Probleme mit Quartalslieferung

  • Guten Tag,


    Was kann ich machen, wenn ich von meinem Onlinehändler nicht die gewünschte Menge Katheter geliefert bekommen habe.


    Meine Ärztin hat mir 5 Kartons Teflonkatheter aufgeschrieben, da ich alle 2 Tage wechseln muss. Stahl vertrage ich nicht.

    Geliefert bekommen habe ich 3 Kartons mit dem bemerken, dass meine Kasse nicht mehr genehmigt.

    Kann ich da was machen?


    Danke, Michaela

    Es gibt zwei wichtige Worte in Deinem Leben,
    die Dir ganz viele Türen öffnen werden:
    "Drücken" und "Ziehen" :rofl

  • Erstmal die Kasse anrufen und fragen, ob die Restriktion wirklich von denen kommt. Wahrscheinlich kommt es eher vom Händler, der die Konkurrenten mit einem niedrigen Preis unterboten hat und jetzt knausert.:rolleyes:

    Als nächstes ein Gespräch mit dem Onlinehändler suchen und andeuten, dass du aus medizinischen Gründen den Händler wechseln musst, wenn du nicht die nötigen Katheter bekommst.

    Wenn es nicht klappt, bleibt dir nur übrig den Händler zu wechseln.


    LG

    zuckerstück

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

    Zitat stammt aus dem Jahr 1972 von der kanadischen Autorin und Filmemacherin Alanis Obomsawin

  • Mir wurde gesagt, hat man eine Pauschalverordnung, bekommt man immer das nötige Material laut dem DiaExpert Shop Mitarbeiter.

    Wenn man mehr benötigt als die Pauschale ist, möchte DiaExpert ggf. ein Rezept mit Begründung des Mehrbedarfs. Ist ja bei dir sicher kein Problem. Damit versuchen sie einen Zuschlag zu der Paschale zu bekommen. Wenn nicht, bleiben sie auf den Mehr-Kosten sitzen und du bekommst trotzdem deine nötigen Katheter. Auch wenn sie davon sicher nicht begeistert sind.


    Da ich aber noch keine Pumpe habe, kann ich dir nicht sagen, ob dies in der Realität wirklich so abläuft. Im Vorhinein versprechen die Versandhändler sicher viel um den Kunden zu bekommen.

  • Ich habe jetzt den 2. Händler, der das seit Einführung der Pauschalversorgung so handhabt. Bei Mediq Direkt habe ich mich sehr aufgeregt, weil sie das plötzlich und unangekündigt eingeführt haben und nicht gescheit kommuniziert haben, dass ich einfach nachbestellen kann. Das hat mich echt genervt, sodass ich immer wieder auf die korrekte Auslieferung gemäß Rezept bestanden habe. Zu Ende des Jahred hat mich deren Hotline dann auch noch zugenölt, dass ich schon über meiner Pauschale sei, was aber deren Verhandlungspech mit der Krankenkasse ist. Die Hotline riet mir sogar zum sparsameren Einsatz meiner Katheter. Da bin ich dann geplatzt. (Wo haben die Medizin studiert, mir sowas zu empfehlen?)


    Bei tk pharmatrade kam die erste Lieferung auch so reduziert an, aber es stand klar markiert im Lieferschein, dass ich in diesem Jahr alles, was ich brauche, nachbestellen kann (Rezepte muss ich dazu in dem Jahr gar nicht mehr einreichen). Die Frau an deren Hotline hat mir das auch noch mal ganz klar erklärt.


    Trotz mehrmaligem Telefonkontakt mit Mediq Direkt haben die das nicht hinbekommen, mir das klar zu vermitteln. Es wurde immer verschwurbelt an mich appelliert, dass ich auf die wirtschaftliche Belastung des Unternehmens Rücksichr nehmen solle statt mir klar zu vermitteln, was ich machen kann und dass sie zu wenig ausgeliefert haben, aber ohne Rezept nachliefern lassen kann.


    Ich habe meine Krankenkasse angeschrieben und um eine Liste ihrer Vertragshändler gebeten und dann aufgrund von Rezensionen den neuen Händler ausgewählt.

  • Danke für die Antworten. Ich habe noch nicht mal eine Pauschalversorgung, ich schicke jedes Quartal meine benötigten Rezepte einfach zu Media Direkt.


    Werde da morgen mal anrufen und auch bei der Kasse. Ggg muss ich den Händler wechseln

    Es gibt zwei wichtige Worte in Deinem Leben,
    die Dir ganz viele Türen öffnen werden:
    "Drücken" und "Ziehen" :rofl

  • Bei einer Pauschale haben sie einen Festbetrag und sind natürlich bemüht, so wenig wie möglich rauszuhauen.

    Bei dir ist das aber offensichtlich anders:

    ich schicke jedes Quartal meine benötigten Rezepte einfach zu Media Direkt.

    Wenn du ein Einzelrezept hast, auf dem die Menge steht, haben sie dich so zu beliefern, wie rezeptiert. Da rechnen sie ja genau die verschriebene Menge mit der Kasse ab. Wenn sie da zicken, dann melde das der Kasse. Ein Rezept einstreichen für fünf Packungen, aber nur drei liefern, ist sicher nicht korrekt.

    Die Kasse könnte natürlich einen Nachweis verlangen über den Mehrbedarf.


    LG

    zuckerstück

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

    Zitat stammt aus dem Jahr 1972 von der kanadischen Autorin und Filmemacherin Alanis Obomsawin

  • Ich habe es auch schon so erlebt, dass ich ein Rezept über eine bestimmte Anzahl Katheter zum Versandhändler geschickt habe. Der Händler hat mir das per Rezept bestellte geschickt und das Rezept natürlich an die Krankenkasse weitergereicht. Die Krankenkasse hat daraus dann ein Rezept über eine Pauschalversorgung für ein Jahr gemacht.


    Das ich dann bei der Pauschalversorgung nicht genug geliefert bekommen habe, ist mir bisher noch nicht passiert.

  • Nein, am besten Deine Kasse fragen, welche Onlinehändler von dieser unterstützt werden. Ich bin zur Zeit auch nicht bei Diaexpert.

    Es gibt zwei wichtige Worte in Deinem Leben,
    die Dir ganz viele Türen öffnen werden:
    "Drücken" und "Ziehen" :rofl

  • Ich kann bestätigen, daß bei TK-Pharma gesagt wurde, wenn ich mehr Katheter benötige, als sie von der KK bezahlt bekommen, sei das IHR Problem - ich solle mir keine Sorgen machen, ich bekäme immer das, was ich brauche.

    Und das ist in der Tat so, weil ich auch alle 2 Tage Katheter wechsele und nie ein Problem hatte - habe eine Jahresverordnung und bestelle seit vielen Jahren bei TK-Pharma.... alles TOP :)

  • So, nach dem Telefonat mit Mediq Direkt bin ich nun schlauer.


    1.

    Ich habe immer pro Quartal ein Rezept für alles eingereicht und dorthin geschickt. Am Telefon sagte mir die Dame nun, dass die schon aus dem allerersten Rezept letztes Jahr eine Pauschalversorgung gemacht haben und ich einfach nur anrufen brauche und die mir dann das benötigte zuschicken. Die Pauschalversorgung geht sogar 2 Jahre und endet erst im Juni nächstes Jahr.

    Wusste ich gar nicht.


    2.

    Die schicken wohl immer erstmal 3 Pakete und wenn ich damit nicht hin komme, kann ich anrufen und dann würden sie nachliefern. So stand das in dem Schreiben von denen aber auf gar keine Fall. Da hörte es sich so an, dass die KK nur 3 Pakete bezahlt und ich auch nur 3 Pakete pro Quartal bekomme.


    Habe ihr dann gesagt, dass man dann das Schreiben evtl. anders verfassen sollte.


    Scheint also doch alles zu funktionieren.


    Danke für eure Hilfen und Kommentare.

    Es gibt zwei wichtige Worte in Deinem Leben,
    die Dir ganz viele Türen öffnen werden:
    "Drücken" und "Ziehen" :rofl

  • So lassen sich Missverständnisse aus der Welt schaffen.:thumbup:

    Am Telefon sagte mir die Dame nun, dass die schon aus dem allerersten Rezept letztes Jahr eine Pauschalversorgung gemacht haben und ich einfach nur anrufen brauche und die mir dann das benötigte zuschicken.

    Und du reichst alle drei Monate ein neues Rezept ein, weil die zu bequem oder unfähig sind, dir Bescheid zu sagen. :rolleyes:

    Die Schulung zum Thema "Kommunikation mit dem Kunden" haben dort wohl alle geschwänzt.:arghs:


    LG

    zuckerstück

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

    Zitat stammt aus dem Jahr 1972 von der kanadischen Autorin und Filmemacherin Alanis Obomsawin

  • Ja, fand ich auch super die Kommunikation. :rolleyes:

    Naja, jetzt weiß ich es ja. ^^

    Es gibt zwei wichtige Worte in Deinem Leben,
    die Dir ganz viele Türen öffnen werden:
    "Drücken" und "Ziehen" :rofl

  • Ich hänge mich hier mal mit ran.

    Beim Sortieren meines Papierkrames, fiel mir ein Schreiben meiner KK in die Hände von Juli 2019.


    Betreff: Versorgung mit einem Hilfsmittel - Pauschale, Verbrauchsmaterialien für Insulinpumpe


    Weiterhin heißt es dort, dass meine KK für 2 Jahre die Kosten der Zubehörteile und Verbrauchsmaterialien für die Pumpe, in Höhe des Vertragspreises, bezahlt.


    Mediq Direkt wurde mit der Hilfsmittelversorgung beauftragt und wird mich beliefern.


    Weitere ärztliche Verordnungen sind während des Vetsorgungszeitraumes nicht erforderlich.


    So weit, so gut. Heißt das jetzt für mich, dass ich bis Juli 2021 keine Rezepte bei Mediq einreichen muss und trotzdem alles bekomme? Steh da irgendwie grad auf dem Schlauch. Seit Juli war ich schon zweimal beim DiaDoc und hatte mir Rezepte ausstellen lassen und die danach gleich bei Mediq eingelöst - wie immer halt. :/

  • Sunny

    Bei einer Jahresverordnung brauchst Du keine Rezepte. Du bestellst, was Du brauchst. Wenn bei Deiner Bestellung etwas dabei ist, was nicht zur Jahresversorgung gehört, wie z.B. Fixomullstretch - bei mir gerade wieder aktuell - liegt ein Schreiben des Händlers bei, daß Du bitte ein Rezept für diesen Artikel nachsenden möchtest. Bei mir macht das TK-Pharma immer so....

  • Jetzt hab ich verstanden, wie das läuft :D.

    Ich werde mein Schreiben nächstes Mal mit zu Mediq nehmen und nachfragen.

    Hätten man mich da nicht darauf hinweisen können, dass ich nicht jedes Mal Rezepte anschleppe? Sie sehen das doch bestimmt irgendwo in ihrem Computer :/.

  • Sunny

    Bei einer Jahresverordnung brauchst Du keine Rezepte. Du bestellst, was Du brauchst. Wenn bei Deiner Bestellung etwas dabei ist, was nicht zur Jahresversorgung gehört, wie z.B. Fixomullstretch - bei mir gerade wieder aktuell - liegt ein Schreiben des Händlers bei, daß Du bitte ein Rezept für diesen Artikel nachsenden möchtest. Bei mir macht das TK-Pharma immer so....

    Meine Pauschale gilt sogar 2 Jahre.

    Ich hab bald wieder einen Termin beim DiaDoc, danach geht's wie immer zu Mediq ( sind im selben Haus ). Bin gespannt was mir da gesagt wird. Werde mich mal erkundigen, wieviel ich immer ordern darf.

  • Hätten man mich da nicht darauf hinweisen können, dass ich nicht jedes Mal Rezepte anschleppe? Sie sehen das doch bestimmt irgendwo in ihrem Computer :/ .

    Die haben deine Einzelrezepte stumpf irgendwo abgeheftet, aber beliefert haben sich dich über die Pauschalversorgung. Scheint ja normal zu sein bei denen. :rolleyes:


    @MediqDirekt:

    Die nächste Schulung über Kommunikation und Service wird nicht geschwänzt, verstanden? :police:


    LG

    zuckerstück

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

    Zitat stammt aus dem Jahr 1972 von der kanadischen Autorin und Filmemacherin Alanis Obomsawin