Nasales Glukagon erhält EU-Zulassung

  • Zitat

    Die EU-Kommission hat Baqsimi in der Europäischen Union zugelassen: Das nasale Glukagon ist angezeigt zur Behandlung schwerer Hypoglykämie bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 4 Jahren mit Diabetes mellitus.¹ Für Betroffene steht damit eine neue, schnell wirksame Notfalloption¹ zur Verfügung, die von hilfeleistenden Personen auch ohne Schulung leicht appliziert werden kann

    ...............................................


    Die Einführung auf dem deutschen Markt ist für den 16. März 2020 vorgesehen.




    Weiterlesen und Quelle: https://www.diabetologie-online.de

    Gruß euer Grisu


    Wir leben mit dem Diabetes und nicht für den Diabetes :nummer1:

  • Vielen Dank. Na das sind doch schöne Aussichten. Da erspart man sich doch die Diskussion, ob jemand die Notfallspritze setzen darf oder nicht.

    Ich freu mich drauf. Ich brauchte es zwar noch nie, aber viele schrecken ja davor zurück, jemanden eine Spritze reinzujagen. Bei Nasenspray wird es dann unproblematischer.

  • Meine Frau hat bei mir schon 2x Glucagon benutzen müssen. Sie kommt damit klar. Der Vorteil eines Ersatzes in Form eines Nasensprays liegt allerdings auf der Hand, denn die Aufzieherei usw. dauerte ja doch immer etwas Zeit. Wenn das Spray direkt einsetzbar ist geht das natürlich schneller.

    Gruß Heiner

  • Danke für das Teilen... :loveyou:


    Spannend finde ich, dass ich nach der Gabe der Dosis erst den Notruf rufen soll, bevor ich die Vorrichtung aus der Nase ziehen darf.. :patsch::ugly::saint:8o

    Steht da irgend wo drauf wieviel KH das sind, die Einzeldosis?

    Denken hilft ! :/


    Macht dich "DAS" glücklich ?


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o

  • mingo713

    magst Du nochmal was zu den KH`s sagen.

    Bei Lilly steht nur 3 Gramm Pulver pro Portion.

    Denken hilft ! :/


    Macht dich "DAS" glücklich ?


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o

  • bierernst Du sollst den Inhalator ja nicht essen. ;)

    Glucagon hebt nicht selbst den Blutzucker, sondern regt die Leber dazu an, ihre Reserven abzugeben, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Allerdings ist meine Erstschulung schon lange her...

    Wie stark dieser Effekt nach Abgabe von 3 mg ist, steht da nirgends. Das dürfte in so einer Situation eh nicht relevant sein.

  • Du sollst den Inhalator ja nicht essen. ;)


    Wie stark dieser Effekt nach Abgabe von 3 mg ist, steht da nirgends. Das dürfte in so einer Situation eh nicht relevant sein.

    Leider hab ich bei einer schweren Unterzuckerung letztes Jahr so ausgesehen als wenn ich die Glukagon Spritze gegessen hätte, nachdem ich ne halbe Stunde einen Krampfanfall hatte, den ursprünglichen Wert will ich lieber nicht wissen, wurde von den Rettungskräften 44 gemessen, später 120.

    Wirkt also.

    Bei einem Auslandsaufenthalt in solch eine Situation zu geraten kann mir wenigstens momentan nicht passieren.

    Das Spray ist natürlich für ungeübte Helfer eine gute wenn auch teurere Alternative...

    Bei jeder Erkältung wird meine Liebste zum Nasen Spray Junkie, Spritzen mag sie eher nicht...

    Passt also..

    Man muss die Schuld auch mal bei den Anderen suchen :bigg