Ich und meine T-Slim

  • Ich klink mich mal ein... Tslim ist beantragt....


    Habe mal ein Video irgendwo gesehen, wenn man das Reservoir auffüllt, das dann immer 10 Einheiten quasi verschwendet werden ? Ist das so ? Dass er dann immer erstmal 10 Einheiten durchjagen will ?

  • Du musst den Schlauch nach Reservoirwechsel mit mindestens 10 Einheiten füllen, vorher lässt einen die Pumpe das nicht beenden.


    Allerdings sehe ich nicht, warum das Verschwendung sein sollte. Der Schlauch muss ja sowieso gefüllt werden und ich komme beim 60 cm-Schlauch (also dem kürzesten) nicht mit weniger als 10 Einheiten hin.


    Es verbleibt aber auch immer eine gewisse Restmenge in einem „verbrauchten“ Reservoir, wenn du sie nicht manuell rausziehst und in das neue Reservoir „überträgst“. Vielleicht ist auch das gemeint.

  • Ich klink mich mal ein... Tslim ist beantragt....


    Habe mal ein Video irgendwo gesehen, wenn man das Reservoir auffüllt, das dann immer 10 Einheiten quasi verschwendet werden ? Ist das so ? Dass er dann immer erstmal 10 Einheiten durchjagen will ?

    Das ist auch bei anderen Pumpen so, sie sind aber nicht verschwendet, sondern im Schlauch…

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • und wenn man nur das Revervoir auffüllt, der Schlauch aber noch gefüllt ist ? Dann haut er doch auch 10 Einheiten raus oder ?

    Man kann den Schlauch auch mit der Funktion "Kanüle füllen" füllen.

    Da kann man einstellen, wieviel Insulin gegeben wird. Ich habe "Kanüle füllen" auf 5 IE.

    Damit gebe ich ja sowieso nach jeden Katheterwechsel eine Portion ab und halte damit beim Wechsel meinen BZ in einem vernünftigen Bereich. Das ist kein Korrekturbolus und wird nicht mitberechnet.

  • und wenn man nur das Revervoir auffüllt, der Schlauch aber noch gefüllt ist ? Dann haut er doch auch 10 Einheiten raus oder ?

    Wenn du den gefüllten Schlauch an ein neues Reservoir anschließt, hast du am Übergang zwischen Reservoir und Schlauch große Luftblasen, durch den Totraum beim Aufschrauben, und musst auch nochmal füllen.

    Etwas Insulin geht also technikbedingt "verloren".


    LG

    zuckerstück

    Ein Leben ohne den Insulinclub ist möglich, aber sinnlos.:bigg

  • und wenn man nur das Revervoir auffüllt, der Schlauch aber noch gefüllt ist ? Dann haut er doch auch 10 Einheiten raus oder ?

    ich finde den Insulinverlust nicht so relevant - besser als viele kleine Luftblasen!!

    Hast du denn schon eine Pumpenschulung mitgemacht?

    nest

    Grüße nest

  • ich finde den Insulinverlust nicht so relevant - besser als viele kleine Luftblasen!!

    Hast du denn schon eine Pumpenschulung mitgemacht?

    nest


    ne kommt alles sobald die Genehmigung von der KK da ist. Lohnt sich ja nicht ne Schulung zu machen wenn die KK dann später ablehnt ^^

  • ne kommt alles sobald die Genehmigung von der KK da ist. Lohnt sich ja nicht ne Schulung zu machen wenn die KK dann später ablehnt

    stimmt - auf jeden Fall werden sich dann auch manche Fragen von selbst klären!

    nest

    Grüße nest

  • Leider hat die KK 5 Wochen Zeit bis ich bescheid bekomme... Daten sind seit dem 5.8. beim MDK und nun heisst es warten und hoffen ^^" ... auch wenn man sich dann daran gewöhnen muss dass DAUERHAFT was an einem dran hängt :)

  • Moin,


    Wie koppelt ihr das mit dem G6 am ersten Tag ? Wenn ich nen neuen Sensor setze ist er manchmal die ersten 24 Stunden komplett falsch und das passt ja dann mit Bolus und Basal garnicht zusammen ( Control IQ )

    Control-IQ gibt es hier noch nicht. Aber man wird das wohl abschalten können und wie früher handhaben können (vor dem Essen blutig Messen und Wert eingeben)


    Aber bei großen Abweichungen zwischen SG und BZ habe ich bisher den Dex-Sensor kalibriert, wenn nötig auch öfter. Am 2. Tag passt es dann wieder und Control-IQ würde brauchbar funktionieren.


    Bei der Einweisung in das t:slim Modul werden wir das wohl genauer erfahren.

  • Nein, wenn du einen Dexcom G6 in Kombination mit der t:slim hast, übernimmt sie automatisch den Sensor-Glukosewert für Boli.


    Das funktioniert auch „nur“ mit Basal-IQ, das es ja seit Markteinführung der Pumpe in Deutschland gibt. Aber vielleicht wird deine Pumpe ja auch gleich mit Control-IQ ausgeliefert? Weißt du schon, wann du sie bekommen sollst?

  • Nein, wenn du einen Dexcom G6 in Kombination mit der t:slim hast, übernimmt sie automatisch den Sensor-Glukosewert für Boli.


    Das funktioniert auch „nur“ mit Basal-IQ, das es ja seit Markteinführung der Pumpe in Deutschland gibt. Aber vielleicht wird deine Pumpe ja auch gleich mit Control-IQ ausgeliefert? Weißt du schon, wann du sie bekommen sollst?


    Also MDK sollte bis spätestens Ende der Woche das Gutachten an die KK senden. Dann sinds noch 2 Wochen Entscheidungsphase und dann mal schauen.


    Und genau das "Übernehmen" ist ja das fatale. Wie gesagt, manche Sensoren passen bis auf 20mg manchmal genaue und manche sind dann bei "Niedrig" für nen halben Tagen oder haben ne Abweichung von 70+. Ist immer individuell.


    Daher die Frage inwiefern sich das abpasst. Was bringt mir ne Basalrate wenn die Control-IQ dann Basal abschaltet weil der Sensor sich noch nicht eingespielt hat ODER wenn der Sensor 50+ drüber liegt. Dann krieg ich zuviel ab.


    Beim Bolus berechnet er dass dann ja inkl. Korrektur auch falsch

  • Und genau das "Übernehmen" ist ja das fatale. Wie gesagt, manche Sensoren passen bis auf 20mg manchmal genaue und manche sind dann bei "Niedrig" für nen halben Tagen oder haben ne Abweichung von 70+. Ist immer individuell.


    Daher die Frage inwiefern sich das abpasst. Was bringt mir ne Basalrate wenn die Control-IQ dann Basal abschaltet weil der Sensor sich noch nicht eingespielt hat ODER wenn der Sensor 50+ drüber liegt. Dann krieg ich zuviel ab.


    Beim Bolus berechnet er dass dann ja inkl. Korrektur auch falsch

    Ja dann schaltest Control IQ halt einfach ab, wenn ein Sensor nicht gleich so will wie du dir das vorstellst. Lade dir die Demo APP von der T:slim X2 auf dein Handy und Teste einfach was alles geht oder auch nicht.

  • Mal ne Frage in die Runde...


    wie läuft es denn bei der Bolusabgabe ab ? Ich hab ja auf der Arbeit nen komplett anderen Faktor als zuhause fürs Frühstück. Und ich glaub mal die Pumpe ist ja dann halt auf nur einen Faktor reduziert

  • Nein, du hast 16 Zeitblöcke pro Tagesprofil und kannst mehrere Tagesprofile (zum Beispiel „Alltag“ und „Wochenende“) einspeichern.


    Für jeden Block kannst du einen eigenen KH-Faktor und einen eigenen Korrekturfaktor festlegen.


    Im Grunde bräuchtest du dann lediglich ein Profil für nen Arbeitstag und ein Profil für nen Tag zuhause, und könntest dann für die Mahlzeiten die passenden Faktoren einspeichern. Musst dann allerdings manuell zwischen den Profilen umschalten natürlich.

    3 Mal editiert, zuletzt von Jorgon ()

  • alles klar danke... ich dachte die Profile sind lediglich für die Basalraten gedacht und Bolus wäre fest.


    Muss jetzt immenoch auf den MDK warten. KK meint, da wäre bislang noch nix eingegangen und sind jetzt schon 4 Wochen seitdem die Post raus ist....