

  • Die CareLink Pro Version wird eingestellt. Es soll nur noch die Webseite zum auslesen geben.


    Eine Alternative dazu wäre noch Tidepool (Website mit Uploader, für MacOS und Windows) oder Nightscout (hier könnte man die Datenbank auch zuhause auf dem eigenen PC/Pi nutzen.


    Für Nightscout, noch den Nightscout Reporter für die PDF Erstellung und man hat perfekte Berichte.


    Die Daten in Nightscout finde weniger frickelig als unter MacOS die VMware mit Windows zu starten, CareLink (Pro oder Personal) zum auslesen zu benutzen und dann die Daten exportieren um sie dann in Sidiary wieder zu importieren.


    So ruft man den Nightscout Reporter auf, und 10 Sekunden später sind die Berichte fertig.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Ich habe keine neuere CareLinkPro gefunden. Mit einem kleinen Trick ist man ja Medizinisches Personal und kann sich die Angebotsseite bei Medtronic anschauen.

    Die aktuelle z.Z. noch herunterladbare und kaufbare CareLinkPro-Software kostet ca. 250 EUR. Das ist mir zu teuer.

  • Nach allem was ich jetzt hier gelesen, hoffentlich richtig verstanden und im vergangenen Jahr erfahren habe, ist es mir also als "normale, nicht IT spezialisierte, einen anspruchsvollen Alltag zu bewältigen habende

    -in dem der Diabetes "mit muss"-, 640G +CGM Nutzerin nicht möglich,- ohne eine stabile Internetverbindung (es gibt immer noch Gegenden und Orte in Deutschland und Europa, an denen es kein oder nur rudimentäres Internet gibt) und Zustimmung zur Freigabe meiner Daten,- meine Pumpendaten auszulesen, zu speichern und zur Optimierung meiner Therapie zu nutzen.

    Aus eben diesen Gründen bin ich -mittlerweile verzweifelt- seit 10 Monaten auf der Suche nach entsprechender Care Link Pro Version zum Auslesen meiner 640G.

    Soweit ich richtig informiert bin, können nun auch Ärzte das Programm nur noch Web basiert nutzen und müssen dafür eine jährliche Gebühr an Minimed zahlen. Laut meiner Info soll die Datenaufbereitung jetzt für Ärzte und Patienten jetzt gleich sein. Die Patienten müssen ihre Daten jedoch für den Minimed Server freigeben. Damit unterliegen die Daten nicht mehr Deutschem Recht und Medtronic Deutschland übernimmt keinerlei Verantwortung dafür.

    Hat jemand einen Tip für Alternativen, oder gibt es wirklich keine?