Erfahrungsberichte G6

  • Ich kann nach wie vor die Kombination aus Mepitel One als Unterlage und Opsite FlexFix zum Überkleben sehr empfehlen. Für besseren Halt ggf. noch SkinTac dazwischen - das wundervolle Dexcom Sandwich.


    Die Setzstellen sahen vorher auch mal so aus wie auf dem Bild, seit Nutzung der Hydrocolloid Matten sieht man auch nach 2-3 Wochen Tragedauer nur noch den Einstich von Nadel und Sensorfaden.

  • Wie machst du das ?

    Schisst du sensor durch diese pflaster?!

    Wenn du foto machst von setzt Stelle, wie du vorbereitest .Ich werde dankbar..;)

    Ich schneide vorher Pflaster und Tape zurecht: Am Pflaster die Ecken abrunden, in der Mitte (bzw. an der nicht mittigen Knickfalte) ein Loch für Nadel und Faden. Sensor auf das Mepitel Pflaster, Pflaster auf der Haut anbringen (nach Bedarf vorher SkinTac auf die Haut auftragen) und Sensor wie gewohnt setzen (den Bildern vom G6 zu Folge sollte das auch dort funktionieren). FlexFix Tape in der Länge zuschneiden, Öffnung für Transmitter schneiden und auch die Ecken abrunden. Drüber kleben - fertig. Hält 2-3 Wochen.

  • Gummihupe

    Ich habe Mepitel One nachgeschaut.

    Frage nur, was du von eine nimmst

    In Rolle oder fertige masse.?

    Wenn ja welche grösse.?

    Bekommt man die auf Rezept von Hausarzt.?

    Ich möchte zu Hautarzt gehen und verschreiben lassen..🙄

    Was würdest du für die Wunde nehmen, die ich jetzt habe.😖

    Die tragestellen haben auch damit Zutun oder ist das egal.?

    Juckte bei dir oder nicht?!

    Heute hat einbisschen angefangen zu jucken.🤨

    Dexii misst einwandfrei bis jetzt.🤫🤗


    Bei Libre wahr nicht der Fall gewesen Sensor hat erst gejuckt, gestreikt und dann ist der abgefallen. 😯😟

  • Ich habe von Hansaplast Blasenpflaster Größe L (in der Apotheke bestellt!!)

    Funktioniert rel. gut!!

    Aber, es hält nicht 10 Tage, ohne zu überkleben!!

    Und ich hab so meine Bedenken:/ (da noch nicht versucht, mit Salzwasser und Pool im Urlaub!!)

    Meine Haut ist trotz Blasenpflaster nach dem Abziehen sehr trocken, spröde, und trifft man nicht genau die Mitte des Blasenpflasters , und kommt somit das Plastik vom "Transmitterhalter" nur einen Millimeter auf die Haut (eben, ohne das Blasenpflaster) ist die Allergie dort zu sehen;(!!

    Hab heute wieder Sensor G5 gewechselt!!

    Ohne Hautreaktion:laub:laub:laub:laub

    Hoffe, das Dexcom schnell reagiert!!!

    Pour en arriver la

  • Ich hatte früher die selben roten Stellen und es hat schon vor Ende der Tragezeit des Sensors tierisch angefangen zu jucken.

    Seitdem nutze ich von Mepitel die Variante MEPITEL One Silikon Netzverband in 7,5x10 cm (PZN: 3090015) und von Opsite dasFlexifix PU Folie 10 cmx10 m unsteril als Rolle zum Abschneiden (PZN: 7478029). Andere Varianten können natürlich genau so gut passen und funktionieren.


    Ich habe es damals in der GKV leider weder vom Hausarzt noch vom DiaDoc per Rezept erstattet bekommen (Techniker Krankenkasse), die PKV zahlt es nun ohne jegliche Nachfrage. Ggf. mal zusammen mit dem Dermatologen einen Befund schreiben lassen. Vielleicht reicht das bei dir (bei mir damals nämlich auch nicht...) aus, um die Kasse zur Kostenübernahme zu bewegen. Die Produkte sind zwar nicht sehr preiswert, erfüllen aber ihren Dienst mehr als gut.


    Für die Wunde jetzt würde ich Pflegeprodukte (zB Bepanthen oder Traumeel-Salbe [wer auch immer das lesen mag: ja, ich schmiere das auf alles was weh tut und stehe dazu!]) für ein paar Tage empfehlen, damit es abheilen kann.

  • Moin,moin


    habe eben die Post geholt und es ist welche von Dexcom (gleich 2 Briefe?)


    Steht nur drin was ihr schon wisst, das es Ende des Jahres kein G5 mehr gibt und ich mit dem Doc klären soll wegen G6.


    Sehr gut, bin eh nächste Woche dort ^^

  • Warum wieder bei Dexii,wo er läuft mit Sensor werten einwandfrei

    Schaut BITTE hier..||

    Ich sag nur dass die Stelle hat nicht gejuckt😥

    Oh Markus, das tut mir echt Leid. :(Hattest dich so gefreut über den Dexcom. Ich hoffe, du bekommst das mit anderen Pflastern, so wie hier teilweise empfohlen wird, hin.

  • Ich hab es ja auch mit dem Hansaplast Blasenpflaster versucht, funktionierte auch, jedenfalls keine Rötung mehr!!

    Aber meine Haut ist trotzdem sehr trocken, und spröde!!

    Was, wie gesagt beim G4/G5 absolut nicht ist!!!!

    Lt. Dexcom Deutschland ist auch leider noch nichts in Arbeit, um der Allergie entgegen zu wirken:thumbdown::thumbdown:!!

    Bis vor wenigen Wochen, war es Dexcom Deutschland anbgeblich auch noch nicht bekannt, das einige unter dieser "Kontaktallergie" leiden!!

    Wohl aber der Technischen Hotline, welche im Ausland sitzt!!!!!!!

    Und die Reklamationen auf nehmen!!

    Pour en arriver la

  • Bei Libre ich habe verschiedene pflaster sprühen benutzt.

    Sogar ganzen pflaster gewechselt.

    Jetzt ich habe weiter sensor sitzen

    Bei nächste wechseln werde ich wieder foto stellen. Sogar wenn der Stelle in ordnung ist..

    Einfach Soo..als Vergleich. :/

    Ich komme davon aus, dass wegen Freibad könnte zu Allergie aufgetretten .zb.nässe und Sonne.

    Das ist nur vermutung. :wacko::rolleyes:

  • Mein haut Struktur sieht aus wie Gänsehaut..hat damit Zutun.

    Grösse Fragezeichen :?::?::?:

    Oma hat glatte Haut und Libre läuft wie beste Dexcom..so zu vergleich..

    h..mmm..

    Ich gebe nicht auf..

    Auserdem ...Werden immer neue mit verbeserten und funktionierenden ,vetragbare Sensoren raus kommen...😉

    Das macht mir Hoffnung.😊

  • Theoretisch wäre es möglich dass die Kombination Chlorwasser und das Pflaster/ Gehäuse vom Sensor zusammen reagiert haben. Vielleicht ist es keine Allergie 👍 Chlor ist ja im Freibad ausgiebig vorhanden, es könnte auch Bestandteile aus dem Sensorgehäuse lösen und zu Reaktionen führen. Auch das Chlor für sich genommen kann auf der Haut reagieren, wenn das Sensorpflaster sich gut vollgesogen und lange nass geblieben ist. Hoffnung nicht aufgeben!


  • Theoretisch wäre es möglich dass die Kombination Chlorwasser und das Pflaster/ Gehäuse vom Sensor zusammen reagiert haben. Vielleicht ist es keine Allergie 👍 Chlor ist ja im Freibad ausgiebig vorhanden, es könnte auch Bestandteile aus dem Sensorgehäuse lösen und zu Reaktionen führen. Auch das Chlor für sich genommen kann auf der Haut reagieren, wenn das Sensorpflaster sich gut vollgesogen und lange nass geblieben ist. Hoffnung nicht aufgeben!

    Es könnte sein!!!

    Aber meine Allergie hat angefangen, nach dem 2. oder 3. Sensor !!

    Das war Anfang März und da war ich auf keinen Fall im Schwimmbad!!!

    Von daher, glaube ich das nicht!

    Pour en arriver la

  • Die Erfahrung wird es zeigen. Ich wünsche den allergiegeplagten dass die bei Dexcom etwas tun. Bei dir scheint es leider keine andere Erklärung zu geben 😕 Aber für Markus besteht noch eine kleine Chance dass es vielleicht keine Allergie ist.


    Wieviele Sensoren hast du schon gesetzt Markus?


  • Sheldor

    Ich glaube,dass ich 9 -te Sensor dran habe..🤔

    Neue 2-te Quartal versorgung ich habe noch nicht angefangen.🙄


    Nur mit Sensor verlängerung klappt nicht mehr🙄

    Sogar wenn die Sensoren perfekt laufen werden.

    Ich kann nicht mehr mein Haut strapazieren bzw.erregen.

    Kann es auch von dauer des Sensor auf ein der selben Stelle liegen.:wacko:


    Bei Libre gleiche verletzung

    ab 9 Sensor passirte..es..X/

    Bei pause über 6 monat keine einzige mehr könnte ich vertagen.

    Libre Foto ich habe bei Thread "Allergie von FSL" gestellt. :wacko:8|:rolleyes:

    Ich werde weiter Berichten und weiter Fotos stellen.;)

  • Moin, heute habe den ersten Sensor getauscht hat volle 10 Tage sehr genau Angezeigt und lief super. Heute der neue Sensor nach dem Aufwärmen" Achtung" 49 mg/dl also Blutig gemessen und 103 mg/dl. Bin jetzt gerade dabei zu Kalibrieren und bin gespannt ob er sich noch wieder beruhigt. Ist der Sensor ein Fall für Reklamation? Morgen geht es wieder zur Arbeit und mit solchen Werten wäre es echt bescheiden.

    Trotzdem schönen Sonntag



    Life is an endless adventure

  • Das war glaube ich nicht so schlau, generell brauch der G6 ja nicht kalibriert werden . Was ich dazu noch in einer FB Gruppe gefunden habe :



    Erstmal grundsätzlich:

    Blutzuckermessgeräte sind nie zu 100% genau.

    Wie alle Messgeräte haben auch diese einen Tolleranzbereich.

    Wer mehr dazu wissen möchte, der sollte das gerne mal Googlen.

    Diese Tolleranzen sind nicht gerade klein und auch vom gemessenen Wert abhängig.

    Nur dazu, warum man den G6 nicht übermäßig Kalibrieren soll.

    Der G6 ist grundsätzlich entwickelt, das er nicht kalibriert werden muss.

    Es ist vorgegeben, das der G6 in den ersten 24 Stunden nach den Setzen nicht kalibriert werden soll.

    Danach sollte eine Kalibrierung nur dann erfolgen, wenn die Software der Empfangsgeräte dazu auffordert oder wenn man bei mehrfachen Vergleichsmessungen starke Abweichungen feststellt.

    Es ist äußerst wichtig, dass man nur in einer stabilen BZ Lage den Sensor kalibriert.

    Das bedeutet:

    Man kalibriert nur dann wenn die Kurve annährend gerade verläuft und der Trendpfeil waagerecht nach rechts zeig.

    Auf keinen Fall kalibriert man wenn die Kurve stark ansteigt oder abfällt oder der Trendpfeil stark nach oben oder sogar einen Doppelpfeil zeigt.

    Was passiert eigentlich beim Kalibrieren?

    Dazu müssen wir wissen, wie die Anzeige der Messwerte überhaupt zu stande kommt.

    Der Sensor selbst überträgt die BZ Werte nicht direkt, sondern nur den Wert einer gemessenen elektrischen Größe.

    Dieser Wert wird dann von der Software der Empfangsgeräte in den BZ Wert umgerechnet, der uns angezeigt wird.

    Dabei liegt der Berechnung ein Algorithmus zu Grunde in dem verschiedene Größen einfließen.

    In diese Berechnung greift auch ein eingegebener Kalibrierungswert ein der dann in die Berechnung einfließt.

    Wenn nun dieser Wert stark von der Berechnung abweicht, wird dieser Wert von der Software erstmal angezweifelt und es werden dann weitere Werte angefordert.

    Sind die Kalibrirungswert plausibel, werden diese in die Berechnung der Angezeigten Werte mit einbezogen und die Anzeigewerte angeglichen.

    Mehr passiert hier nicht.

    Der G6 besitzt Sensorcodes die wir immer angeben müssen.

    Das hat den Hintergrund, das die Software weiß, wie sich die Messfäden elektrisch verhalten.

    Die Messfäden werden bei der Fertigung auf ihre Eigenschaften geprüft und diesen wird dann ein Code zugewiesen.

    So weiß unser Empfangsgerät, welches Material er da hat und wie die Daten, zu behandeln sind, damit am Ende ein annährend realer Wert dabei rauskommt.

    Fehlt dieser Sensorcode, fehlt auch eine wichtige Größe bei der Berechnung. Das gleicht die Software damit aus, in dem dann alle 12 Stunden ein Kalibrirungswert angefordert wird.

    Aber auch hier gilt nur in stabiler BZ Lage kalibrieren.

    So, das solle es erstmal gewesen sein.

    Wir halten fest:

    Kalibrieren nur in Absoluten Ausnahmen, oder wenn die Software dazu auffordert.

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

  • Hamburger 1

    Ich habe das Dexcom G6 jetzt seit 3 Monaten. Bei mir brauchen die Sensoren im Normalfall ca. 6 - 12 Stunden bis sie sauber laufen. Danach laufen sie aber immer sehr gut. Ich messe normalerweise morgens einmal blutig gegen und kalibriere, sofern die Abweichung größer 5 mg/dl ist. Meist habe ich an Tag 2 bis 5 morgens lt. Dexcom 10 mg/dl höhere Werte als blutig gemessen. Ab Tag 6 sind bei mir die Abweichungen nur noch 2 - 5 mg/dl.

    Ein mehrfaches Kalibrieren in der ersten Phase nach dem Setzten habe ich einmal ausprobiert. Das hat bei mir dazu geführt, dass die Abweichungen immer größer wurden und der Sensor keine brauchbaren Daten angezeigt hat. Ich habe ihn dann neu gestartet (mit Code), danach lief er ohne Kalibrierung gut.

    Ich bin schon am überlegen, ob ich den nächsten Sensor (ohne Transmitter und ohne ihn zu starten) schon am Abend setzte, damit er sich über Nacht beruhigen kann und ihn dann am Morgen starte.

  • Ich bin schon am überlegen, ob ich den nächsten Sensor (ohne Transmitter und ohne ihn zu starten) schon am Abend setzte, damit er sich über Nacht beruhigen kann und ihn dann am Morgen starte.

    Das Setztrauma ist beim starten des Sensors schon im Algorithmus vorgesehen , denke nicht das er besser läuft wenn du das auslässt .

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.