Thread zum Diskutieren der BZ-Werte

  • so...damit wir drüben im nüchternwert-thread nicht immer "off topic" gehen,
    hab jetzt mal diesen thread eröffnet.
    ich hoffe der titel passt. ein besserer ist mir nicht eingefallen.


    hier können wir also über unsere werte diskutieren.
    ich hab ja selber auch manchmal werte, die ich mir nicht erklären kann
    oder komische tagesprofile...da ist es für mich immer gut, wenn ich die
    hier schreiben kann und ihr schaut nochmal mit drüber.


    :6yes::6yes::6yes:

    liebgruss
    eni


    “We cannot change the cards we are dealt, just how we play the hand.”
    -Randy Pausch-

  • Tja, dann fang ich mal an:

    Seit Mittwochabend nur noch schei... Werte :mad:

    Obwohl ich mich in den letzen 3 Wochen supi über Werte gefreut habe,
    die ich in knapp 34 Jahren DM nicht hatte, komme ich jeden Morgen mit
    über 200 - meist 250 raus.
    Ohne das ich genascht oder ähnliches habe.
    Nacht - bzw. so gegen 4 Uhr früh, auch 240.:confused:

    Kann es vielleicht sein, das mein Insulin Rapid nicht mehr so wirkt.
    KE´s berechne ich richtig, Insulindosis wird genau angepasst.

    Echt doof zur Zeit :mad:

  • Hallo Poldy,
    da wir Zyklusschwankungen ausschließen können :D:D...
    Sind die BZ-Werte am Tag auch so hoch? Brauchst Du mehr Bolus?
    Wenn das so ist, könnte ein Lipolyse am am Werk sein.
    http://www.chrostek.de/Curriculum/lipolyse.html


    Hier hilft nur hartnäckiges Korrigieren, bis mind. 2 BZ hintereinander wieder im Normalbereich sind.


    LG Wildrose

    Wenn man mit hohem Blutzucker in der Sonne liegt, karamellisiert man dann? :urlaub




  • Danke Dir :)

    Könnte tatsächlich des Rätsels Lösung sein.
    Kannte diesen Begriff noch nicht.
    Naja, schon peinlich nach knapp 34 Jahren DM :o

    Hast mir sehr damit geholfen, also nochmal Danke - doppelt hält besser :)

    Danke auch an Meinmorgenstern. Schön das Du den Thread gemacht hast.
    Frei nach "Fishermens friends" - Da traut sich auch der Poldy zu fragen.


  • Den Dank gebe ich mal weiter - denn auch ich habe erst durch dieses Forum in diesem Jahr davon erfahren!:6yes:
    Also nix mit peinlich!
    LG Wildrose

    Wenn man mit hohem Blutzucker in der Sonne liegt, karamellisiert man dann? :urlaub

  • Mal ein kleiner Einwurf zu unerklärlich hohen BZ-Werten, weil mir das selber kürzlich zum Verhängnis hätte werden können: unbedingt nachmessen, wenn man keine Erklärung dafür hat!


    Hintergrund: ich hatte gestern früh einen Nüchternwert von 248, den ich mir nicht erklären konnte. Statt nochmal nachzumessen, habe ich 3 IE Korrektur gespritzt, nicht gefrühstückt und bin dann zur Arbeit gefahren.
    Im Büro wollte ich das Frühstück nachholen, hab also 2 Stunden nach der Korrektur gemessen und war auf 42 (hab mich auch dementsprechend gefühlt). Das kann ich mir nur dadurch erklären, dass der 248er-Wert nicht gestimmt hat.

    "Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht."
    (Oscar Wilde)

  • Zitat von Morlok;315348

    Mal ein kleiner Einwurf zu unerklärlich hohen BZ-Werten, weil mir das selber kürzlich zum Verhängnis hätte werden können: unbedingt nachmessen, wenn man keine Erklärung dafür hat!


    :6yes:.... ja vor allem das "Gefühl" befragen, denn ein 248er am Morgen ahnt man meist schon, bevor das Meßgerät den Wert anzeigt.
    Es macht sich gut, vor dem Messen den gefühlten Wert zu schätzen... trainiert die Wahrnehmung ob man sich "normal" fühlt ,auch der BZ "normal" ist.


    LG Wildrose

    Wenn man mit hohem Blutzucker in der Sonne liegt, karamellisiert man dann? :urlaub

  • Zitat von poldy;315336

    Könnte tatsächlich des Rätsels Lösung sein.
    Kannte diesen Begriff noch nicht.
    Naja, schon peinlich nach knapp 34 Jahren DM :o


    Nix peinlich, das sind vielleicht neue Erkenntnisse der Medizin, die es vor 34 Jahren so noch nicht gab.


    Zitat von Morlok;315348

    Hintergrund: ich hatte gestern früh einen Nüchternwert von 248, den ich mir nicht erklären konnte. Statt nochmal nachzumessen, habe ich 3 IE Korrektur gespritzt, nicht gefrühstückt und bin dann zur Arbeit gefahren.
    Im Büro wollte ich das Frühstück nachholen, hab also 2 Stunden nach der Korrektur gemessen und war auf 42 (hab mich auch dementsprechend gefühlt).


    Reine Neugierfragen: Wie ist dein Korrekturfaktor? Kannst du Einfluss durch Bewegung ausschließen? Du hast den DM ja schon lange.


    Ich bin letzte Nacht dauerniedrig gewesen, die letzte Abendmahlzeit verlief gut, 5 IE gespritzt und 6 BE gegessen, aber nach Novorapid-Ende Niedrigwerte gehabt. Mit 64, einem Traubenzucker und 4 IE Nacht-Levemir rein, mit 56 zur Levemirspritze aufgewacht, eine langsame BE gegessen, Morgen-Levemir gespritzt und 3 Stunden später mit 70 aufgestanden.


    Zyklusschwankungen schließe ich diesmal aus, ich vermute, das war der Muskelauffülleffekt nach einem bewegungsreichen Mittag. Vielleicht hätte ich mir lieber weniger Nacht-Levemir spritzen sollen.

    "Wenn du mit dem Finger auf andere Menschen zeigst, zeigen drei Finger auf dich selbst."

  • poldy:
    vielleicht stimmt Dein Nachtbasal auch nicht mehr, vielleicht kannst Du das auch noch überprüfen...


    LG
    Schaf

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • Zitat von Jamuna;315355


    Reine Neugierfragen: Wie ist dein Korrekturfaktor? Kannst du Einfluss durch Bewegung ausschließen? Du hast den DM ja schon lange.

    Mit einem Korrekturfaktor morgens von 50 komme ich sonst immer ganz gut hin.
    Bewegung ist ein gutes Stichwort - seit Anfang November muss ich ca. 10 Minuten vom Parkplatz zum Büro zu Fuß gehen, das war früher nicht so. Dieser Fußmarsch dürfte ziemlich genau mit dem Wirkungsbeginn des Insulins zusammenfallen. Bin mir aber nicht sicher ob das eine so große Rolle gespielt hat, mir ist der schnelle BZ-Abfall von über 200 mg/dl in nicht mal 2 Stunden spanisch vorgekommen.

    "Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht."
    (Oscar Wilde)

  • Hallo,


    gut dass es diesen neuen Thread gibt (hab ich aber zu spät gesehen und schon "drüben" gepostet...).


    Seit 2-3 Tagen lande ich nach dem Essen regelmässig im Unterzucker. Letzte woche war's ja schon so, dass meine 2h-Werte immer sehr gut waren - nach 3 Stunden gings dann aber nochmal heftig bergab und ich musste TZ einwerfen.


    Am WE hatte ich jetzt 4 Hypos, 2 kann ich noch halbwegs durch Sport erklären. Aber wieso ich gestern nach einem Stück Kuchen in den UZ kam...? Das Stück hatte 4BE, ich hatte einen Zucker von 183 vorm Kuchen. Also mal moderate 2IE zur Korrektur, 4Ie für den Kuchen. Sicherheitshalber (wollte ja keine Hypo) noch ein halbes Brötchen nachgelegt. 3 stunden später messe ich 57... grml.

  • Zitat von spuiter;315577


    gut dass es diesen neuen Thread gibt (hab ich aber zu spät gesehen und schon "drüben" gepostet...).


    Ich ziehe dann mal hier rüber:

    Zitat von spuiter;315570

    rein mit 207 +3BE +10IE BerlinBasal und 4IE Liprolog.
    Raus mit 132. (Niedrigster Nüchternwert ever!)


    Am Wochenende dafür 4 oder 5 ziemlich blöde Hypos gehabt.
    Eine beim Schwimmen, (das erste mal Sport), danach noch mehrere - vermutlich Nachwirkungen des Sports...
    Die Werte machen eh gerade was sie wollen. BE-Faktor beim Frühstück von 2,5 auf 1 gesenkt (Stück für Stück), vermutlich Remissionsphase..?


    Schau mal auch im Link unter 10) ... Schwimmen ...Anpassung an Bewegung


    Zum Rest wg. Hypo und Remission kommen sicher gleich noch Rückmeldungen. ;)


    Schönen Tag und
    Gruß


    Joa

  • Zitat von spuiter;315577

    Seit 2-3 Tagen lande ich nach dem Essen regelmässig im Unterzucker. Letzte woche war's ja schon so, dass meine 2h-Werte immer sehr gut waren - nach 3 Stunden gings dann aber nochmal heftig bergab und ich musste TZ einwerfen.


    Das wird schon die Remission sein, daß sie bei Dir so heftig ist, ist ein gutes Zeichen dafür, daß die BSD noch ein weilchen mithelfen wird.



    Zitat

    Am WE hatte ich jetzt 4 Hypos, 2 kann ich noch halbwegs durch Sport erklären. Aber wieso ich gestern nach einem Stück Kuchen in den UZ kam...? Das Stück hatte 4BE, ich hatte einen Zucker von 183 vorm Kuchen. Also mal moderate 2IE zur Korrektur, 4Ie für den Kuchen. Sicherheitshalber (wollte ja keine Hypo) noch ein halbes Brötchen nachgelegt. 3 stunden später messe ich 57... grml.

    Poste doch nochmal Deine Insulinverteilung. Hast Du Basal?


    Ansonsten einfach das Insulin solange reduzieren bis kein UZ mehr auftritt - kleine BE -mengen (1-2) mal ohne Insulin angucken. In der Remission wäre ich bei Werten unter 180 vorsichtig mit korrigieren. Hast Du einen 0,5er Pen?


    LG Wildrose

    Wenn man mit hohem Blutzucker in der Sonne liegt, karamellisiert man dann? :urlaub

  • Zitat von Wildrose;315582

    Das wird schon die Remission sein, daß sie bei Dir so heftig ist, ist ein gutes Zeichen dafür, daß die BSD noch ein weilchen mithelfen wird.


    Bisher nur leider ziemlich unberechenbar ;-)

    Zitat von Wildrose;315582


    Poste doch nochmal Deine Insulinverteilung. Hast Du Basal?


    Jein, ich habe 10IE Basal für die Nacht, Tagsüber nichts.
    Ohne die Basaldosis würde der Zucker aber morgens viel höher sein. Spricht das evtl. gegen Remission?



    Zitat von Wildrose;315582


    Ansonsten einfach das Insulin solange reduzieren bis kein UZ mehr auftritt - kleine BE -mengen (1-2) mal ohne Insulin angucken. In der Remission wäre ich bei Werten unter 180 vorsichtig mit korrigieren. Hast Du einen 0,5er Pen?


    LG Wildrose


    Hab ich schon gemacht ;-) Ich bin ja experimentierfreudig. Ausgehend von 89 habe ich eine Brezel gegessen (müssten ja so 2BE sein) - und war schwupps bei über 200... Das ist ja auch wieder so ein Umstand, der mir da Sorgen macht.

  • Zitat von spuiter;315586

    Bisher nur leider ziemlich unberechenbar ;-)


    Das wird schon!



    Zitat

    Jein, ich habe 10IE Basal für die Nacht, Tagsüber nichts.


    Welche Wirkzeit hat dieses?


    Zitat

    Ohne die Basaldosis würde der Zucker aber morgens viel höher sein. Spricht das evtl. gegen Remission?


    Nicht zwingend, wenn die Wirkkurve ungünstig liegt und Du eventuell mit zu hohem BZ ins Bett gehst.



    Zitat

    Hab ich schon gemacht ;-) Ich bin ja experimentierfreudig. Ausgehend von 89 habe ich eine Brezel gegessen (müssten ja so 2BE sein) - und war schwupps bei über 200... Das ist ja auch wieder so ein Umstand, der mir da Sorgen macht.


    Brezel .. viel zu schnelle KH ... ! Damit provozierst Du eine Ausschüttung der BSD die dann zusammen mit dem Korrekturinsulin zur Hypo führt.


    Außerdem:
    - unterschiedliche Insulinempfindlichkeit am Tag beachten!


    So kann z.B. die Brezel mittags ohne Insulin gehen und nachmittags einen BZ von 200 verursachen.
    Die meisten haben zum Frühstück den höchsten Bolusfaktor.


    LG Wildrose

    Wenn man mit hohem Blutzucker in der Sonne liegt, karamellisiert man dann? :urlaub

  • Zitat von Wildrose;315590

    Welche Wirkzeit hat dieses?


    Berlinsulin H... müsste so 6-8 Stunden wirken wenn ich nicht irre...?




    Zitat von Wildrose;315590

    Die meisten haben zum Frühstück den höchsten Bolusfaktor.


    LG Wildrose


    Hatte ich auch... Letzte Woche war's bis 2,5. Jetzt hab ich 1 genommen und kam beim 2h Wert bei 160 raus - ist zwar nicht der Kracher, aber so hab ich wenigstens keine Hypo und kann mich weiter vorsichtig von oben rantasten. Klappt besser als von "unten", weil man ja sonst mit dem TZ wieder erstmal alles versaut ;-)

  • Zitat von spuiter;315586


    Jein, ich habe 10IE Basal für die Nacht, Tagsüber nichts.
    Ohne die Basaldosis würde der Zucker aber morgens viel höher sein. Spricht das evtl. gegen Remission?


    Hi Spuiter,


    hört sich für mich auch alles nach Remission an! Ich habe auch von Anfang an abends Basal gespritzt und das auch die ganze Remission durch machen müssen! Das spricht also nicht gegen eine Remission!



    Zitat von spuiter;315586


    Hab ich schon gemacht ;-) Ich bin ja experimentierfreudig. Ausgehend von 89 habe ich eine Brezel gegessen (müssten ja so 2BE sein) - und war schwupps bei über 200... Das ist ja auch wieder so ein Umstand, der mir da Sorgen macht.


    Bei Brezeln (und generell Laugengebäck) habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie viel mehr KHs haben, als man meint! Vielleicht wiegst du die Brezel das nächste mal mal ab, denn ich glaube, die müsste deutlich mehr als 2 BE haben!

    „Soll ich den Notarzt rufen?“ – „Nein, das ist ein Fall für Spezialisten, rufen Sie die Gummibärenbande!“ (diabetes-leben.com)



  • ich hab die brezel wiegen LASSEN :6yes:
    die verkäuferin in der bäckerei war so nett. waren 95gramm. ich hab irgendwie im kopf dass das um die 2BE waren...?:confused:


    ich hab jetzt die KH-faktoren mal reduziert, das hat ja ganz gut geklappt. fragt sich jetzt, wie lange die remission wohl so dauert...:9engel_3:

  • Zitat von spuiter;315607

    ich hab die brezel wiegen LASSEN :6yes:
    die verkäuferin in der bäckerei war so nett. waren 95gramm. ich hab irgendwie im kopf dass das um die 2BE waren...?:confused:


    ich hab jetzt die KH-faktoren mal reduziert, das hat ja ganz gut geklappt. fragt sich jetzt, wie lange die remission wohl so dauert...:9engel_3:


    Also ich rechne für 20g Backwaren eine KE! Das wären dann bei mir fast 5 KE! Ich glaube, das kommt eher hin als 2! :)


    War gut, dass du die Faktoren reduziert hast! :6yes: Das wirst du wohl in nächster Zeit öfter machen müssen! Generell muss man in der Remi (also zumindest ich) die Faktoren und das Basal ständig anpassen! Ist nervig, aber leider nötig!

    „Soll ich den Notarzt rufen?“ – „Nein, das ist ein Fall für Spezialisten, rufen Sie die Gummibärenbande!“ (diabetes-leben.com)


  • Zitat von spuiter;315607

    ich hab die brezel wiegen LASSEN :6yes:
    die verkäuferin in der bäckerei war so nett. waren 95gramm. ich hab irgendwie im kopf dass das um die 2BE waren...?:confused:


    Ich rechne 25gr = 1 BE, wären bei mir also 4 BE...

    Liebe Grüße
    butterfly



    "Insulin is a remedy primarily for the wise and not for the foolish, whether they be patients or doctors."
    Elliot Proctor Joslin, 1923 (Pionier der Insulintherapie)