Erfahrungen: Kaleido

  • Würde alles so unterschreiben. Selbst 60cm Schläuche sind mir zu klein, ich brauche min. 80er.

  • Ihr geht glaube ich von "normalen" Pumpen aus, da kann ich die Argumente nachvollziehen.

    Ich kann Euch nur raten: Geht mal in einen Dia-X-Shop und nehmt die Kaleido in die Hand. Das ist keine Pumpe im klassischen Sinn. Ich war total geflashed von der Größe und vom Gewicht. 8|

  • Ihr geht glaube ich von "normalen" Pumpen aus. Ich kann Euch nur raten: Geht mal in einen Dia-X-Shop und nehmt die Kaleido in die Hand. Das ist keine Pumpe im klassischen Sinn. Ich war total geflashed von der Größe und vom Gewicht. 8|

    Klar die Kaleido ist klein. Dennoch würden für mich! alle oben genannten Punkte trotzdem zutreffen. Setzstelle ist bei mir Hüftregion oder unterer Rücken, da kann ich gar keine Patchpumpe ankleben. Und somit muss ein Schlauch sein und dann siehe oben. Auch wenn die Pumpe klein und leicht ist, stört ein zu kleiner Schlauch beim Umziehen und im Schlaf.

  • Mag mir jemand seine Gründe für einen so langen Schlauch erläutern?


    außer "Klo" - ich trage die Pumpe gerne im BH, da habe ich mit 30 cm Schlauch auch zu wenig Reichweite... ich bin zwar klein, aber bis zum Bobbes, den Love-Handles oder den Oberschenkeln reicht es trotzdem nicht :D

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Wie weit kann man sich denn vom DBLG1 entfernen, ohne dass die Verbindung abbricht?

    Und wenn man wieder in Reichweite ist, loopt das System dann einfach weiter?

    Basal: Lantus (5 IE/d), Bolus: Normal-Insulin (0,5-1,3 IE/(gKH + gEW/2)/10), Pre-Workout: Humalog (1-2 IE), Hypo-Helfer: Dextro, KH-Menge pro Tag: 30-50g, Diaversary: 19.11.

  • Ich habe die Erfahrung gemacht: Nicht sehr lange und nicht sehr weit! Ich habe mir eine kleine Handytasche mit Cross-Body-Tragegurt angeschafft und trage das Ding in der Regel "an der Frau". Nachts liegt es auf dem Nachttisch.


    Zwei Zimmer weiter gibt es Alarm, dass der Sensor nicht mehr zu finden und der Loop abgeschaltet ist. Es fängt sich relativ schnell wieder und sobald das System wieder Daten vom Sensor empfängt, läuft der Loop weiter. Kann aber schonmal einige Minuten dauern.

  • Zwei Zimmer weiter gibt es Alarm

    Ein Zimmer weiter würde mir ja schon genügen. ^^

    Das wäre immerhin mehr als die 2 Meter, die in der Bedienungsanleitung überall genannt werden.

    ( "DBLG1 Benutzerhandbuch" unter https://hellokaleido.com/de/support-de/ )

    Basal: Lantus (5 IE/d), Bolus: Normal-Insulin (0,5-1,3 IE/(gKH + gEW/2)/10), Pre-Workout: Humalog (1-2 IE), Hypo-Helfer: Dextro, KH-Menge pro Tag: 30-50g, Diaversary: 19.11.

  • Also, wenn ich im Wohnzimmer bin und das DBLG1 Handheld liegt im Esszimmer ist alles i. O. Wir haben allerdings eine offene Bauweise, aber mehr als 2 Meter sind das auf jeden Fall. Nur, wenn ich im anderen Teil der Wohnung mit mehr als 2 Wänden dazwischen bin, meldet sich das Gerät. Gefühlsmäßig kommt es auch auf die Zeit der "Trennung" an, aber da hab ich ehrlicherweise noch nicht genau drauf geachtet.

  • Ein Zimmer weiter würde mir ja schon genügen. ^^

    Das wäre immerhin mehr als die 2 Meter, die in der Bedienungsanleitung überall genannt werden.

    Evtl. könnte man da die Reichweite ja mit einem Repeater vergrößern. Ich weiß allerdings nicht genau, ob das geht.


    Viele Grüße
    Jörg

  • Das Kardinalproblem bleibt aber immer. Zumindest zur Zeit.

    Man muss ein Handheld zusätzlich zum Handy mitnehmen 😡

    Bei der Meditronic 780g kann ich sogar das Handy vergessen und der Automodus geht trotzdem!!