Erfahrungen: Medtronic 640G

  • hallo bierernst,

    könntest du nicht einen eigenen Thread beginnen, bzw. hallo ihr Moderatoren - das wäre ein neuer Thread - evtl mit dem Namen: "welche neue Pumpe soll ich nehmen...."

    Das Ganze weicht etwas von der 640G ab.............passiert!:bigg

    cd63

  • Stimmt!

    Du hast absolut recht, das hatte ich zwischendurch auch schon gedacht.

    Mal sehen was ich tun kann.


    :thumbup:

    VG

    Macht dich "DAS" glücklich ?


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o

  • Ich bin mit der 640 wirklich zufrieden.

    Nächste Woche kommt die kostenlose Leihpumpe für den Urlaub. Das ist ein toller Service .

    Stay cool and carry on gardening !

  • Ja, Urlaubspumpen gibt es noch - aber wer von uns braucht so etwas?

    Als mir im Urlaub die Pumpe geklaut wurde, saß ich einen halben Tag dran dieses "unbedarfte" Ding zu programmieren. Die Daten hatte ich auf Papier dabei.

    Jetzt nehme ich mindestens eine meiner alten schon programmierten Pumpen mit und habe sofort Ersatz.

    Als 640G-Ersatz gibt es eigentlich nur die Medtrum als vergleichbare Pumpe mit Abschaltung der Insulinzufuhr bei Unterzucker. Allerdings sollte man warten, bis die Chinesen fertig sind mit dem Entwickeln, die soll noch besser werden.

    Auch bei der Medtrum kann man ein Pflaster, das man verträgt, zuerst kleben und dann die Pumpe drauf.

    Unser Diaexpert-Laden hat das Probetragen angeboten (Nürnberg). Irgendwo wird es doch so einen Laden geben, wahrscheinlich muss man einig km fahren. Aber zum Testen sollte man das dann doch tun. Hier ist der Link zur Übersicht über die Standorte (https://www.diaexpert.de/fachgeschaefte), leider gibt es da einige leere Flächen.

    Vielleicht gibt es ja einen Diashop in der Nähe.

    Problem, bei Medtrum ist man von den Chinesen abhängig und bei Medtronic von Trump


    In einem anderen Thread schreibe ich dann wieder mal über die neuesten Probleme bei der 640G, dann nimmt diese Pumpe samt CGM keiner mehr freiwillig, alles Mist bis brandgefährlich aber ich bin eben abhängig.

  • Problem, bei Medtrum ist man von den Chinesen abhängig und bei Medtronic von Trump

    deshalb warte ich noch mit dem Pumpenwechsel!

    Wenn du aus Richtung Nürnberg bist, dann komm doch mal mit ins Culinarica!!

    cd63

    Mache ich gern und komme ins "Culinarica".

    Ich müsste nur die Termine wissen. Ich schaue nicht sehr oft hier rein und verpasse dann einiges. Gibt es nicht direkte Mail-Infos oder WhatsApp oder Facebook? Zucker-Berg und Onkel Google wissen doch sowieso schon alles und Medronic soll angeblich an unseren Daten auch gut verdienen?!?


    Wie gesagt, in Nürnberg gibt es schon Stammtische: die Looper (Infos über facebook), die Noris Zuggerla (Kontakt erst einmal über mich), die Typ1er vom DBB (Kontakt auch über mich) und bestimmt noch mehr, die ich nicht kenne.


    Gruß Brander

  • Ich habe ja die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die "tandem t:slim x2" auch in Deutschland auf den Markt kommt. In GB gibt es sie schon.


    Meine Dia-Beraterin meinte beim letzten Plausch, die Zulassung hätten sie, suchen aber noch einen Vertriebspartner.

  • Ich werde mich aus diesem Thread verabschieden, heute kam die Genehmigung für die beantragte neue Pumpe. Eine Dana RS wird es werden. Schade dass Medtronic auf der Stelle tritt, ein bisschen wehmütig ist mir schon zumute wenn ich daran denke, dass ich nächste Woche die 640 G das letzte mal abstöpsele.

    Das nervenaufreibende alte Mädchen hat mich ja doch ganz gut über 4 Jahre gebracht.

    Einmal hat sie mich k.o. geschlagen, ganz viele male so wütend gemacht dass ich sie am liebsten in die Luft gesprengt, oder in der Scheune auf den Hackklotz gelegt hätte. Aber schlussendlich hat sie immer fleißig gepumpt. Die Dame mit Schwergewicht, Geltungsbedürfnis, und jeder Menge Bürokratie.


  • Sheldor

    Ich habe schon luft in mund gehalten,wo ich gelesen habe,

    dass du sich verabschieden möchtest <X

    Nööö...

    Ich werde dich sehen und weiter lesen bei DanaRS Berichte Thread 's


    Du schreibst sehr interessant..:bigg:thumbup:


    Warum gerade Dana möchtest du haben, weil Medtronic 640 zuviel probleme hatte

    oder einfach möchtest du was neues und frisches haben :/

  • Markus, mir war die 640 G zuviel geworden. Manchmal sieht man nur noch Fehler, auch wenn das vielleicht nicht gerecht ist gegenüber der Pumpe. Aber ich habe zuviele Nerven gelassen, und möchte mich nicht ärgern. Darum habe ich eine andere Pumpe gewählt. Vielleicht war das ein Fehler, wer weiss? Aber die letzte Zeit war wirklich belastend, da ist es besser einen Cut zu machen und eine andere Richtung zu wählen.


  • bierernst


    Ich habe paar posten von dir gelesen.

    Das ich auf Patch Pumpe für mein Zukunft interesiere ..

    Möchte ich gerne wissen ,wie du deine Pflaster Allergie besiegen lässt..

    Ich weiß nicht,wie es mit mir weiter laufen wird ?!Wenn du meine Sensoren pflaster (oder Gehäuse)Allergie verfolgst

    oder mindestens gesehen haßt,dann wirst verstehen auch meine verzweifelte Lage .😟

    Ich möchte so gerne eine verträgliche pumpe haben.🙄


    Wie machst das trotz deine Allergie

    mit pumpe bzw. Pflaster kathete..

    Nimmst du bistimmten kathete bzw.Pumpen oder kann man einfach basteln und wechseln die pflaster 😖

    Gruß

    Markus 😥

    Einmal editiert, zuletzt von Markus99 ()

  • Wie machst das trotz deine Allergie

    mit pumpe bzw. Pflaster kathete..

    Mimmst du bistimmten kathete bzw.Pumpen oder kann man einfach basteln und wechseln die pflaster 😖


    Hallo Markus,

    ich habe ja nun die DanaRS beantragt und warte noch auf Lieferung und Einweisung - aber ich hoffe, dass ich die Pflaster besser vertrage als die von MM ( MiniMed), ( Zwei konnte ich schon ausprobieren und das lief ) Nach 20 Jahren kann man mal die Pumpenfirma wechseln. ;)


    Wenn alle Stricke reißen ( also trotzdem Allergien auftreten kann man wohl auch auf die ( zumindes die Teflon ) von Ypsopump umstellen und angeblich passen auch noch die von Accu Check ( z.B.Rapid Link Stahl )

    Man kann auch sonst ( wenn man es verträgt ) noch unter den Katheter ein Spray machen ( hab grad den Namen nicht parrat ) oder ein Schutzpflaster, dies geht wohl allerdings nur mit Stahlkathetern, da man ( ? ) die Teflon wohl schwer durch das Extra Plaster bekommt.

    Fällt bei mir leider alles weg ( das mit dem Spray und den Pflastern ) weil ich auch darauf reagiere....


    Ich hoffe ich konnte dir helfen.


    Macht dich "DAS" glücklich ?


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o

  • Sehr..Ich hab schon Angst..😟

    Nur Sensor ist länger drauf als die kathete und ich hoffe bei ständige Wechsel stelle wird nicht so schnell passiren. 🙄

    Bevor ich pumpe habe

    Ich werde ganze Schublade von Hilfsmittel in vorrat haben und irdgenwelche Mittel wird mir helfen. 😖

    Sontzt ich werde EUCH weiter beobachten und fleissig Beiträge lessen.

    Danke

    Gruß aus Niederrhein😉😊

    Einmal editiert, zuletzt von Markus99 ()

  • Probleme mit Reservoir und Set hoffentlich gelöst!


    Ich hatte mehrfach Probleme mit dem Füllen des Schlauchs nach dem Einlegen eines neuen Reservoirs (1,8 ml). Das Display fing an die IE zu zählen und anzuzeigen bis das Maximum, 30 IE erreicht war und schaltete dann den Füllvorgang ab.

    Ich schreibe in solchen Fällen Mails an Medtronic, damit bei mir das alles dokumentiert wird, vom Service kommen ja nur telefonische Rückrufe!?! Ich solle Rücklauf machen und nochmals füllen, ging.

    Nach dem 2. vergeblichen Füllversuch und der der 2. Mail wurde die Pumpe telefonisch geprüft und kein Fehler festgestellt. Nach Rücklauf und neuem Füllversuch ging es ja auch.

    Nachdem nach dem 3. Fehlversuch und der der 3. Mail nochmals die Pumpe komplett getestet und ausgelesen wurde, habe ich einen Packung neue Reservoirs bekommen, weil vermutet wurde, da wäre der "Fehler".

    Als dann das viertemal der Füllversuch scheiterte, habe ich gemeldet, dass der Stempel/Stößel gar nicht erst losläuft und somit mein kleines 1,8 ml Reservoir nicht die Fehlerquelle sein könne. Außerdem habe ich bei der Bolusabgabe im Sekundentakt Klicken gehört (habt ihr das auch?).


    Da kam dann mal endlich von einem Servicemann , der Ahnung hatte, ein Rückruf. Ich solle das Reservoir mal aus der Pumpe nehmen und die Pumpe schütteln. Dann war ein Klappergeräusch zu hören, das der Medtronicer auch am Telefon hörte. Sofort war seine Antwort:" Das darf nicht sein, die Pumpe ist kaputt, morgen früh haben Sie eine neu".

    So war es auch. Ich habe dann wieder stundenlang die neu programmiert - bin hellauf begeistert - und habe jetzt keine Probleme bis zum nächsten Fehler. Ich habe jetzt seit eineinhalb Jahren die vierte Pumpe. Vielleicht sollte ich mal Lotterie spielen statt bei Medtronic Kunde zu sein.


    Welche Erfahrung habt ihr mit dem Füllvorgang des Katheterschlauches?

    Gruß

    Brander-Diab

  • So einen Fehler hatte ich noch nicht, das ist ja unglaublich. Manchmal habe ich beim Zurückfahren ein leichtes Geräusch wie Sand im Getriebe, aber befüllen und pumpen klappt ohne Auffälligkeiten. Das klappern beim Schütteln halte ich aber für normal. Das hatten alle meine Pumpen. Zumindest im zurückgefahrenen Zustand.


  • So einen Fehler hatte ich noch nicht, das ist ja unglaublich. Manchmal habe ich beim Zurückfahren ein leichtes Geräusch wie Sand im Getriebe, aber befüllen und pumpen klappt ohne Auffälligkeiten. Das klappern beim Schütteln halte ich aber für normal. Das hatten alle meine Pumpen. Zumindest im zurückgefahrenen Zustand.

    Es hat ja geklappert, wenn der Stempel schon etwas herausgefahren war. Und das "Klicken" bei der Bolusabgabe soll nur hörbar sein, wenn man die Pumpe ans Ohr hält. Ich trage sie aber in der Brusttasche des Hemdes und nicht als "Ohrring".


    Was bei dem beschriebenen Fehler natürlich nicht klar ist, ob die angezeigte Insulinabgabe mit der tatsächlichen Injektion übereinstimmt.


    Jetzt mit neuer Pumpe fühle ich mich wohler.


    Nach meinem letzten Pumpenaustaus vor ca. 7 Monaten waren die Werte auch besser und ich habe das Basalratenprofil wegen niedriger Werte angepasst.