Habt Ihr Lieblings Weihnachtsplätzchen Rezepte??

  • Ich habe die Plätzchen auch mit Birkenzucker (Xylit) statt Puderzucker probiert,

    das Ergebnis war nicht so überzeugend (zu dunkel geworden und gummiartiger Geschmack)

    Sorry, muß mich noch mal melden, nach einem Tag haben mir die Walnuß-Plätzchen von gestern doch ganz gut geschmeckt. Ich oller Gierschlund konnte nicht abwarten und habe direkt nach dem Backen genascht:patsch::blush: , geht gar nicht, also alles gut.

    Sie schmecken wirklich prima !

    Den Sinn des Lebens zu suchen ist legitim, doch sollte man damit nicht zu viel Zeit verbrauchen,
    sonst zieht das Leben an einem vorbei :urlaub

  • Hack mit Keksformen ausstechen, bisschen scharfe Soße und Käse drüber und im Ofen knusprig backen :) ..... Männerkekse halt :D

    Klingt wie gebackene Bauarbeitermarmelade. Nur echt mit 10 wt% Koblauch, Zwiebelringen, gefühlt ein halbes Schwein in Form von cross gebratenem Speck dazu (ist schließlich kein Salat) - und natürlich viel Chili.

    --
    Nix Diabetes - das ist lediglich Glucose-Intoleranz.

  • Schoko-Mandel-Aprikosen...


    je eine geschälte Mandel auf je eine getrocknete Aprikose legen, beides zusammen zur Hälfte in Kuvertüre tunken - "trocknen" lassen, fertig...

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • 800g "zuckerfreie" Marzipanrohmasse

    Klingt gut, ich finds gerade nicht bei Amazon bzw. Ebay. Hast du eine Bezugsquelle parat?

    --
    Nix Diabetes - das ist lediglich Glucose-Intoleranz.

  • Ist 2kg der Packungsinhalt oder die Masse, die man auf der Waage zulegt wenn man die Packung verdrückt hat? *duck*


    Aber danke, sieht gut aus. Weil ich steh eigentlich auf Marzipan. Wie geht das auf den BZ? Hält sich der Anstieg im Rahmen oder knallt der nur etwas langsamer rein als "echtes"?

    --
    Nix Diabetes - das ist lediglich Glucose-Intoleranz.

  • Da ich ja immer brav bin und niiiieeeee mehr als 3-4 Stück davon füttere, hat der Loop das unbemerkt weggefuttert...

    Ich vermute, du wirst einen leichten Anstieg sehen, aber viel kann da ja nicht kommen...

  • Passend zur Adventszeit für ein kleines Glas (200g)


    SPEKULATIUS-Creme :toast:wstaun:weih:baum

    (Quelle hr-Fernsehen)


    100g Spekulatius-Kekse

    50g Sahne

    25g Butter

    20g Birkenzucker

    1/2 TL Zimt


    In einem Topf die Kondensmilch mit der Butter erwärmen (nicht kochen!)

    Mit einem Schneebesen den Birkenzucker darin auflösen und verrühren.

    Die Kekse in einem Becher eines Stabmixers zerkleinern und mit Zimt

    zur Milch-Butter-Birkenzucker-Mischung geben und zu einer Creme gut

    verrühren.

    Anschließend in ein heiß ausgespültes Glas (200g) einfüllen. Mit einem

    Deckel fest verschließen und abkühlen lassen. Wenn man das am

    besten noch dunkel (im Kühlschrank) lagert, kann man das dann

    wochenlang genießen.

    Die fertige Creme paßt auch gut zwischen zwei flachen Plätzchen.


    Guden!

    Den Sinn des Lebens zu suchen ist legitim, doch sollte man damit nicht zu viel Zeit verbrauchen,
    sonst zieht das Leben an einem vorbei :urlaub

  • Sahne, Milch oder Kondensmilch, was jetzt genau?

    Das liest sich nämlich lecker!

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • Sahne, Milch oder Kondensmilch, was jetzt genau?

    Das liest sich nämlich lecker!

    Sahne o d e r Kondens m i l c h, :bigg so stands im Rezept:

    i

    Rezept: Spekulatiuscreme | hr-fernsehen.de | Rezepte



    ich habe dann noch den braunen Zucker durch Birkenzucker ersetzt.

    Den Sinn des Lebens zu suchen ist legitim, doch sollte man damit nicht zu viel Zeit verbrauchen,
    sonst zieht das Leben an einem vorbei :urlaub

    Einmal editiert, zuletzt von wgf ()

  • Danke!

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • Altes Rezept von früher gefunden (Ich liebe Spritzgebäck<3)

    250gr. Zucker (ich werde Birkenzucker verwenden)

    1Ei

    375 gr. Mehl

    250 gr. Butter

    125gr. Haselnüsse

    (125gr. Mandeln zusätzlich hatte ich früher immer noch dazu getan)

    1Päcken Vanillezucker

    zu einem Teig verarbeiten und durch den Fleischwolf mit Spritzgebäck aufsatz (von meiner Oma/Mutter) drehen.

    bei ca. 170 Grad backen

    Pour en arriver la