Mal was ganz anderes: Wahlhelfer Verweigerung wegen Diabetes?

  • Wahrscheinlich sind es auf eine Behörde bezogen auch zu wenig Fälle, so dass es nicht mal Vergleichsmöglichkeiten gibt.

    Der Bürgerbeauftragte z. B. könnte sich ja erkundigen, wie allgemein in dieser Behörde verfahren wird. Vielleicht ist Arakon aktuell der einzige, mit dem das Spielchen jedes Jahr durchexerziert wird. :arghs:

    Tresiba ist zurück! :thumbsup:

  • Schwarzfahren


    sag das jemandem, der aus Versehen schwarzfährt :rofl

    Der wird ja auch erwischt


    Hab keinen Führerschein, lustig ist aber die Reklame hier im Forum;



    Hier gibt es immer wieder was zu lachen , da gab es wohl zu vielen Cookies zum Käffchen

    Man muss die Schuld auch mal bei den Anderen suchen :bigg

  • Aber ist das nicht (leider) fast immer so? Wenn du bescheißt, kommst du meist besser weg als wenn du ehrlich bist, weil das Risiko aufzufliegen oft minimal ist.


    Bestes Beispiel: Schwarzfahren...

    Ja schon, aber die Krankheit nicht anzugeben ist ja im Gegensatz zum Schwarzfahren nicht verboten, oder sehe ich das falsch?

    Tresiba ist zurück! :thumbsup:

  • Moin,

    Es ist nicht zu leugnen, das hier im Forum qualifizierte Hilfe für fast jedes Thema vorhanden ist.

    Ein Hoch auf den IC


    MlG


    Hinerki

  • Aber es ist schon ungerecht, wenn jemand wie Arakon, der es vorher angibt, anschließend viel mehr Probleme hat als einer, der es nirgendwo erwähnt... :hmmz: Zu verstehen ist diese Vorgehensweise der Behörde jedenfalls nicht wirklich. Hat was von Willkür an sich.

    kann mir nur vorstellen, dass die mal negative Erfahrungen mit einem DM´ler gemacht haben..............um wieder zum ursprünglichen Thema zu kommen: mach bitte den Wahlhelfer - jetzt erst recht! Das könntest du dann beim nächsten nervigen Gutachten so dezent erwähnen...........

    cd63

  • stimmt, von wegen dafür reichte meine körperliche Verfassung um eine Wahl des Bürgermeisters zu begeleiten...

    Macht dich "DAS" glücklich ?


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o

  • Rechtsanwalt kann ich mir schlicht nicht leisten. Und die deutsche Rechtsprechung sagt tollerweise tatsächlich, dass die Führerscheinstelle da freie Hand hat.. wenn dem Mitarbeiter deine Nase nicht passt, könnte der dir den Lappen wegnehmen mit der Begründung, dass er dich nicht für verkehrstüchtig hält.

    Wenn Du Dir keinen RA leisten kannst, dann hole Dir bitte einen Beratungshilfeschein bei Deinem Amtsgericht. Und damit komme ich auch gleich zum nächsten Punkt: Nein die haben keine "freie Hand". Und um herauszufinden, woran genau sie gebunden sind und um sie dann an genau das zu erinnern: Bitte geh zum Anwalt!

  • Ich bin seit 30 Jahren in Emden bei jeder Wahl Wahlvorsteher, trage also die Verantwortung dafür, dass alles mit rechten Dingen zugeht, die Wahl ordnungsgemäß abläuft und die Wahlniederschrift am Ende plausibel und stimmig ist. Das kann man auch mit Diabetes, kein Problem. Als Beisitzer wie hier um Ursprungsbeitrag erwähnt hat man keine Verantwortung, sitzt seine Zeit ab, zählt am Ende ein paar Stimmen aus und geht nach Hause. Der Sonntag ist im Arsch, aber das wird man ja wohl noch einmal im Leben hinkriegen können.