[Freestyle Libre 2] Keine Alarme/Auslesen mit xDrip - Problematische Chargen-Sammlung

  • Hallo ihr Lieben,


    zuletzt habe ich hier viel über Probleme mit Sensoren gelesen, welche keine Alarme mehr in der Freestyle Libre App liefern und sich auch nicht mit xDrip nutzen lassen. Seit ich gestern einen neuen Sensor gesetzt habe bin ich auf betroffen.

    Zuerst dachte ich der Fehler läge an meinem System und habe in Fehlersuchwut alles neu installiert etc., ohne Erfolg. Nachdem ich viele Threads gelesen habe denke ich, dass das Problem eher von den Sensoren ausgeeht.

    Das Thema wird in sehr vielen unterschiedlichen Threads/Foren diskutiert, dabei fehlt mir die Übersicht um feststellen zu können welche Chargen betroffen sind oder ob das womöglich mit einer Änderung der Sensoren durch Abbott zutun hat. Ich habe unten als Beispiel eine Übersicht meiner Sensoren aufstellt. Von der Seriennummer lasse ich aus Datenschutzgründen die letzten 4 Stellen weg.

    Würd mich freuen, wenn viele mitmachen.


    Edit: Ich habe hier ein Online-Spreadsheet erstellt in dem jeder Daten eintragen kann.

    Hinweis: Gerne funktionierende Sensoren eintragen, dann haben wir einen Vergleich.


    Die Tabelle (Spreadsheet) ist mir zu überladen und es werden bei der Bearbeitung bestehende Daten zu leicht aus versehen gelöscht oder die Formatierung der Tabelle geändert.


    Ich hab das ganze nun in Form eines Fragebogens erstellt, somit kann jeder Sensoren eintragen und es kommt nicht versehentlich zu Änderungen.

    Hier der Link zum Eintragen eines Sensor


    Hier geht es direkt zur Sensorenliste


    Wenn man einen Sensor eingetragen hat kommt man anschließend auch direkt zur Liste.



    Was mich wundert ist, dass ich die beiden fehlerhaften Sensoren aus der Charge K60000168 mit dem früheren MHD später bekommen habe, als die funktionierenden.




    edit:

    0305_1142: CE-Kennzeichnung in Tabelle eingefügt

    0305_1501: Spreadshit eingefügt

    0305_1801: Hinweis eingefügt

    1705_1725: Link zur Sensorliste geändert

    5 Mal editiert, zuletzt von icarus ()

  • Wäre evtl. gut, wenn bei der Tabelle ein "CE Zeichen auf runder Sensor Packung" ja/nein mit aufgeführt wird. Es scheint wohl so, dass Abbott den Deckel Aufdruck teilweise geändert hat.

    Vielleicht ist das ein Indikator für geänderte Firmware.

  • Das ist eine gute Idee, hierzu ein eigenes Thema aufzumachen. Bisher wurde es etwas unübersichtlich an verschiedenen Stellen diskutiert. Insbesondere im Thema „Libre 2 Entschlüsselung“ ab diesem Beitrag:

    Libre 2 Entschlüsselung


    Auffällig war in diesem Zusammenhang, dass die Sensoren mit Verbindungsverlust auf den Abreißdeckeln außer dem MHD auch ein Fabrikationsdatum hatten (mit einem kleinen Fabriksymbol). Auf den Fotos hab ich jetzt gesehen, dass die CE-Kennzeichnung gleichzeitig auch ein Unterscheidungsmerkmal ist, siehe hier. Donimo hatte übrigens Verbindungsverluste sowohl mit der neuen Original-App als auch mit dem Lesegerät. Bei ihm liegt offensichtlich ein Sensorfehler vor. In anderen Fällen kann man nicht immer ausschließen, ob es vielleicht mit Einstellungen des Handys, störenden anderen Apps oder Bluetooth-Verbindungen oder sogar Android-Updates (die ggf. die Einstellungen der Energieverwaltung zurücksetzen) zu tun hat.


    Sofern die Probleme bei einer bestimmten Charge auftreten, muss dies nicht auf eine geänderte Firmware hinweisen. Denkbar ist auch, dass in der Charge andere minderwertigere Batterien verbaut sind oder die Sensoren einfach überlagert sind, sodass die Batteriespannung für eine stabile oder ausreichend leistungsstarke Bluetooth-Verbindung nicht reicht.


    icarus Ich bin etwas verwirrt, weil du schreibst, dass du erst seit gestern mit einem neuen Sensor betroffen bist, dann aber in deiner Tabelle 4 Sensoren aufführst. Verstehe ich das richtig, dass alle Sensoren in der Tabelle einen dauerhaften Verbindungsverlust hatten? Es wäre vielleicht noch hilfreich, zu erfahren, ob der Verbindungsverlust sofort nach dem Starten des Sensors oder erst nach mehreren Tagen aufgetreten ist. Hast du die Sensoren reklamiert und wie hat der Kundendienst reagiert?

  • Kappa seine ersten beiden Sensoren waren ok, die letzten beiden machten Probleme


    Ich gestehe, ich war mir nicht bewusst, dass es in Deutschland irgendwas "elektrisches" OHNE CE-Zeichen gibt...


    icarus könntest du mal mit der gepatchten App MIT LV-Anbindung testen?


    Mir scheint, ich bin noch ein paar Wochen "sicher", meine Sensoren sind alle ohne CE und ohne Herstellungsdatum *uff*

  • icarus: wäre es möglich, daß die von dir begonnene Sammlung von "Problemsensoren" (gute Idee !!!) von anderen Usern ergänzt werden kann? Ich weiß nicht, ob die Forensoftware so etwas ermöglicht. Vielleicht könnte dabei auch ein Mod behilflich sein?

  • Ja, die ersten beiden Sensoren waren die letzten von denen ich noch Packungen hatte und daher eine eine nachvollziehbar funktionierende Charge.

    Ich könnte die Daten anderer Sensoren in meiner Tabelle ergänzen oder wir machen ein Spreadsheet (aber dann muss man erst wieder einem externen Link folgen, was ich nervig finde).

  • Okay, habe ein bearbeitbares Dokument erstellt und zusätzliche das Herstellungsdatum mit aufgenommen.

    Edit: Im Prinzip kann man das Dokument auch als iframe in den Post einbinden, aber irgendwie will die Forensoftware kein html?


    Marani Ich wollte LibreLink patched mit LV auch schon probieren, aber nachdem ich gestern beim ersten fehlerhaften Sensor schon einmal die App deinstalliert und dann neuinstalliert habe, konnte der Sensor nicht ausgelesen werden (da von anderem Gerät gestartet). Daher schrecke ich momentan davor zurück nun die Version mit LV drüber zu installieren. Möchte nicht noch einen Sensor weghauen.

    2 Mal editiert, zuletzt von icarus ()

  • konnte der Sensor nicht ausgelesen werden (da von anderem Gerät gestartet).


    komisch, am Gerät hat sich ja nichts geändert :?: Ich hatte vor kurzem kurz nach dem Starten des Sensors LL "naggisch" gemacht (Cache geleert, alle Daten gelöscht, aber nicht de- und neu installiert) und das ging ohne Probleme.


    Versteh ich aber, dass der Forscherdrang da grad etwas nachlässt :wacko:

  • Als „Gerät“ gilt nicht das Handy sondern die App. Und bei jeder Neuinstallation der App wird diese als „neues Gerät“ erkannt, zumindest wird das in den Datenquellen von Libre View so angezeigt. Dort wird der App auch nach jeder Neuinstallation eine andere Seriennummer zugeordnet bzw. neu erzeugt.


    Ich weiß nicht, ob es allen bekannt ist. Aber in den Tiefen des riesigen Entschlüsselung-Themas gab es jemanden, der unbedingt das Lesegerät parallel zur App nutzen wollte (weil er einen Arzt hatte, der nur das Lesegerät ausliest oder weil er auf der Arbeit aus Sicherheitsgründen kein Handy nutzen konnte). Nach ihm wurde die Methode benannt, wie dies gelang – die sogenannte Robert-Berger-Methode. Er hat den Sensor immer mit dem Lesegerät gestartet, sodass die Bluetooth Verbindung bzw. die Alarme zunächst auch dem Lesegerät zugeordnet waren. Die gepatchten App hat er jedes Mal deinstalliert und neu installiert und dann nach Ablauf der Wartezeit den Sensor damit gescannt. Da die App völlig „frisch“ war, hat sie die Bluetooth-Verbindung zum Sensor übernommen, das Lesegerät konnte aber weiterhin parallel zum Scannen genutzt werden.


    Da einige Nachahmer damit keinen Erfolg hatten, hat sich nach längerem Hin und her und einigen Missverständnissen herausgestellt, dass die Übernahme bzw. das Kapern der Alarme nur mit der App-Variante mit Verbindung zu Libre view möglich ist. Die hinsichtlich des Datenversands kastrierte Variante kann das generell nicht.


    Ich vermute, dass LibreLink beim Scannen des Sensors Kontakt mit Libre view aufnimmt, dort nachschaut, ob sie ein neues Gerät ist und nur dann die Fähigkeit erhält, die Bluetooth-Verbindung bzw. Alarme des Sensors zu übernehmen. Ansonsten müsste das die kastrierte Variante nach einer Neuinstallation auch können.


    Es hat sich auch herausgestellt, dass die Übernahme der Alarme zwar meistens klappt, kurioserweise aber nicht immer. Warum, konnte nicht ergründet werden. Mir ist es auch mehrfach gelungen, bei einem Sensor, der die Verbindung dauerhaft verloren hatte, aber nicht. Sofern der Sensor defekt ist bzw. nicht oder nicht ausreichend stark sendet, kann auch eine Neuinstallation der App nicht helfen bzw. keine Verbindung herstellen. In jedem Fall kann man aber mit der neu installierten App den Sensor scannen. Sofern Sowieso keine Alarme verfügbar sind, hat man nichts zu verlieren.


    Sofern man also den Verdacht hat, dass ein neuer Sensor aus einer fehlerhaften Charge stammt, könnte man ihn zunächst mit dem Lesegerät starten, ausprobieren ob die Verbindung bzw. die Alarme funktionieren und diese dann mit der Robert-Berger-Methode und etwas Glück auf die App übertragen. Falls der Sensor von Anfang an nicht richtig funktioniert, hätte dies den Vorteil, dass sich der Kundendienst nicht herausreden kann und den Sensor ersetzen muss.

  • Moin.

    Ich schreibe hier für meinen Sohn (9J).

    Diabetes 1 seit 2.10.19.

    FSL2 seit Januar 20

    Er macht seit dem 18. April die Pumpentherapie mit DANA.

    Bisher alles ok und die Pumpe ist prima stabilere Werte etc.


    Leider haben wir derzeit mit den FSL2 Sensoren etwas mehr Stress.

    Das beschriebene Problem "Alarm Signalverlust" haben wir seit einer Woche. Und ohne Alarmfunktion ist es schon unangenehmer.


    Leider lesen wir den Sensor erst seit zwei Wochen mit dem Smartphone aus, deswegen fehlt uns dazu etwas die Erfahrung. Es sind mit Smartphone jetzt vier Sensoren. Die ersten drei Sensoren wurden zuerst vom Lesegerät und anschließend vom Smartphone ausgelesen. Mit dem drittletzten Sensor fing der Ärger an. Die beiden vorherigen Sensoren hatten das Problem "Alarm Signalverlust" parallel (Lesegerät und Smartphone) angezeigt. Den aktuellen Sensor haben wir zuerst mit dem Smartphone ausgelesen, somit fehlt hier jetzt das Lesegerät.

    Vom Support wurde uns 2x empfohlen einen neuen Sensor zu setzen. Das hatte aber nix gebracht. Egal ob Smartphone oder Lesegerät, auch bei dem Ersatzlesegerät bleibt der"Alarm Signalverlust" bestehen. Derzeit ist das mit dem dritten Ersatzsensor (MHD 31.10.2020) auch so.

    Beim Smartphone sind alle notwendigen Freigaben hinterlegt. Beim Lesegerät ist das Problem ja auch da. Der BZ wird korrekt angezeigt.

    Ein Übertragungsproblem ist es somit wohl nicht.

    Das MHD der noch vorhandenen 4 Sensoren ist 31.10.2020 mit LOT K60000166 und eine getauschter mit 30.09.2020 LOT 5921407. Alle Sensoren kommen von Witney UK und daher mit CE.


    Da "man" ja mit dem Thema nicht alleine ist, bin ich gespannt was uns der Support morgen erzählen wird.


    PS:

    Übrigens dürfen in der EU nur Produkte mit CE-Kennzeichnung in Verkehr gebracht werden.

    Mit gesonderten Bedingungen für medizinische Produkte. Kann man in Wiki gut nachlesen.

  • So, hab die Tabelle mal gefüttert mit meinen Daten, besonders der letzte Sensor macht mir sorgen, da der nicht auf ein "kurzes" Chargenproblem hindeutet, sondern auf ne generelle Veränderung...

  • warum? Wegen des langen MHD und weil er trotzdem nicht ging? Mit der originalen 2.4 hätte er aber laufen müssen oder seh ich das falsch? Wenn Abbott die App quasi grundsätzlich lahm legt, dann werden sie v. a. all ihre jüngeren Kunden verlieren oder zumindest die meisten


    Könntet ihr noch eure Usernamen von hier ergänzen? Damit wir wissen, wer welche Probleme hatte, falls sich noch mehr eintragen... (oder ist euch das zu heikel?)

  • Ja weil er ein Monat jünger ist und immernoch nicht funktioniert. Wegen der gepatchten App mach ich mir weniger Sorgen sondern um die generelle Versorgung. Wenn die aktuell nur Schrott produzieren und auch noch ausliefern, sprich es noch nicht in vollem Ausmaß wissen, wird es mit der Versorgung vorsichtig gesagt sehr chaotisch... Beim Libre 1 gabs doch auch mal so arge Lieferschwierigkeiten wenn ich das richtig gelesen hab... Das muss ja alles erstmal richtig nachproduziert werden....


    Werd mal ne Spalte hinzufügen, wer nicht mag, kanns ja frei lassen...

  • das wäre dann der Nachteil der Libre, die kann man nicht verlängern - bei Medtronic konnte man sich (in weiser Voraussicht) ein paar raussparen durch verlängern der Sensoren


    Ich würde denen zur Not die Liste durchgeben, damit die auch merken, dass ihre Kunden sich nicht für dumm verkaufen lassen von wegen "Sie sind der/die Einzige", die müssen ja wissen, dass sowas im Internet diskutiert wird


    Was ich nicht verstehe ist, dass das anfing, als das Produktionsdatum ins Spiel kam

  • Ich habe unseren aktuellen Sensor hinterlegt, der aus einer Lieferung von 7 St. stammte.

    Wir werden heute noch einen neuen Sensor setzen... mal sehen...