Erfahrungsberichte G7

  • Die Aktivierung wurde abgebrochen. Ich musste einen neuen Sensor setzen …


    Jetzt muss ich nur noch schnell diesen Sensor reklamieren. :smoker:

    In meinen 2 Jahren G7 hatte ich diesen Fall einmal! Wurde auch anstandslos ersetzt.

  • Wurde auch anstandslos ersetzt.

    So bei mir auch wieder mal … ;)

    Ich vermute, weil ich mich bei der Beantwortung der gestellten Fragen dieses Mal … "dumm" angestellt habe (die Fragen passten nicht so recht zu dem, was passiert war … glaube ich jedenfalls … bekam ich wieder die 08/15-Ratschläge.

    Aber mit der Ersatzlieferung bekomme ich auch die Möglichkeit, den alten Sensor kostenfrei zurückzusenden.

    (schon ein paarmal gemacht)

    Dann werden sie wohl gleich sehen, was da passiert war und sicher auch, wie es dazu gekommen ist.

    Grüße vom Gyuri

    Gar nicht krank ist auch nicht gesund!

    (Karl Valentin)

  • Ist mir beim vor vorigen auch das erste Mal passiert. Hoffe, dass es was einmaliges und ganz seltenes bei einer bestimmten Charge bleibt.


    Den defekten Sensor sollte ich zurückschicken. Heute kam eine Erinnerung für das Zurückschicken.

    Gut dass ich den Aufgabeschein vom 23.5. noch hatte.

  • Heute kam eine Erinnerung für das Zurückschicken.

    Auch so eine Erfahrung von mir mit Dexcom bzw. G7:


    Ich hätte auch mal (wie schön öfter) einen Sensor zurückschicken sollen. Man versäumte aber dem Rücksende-Zeugs einen Paketaufkleber beizulegen.

    Ich rief dann die Hotline an. Dort sagte man mir zuerst, dass nachschicken nicht mehr geht … ich könne aber den Zettel "irgendwo" runter laden.


    :confused2"Na ja, und dann müsste ich am besten ein selbstklebendes Spezialpapier haben und einen Drucker mit wasserfesten Farben … u.s.w."


    Ich bräuchte mir keinen Kopf zu machen, Dexcom hätte es nur gern, den Sensor zu sehen. Aber wenn das nicht geht (warum auch immer) könnte ich es einfach vergessen. :smoker:

    Grüße vom Gyuri

    Gar nicht krank ist auch nicht gesund!

    (Karl Valentin)

  • gelöscht

    Ich nehme etwas von Dir mit ....

    Ich lasse etwas von mir da....

    Ein bisschen später....

    Ein bisschen weiter....

    Vieleicht sehen wir uns wieder....

    Einmal editiert, zuletzt von alex2010 ()

  • Jetzt habe ich ein Bild ursprünglich nur für das Thema "Heute gibt's:" erstellt.



    Aber jetzt wird es hier ein "Erfahrungsbericht G7"

    oder vielleicht ein "Unerfahrungsbericht G7-Verläufe"?


    Normal bilde ich mir ein, dass ich aus einem Verlauf: "ab Insulin, über SEA, zum Essen-Ende bis zum weiteren Verlauf bis … Stunden nach dem Essen" erkennen kann, was ich vielleicht falsch gemacht habe.


    Nach dieser Pizza "Lachs mit grünem Spargel" bin ich mir nicht so sicher was für diesen komischen Verlauf verantwortlich ist:


    Vorgeschichte: Seit 16:30 konstant 90mg/dL

    17:40 24 E schnelles Insulin für geschätzte 8 KE (89mg/dL)

    ~ 17:53 Beginn mit der Pizza (90mg/dL)

    18:18 fertig mit dem Essen (129mg/dL)

    18:28 vorläufiger Zenit erreicht (147mg/dL)

    19:13 Minimum "ohne Hypo ;)" überstanden (75mg/dL)

    19:48 vorläufiges Aufzeichnungsende (130mg/dL) Tendenz weiter steigend


    danach zählt nicht mehr, weil zuhause etwas Obst gegessen :floetohne zu spritzen.


    Hier habe ich keine Ahnung

    - ob der SEA zu kurz/zu lang gewählt wurde

    - ob ich mich mit 80 Gramm KH vertan habe

    - ob mein lange Zeit bewährter Faktor 3 für 's Abendessen doch nicht stimmt

    - spielt vielleicht das 1/8 Liter Glas Weißwein eine Rolle (normal trinke ich unterwegs keinen Alkohol)

    Zu meiner "Entschuldigung"

    Sonst geht meine Spritzstrategie besser auf. :/

    So ein Verhalten ist mir jedenfalls rätzelhaft.


    Zu den eingestellten Warngrenzen:

    (entstanden aus meinen Erfahrungen, meist mitten in der Nacht grundlos geweckt zu werden)

    Ich greife (wie auch hier zu sehen) noch nicht ein, wenn ich z.B. 75mg/dL (Tendenz fallend) gemeldet bekomme.

    All zu oft geht bei mir so eine Kurfe "automatisch" wieder hoch.

    "Normale" Warnungsmeldungen erhalte ich erst unter 55mg/dL

    ODER (tagsüber) bei 60mg/dL ab einer Abfallrate ≥3mg/dL pro Minute

    (nachts) bei 70mg/dL mit Abfallrate … da brauche ich mehr Zeit zum Wachwerden :sleeping:

    Grüße vom Gyuri

    Gar nicht krank ist auch nicht gesund!

    (Karl Valentin)

  • Da ist auch gut Käse auf der Pizza, die einen Teil der KH langsamer wirken lässt.

    Das wäre dann der Anstieg, weil Dein Bolusinsulin hier nimmer genug 'Dampf' haben dürfte.

    Nun gilt es beim nächsten mal, herauszufinden, wieviel IE Bolus für den zweiten Hügel brauchst, damit Du gegen 23:00 Uhr wieder den Normalwert erreichen würdest.

  • herauszufinden, wieviel IE Bolus für den zweiten Hügel brauchst,

    Das erscheint mir logisch!

    Es ist nur so, dass mir bei (einer "kleinen") Pizza noch nie so ein "Einbruch" mit nachfolgendendem (mäßigem) Anstieg aufgefallen wäre. So lange sich solche Verläufe nicht wiederholen, werde ich erst mal nichts tun.

    Genau dazu habe ich ja so ein permanent aufzeichnendes System. :thumbup:

    Mit Blutzuckermessungen hätte ich so etwas nie und nimmer entdeckt.

    Aber ich glaube, diesbezüglich werde ich hier kaum Widerspruch ernten. ;)

    Grüße vom Gyuri

    Gar nicht krank ist auch nicht gesund!

    (Karl Valentin)

  • So weit ich das beurteilen kann (ich bin aber auf Pflaster nicht empfindlich) dürfte es da keinen großen Unterschied geben.


    Die Festigkeit kann man ja schlecht vergleichen, weil die Klebefläche viel kleiner wurde.

    Dafür ist beim G7 aber immer ein Überpflaster dabei. Ob dort der Kleber anders ist? Ich glaube nicht.


    Das Überpflaster soll den G7 besser festhalten … ich hatte schon mehrmals darauf verzichten müssen, weil die unteren Schutzfolien sich statisch aufladen und dann verkehrt rum festkleben und so das Überpflaster zerstören.

    Die G7-Sensoren hielten aber bei uns genauso sicher wie vorher die größeren G6-Sensoren.

    Grüße vom Gyuri

    Gar nicht krank ist auch nicht gesund!

    (Karl Valentin)

  • der kleine Absturz kommt daher, weil du "zu viel" am Anfang für die Pizza spritzt. Bei stark fetthaltigen Speisen kommen die KHs verzögert, so dass dein normaler Bolus nicht ganz passt. Probier mal - wenn es dich stört (warst ja nicht in einer richtigen Hypo) - etwas weniger zu spritzen und nach 45 Minuten nochmal zu gucken und evtl. nachzulegen, ob das dann besser passt. Pizza ist aber mit Pumpe leichter auszubügeln als rein mit ICT

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Das wäre das reine Desaster.

    Ein sicherlich größeres Desaster wird es immer bei meiner Frau. ;(

    Weil sie am Abend so schön runter kam (anders als sonst) wollte ich sie belohnen.

    Normal isst sie dort immer nur eine halbe Lasagne …

    Aber gestern bildete sie sich eine Salami-Pizza ein.

    Die einzelnen Stationen ihres Desasters will ich jetzt gar nicht aufzählen.

    (Ich bin da auch nicht immer dabei … :blush: )

    Grüße vom Gyuri

    Gar nicht krank ist auch nicht gesund!

    (Karl Valentin)

  • Gyuri


    naja, schön ist das nicht, aber ich kann schon verstehen, daß sie gerne mal eine Pizza wollte und gerade, wenn der BZ schön sinkt, denkt man, jetzt passt es...... und was ist? Klappt nicht so, wie man möchte..... ich hoffe, sie konnte die Pizza trotzdem richtig genießen......und Respekt, daß Du so für sie mitdenkst..... es liest sich nicht einfach, besonders, wenn noch andere Erkrankungen mit bedacht werden müssen..... Du machst das super :thumbup::blume

  • Gerade habe ich etwas in CLARITY entdeckt, was in der G7-App unter -> Profil ->Registrierkarte "Gukose" -> Clarity als "Insulinzusammenfassung" zu finden ist.

    Es hat ursprünglich überhaupt nicht funktioniert, wurde aber gerichtet :thumbup:… und jetzt ist es auch da im Clarity zu finden, wo es sicherlich eher verwendet wird.


    War das zu"kompuliziert"? :confused2 Die Rede ist davon: (rot eingerahmt)


    Diese Möglichkeit, seinen Insulinbedarf überschlagen zu können, hatte ich schon nach meinem Umstieg von FSL2 auf G6 vermisst. Ich wusste mir da nur mit MS-Excel zu helfen, indem ich die Export-Datei "*.CSV" nach Ereignis-Unterart umsortierte … recht mühsam, wenn man sich dafür kein Makro basteln will.


    Jetzt kann ich der Diabetologie immer schnell unseren Quartalsbedarf mitteilen … und die könnten mit Clarity auch leicht kontrollieren, ob ich wirklich die Mengen brauche. Natürlich muss man da noch etwas für's Freispritzen aufschlagen. Vorraussetzung ist allerdings, dass man konsequent alle Spritzereignisse einträgt, … manuell oder automatisch … wenn man das kann. (ich kann's nicht und will das auch gar nicht :blush:)

    Grüße vom Gyuri

    Gar nicht krank ist auch nicht gesund!

    (Karl Valentin)

  • Gerade habe ich etwas in CLARITY entdeckt,

    Danke für die Info.


    Als ich mir meinen Auswertung angesehen habe, ist mir schon die Kinnlade runtergeklappt, wieviel Insulin ich spritze. Ich trage zumindest immer alles ein - der Unterschied ist arg, beim fast gleichen GMI.


  • der Unterschied ist arg, beim fast gleichen GMI

    ;) der "erzielte" GMI hat nur indirekt mit der benötigten Insulinmenge zu tun.


    Der Vergleich mit den Werten meiner Frau ist zwar nicht fair, aber zeigt, dass es noch viel schlimmer sein kann, wenn man "noch viel kränker ist"

    8|


    lt. Bad Mergetheim ist aber bei meiner Frau noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

    Grüße vom Gyuri

    Gar nicht krank ist auch nicht gesund!

    (Karl Valentin)

  • Beim G6 seit einiger Zeit auch

    Stimmt, jetzt wo du es sagst … ich glaube, das war, als die Frau zu G7 wechselte. Und auch ich hatte die G6-Pflaster (noch ein halbes Jahr lang) fast nie benutzt.



    … und weil ich gerade bei den G7 Erfahrungen bin: ;)

    Gestern Nacht setzte ich einen neuen Sensor … schaute ihn aber erst heute Früh an.


    Leicht verwackeltes Selfie von "Bloody Gyuri" :blush: … aber man kann es schon sehen.

    So etwas hatte ich mit G7 bisher auch noch nie erlebt.

    Aber der Sensor scheint (noch?) einwandfrei zu laufen.

    Grüße vom Gyuri

    Gar nicht krank ist auch nicht gesund!

    (Karl Valentin)

  • Gyuri

    Das hatte ich bisher auch einmal (in 9 Monaten) beim G7.

    Beim G6 hatte ich viel öfter Blutungen, aber auch das kann meim FSL3 leider passieren.

    Es ist eben blöd, dass einem der Sensor nicht vorher warnt:saint:.....evtl. kann ja jemand so etwas noch erfinden.....

    Wenn der Sensor gut läuft und Du keine Schmerzen hast, würde ich ihn weiter nutzen.

    Ich nehme etwas von Dir mit ....

    Ich lasse etwas von mir da....

    Ein bisschen später....

    Ein bisschen weiter....

    Vieleicht sehen wir uns wieder....