AndroidAPS und Closed Loop

  • Ach du lieber himmel... sorry, aber das ist einfach to much. Sieh mal, so sieht es bei mir aus.. weniger ist da mehr.

    Wobei es da ja durchaus unterschiedliche Meinungen gibt.

    In der LoopedDE-Facebook Gruppe haben gibt es ja auch sehr konkrete Vorstellungen wie eine zirkadriane Basalrate aussehen sollte (mit genau definierten stündlichen Abstufungen) und das die anderen Faktoren (IC und ISF) entsprechend gleichförmig bzw. reziprok dazu angeordet sein sollten.


    Es gab auch vor kurzem in der AndroidAPS-Gruppe einen Beitrag in dem viele Looper ihre Basalrate gepostet habe um mal ne interessante Übersicht zu bekommen.

    Einmal editiert, zuletzt von Gendra ()

  • Ja, es gibt viele Wege nach Rom. Aber eine Basalrate ist doch auch nur ein Hilfskonstrukt. Sieht man ja in den nächtlichen NightScout Auswertungen, keine Nacht ist wie die vorherige. Daher kann es nur folgerichtig sein, dass auch APS dies Regelt und da genügt ein Referenzwert. Aber wie gesagt, 100 Leute bei denen es funktioniert und bestimmt 95 verachieden herangehensweisen.;)

  • @Gendra


    Ja, ich denke auch, dass eine Vereinheitlichung im Sinne von "so muss das sein" nicht wirklich sinnvoll ist. Gerade was Basalraten anbelangt, sie sind so dermaßen individuell, dass sich - sofern sie gründlich ausgetestet sind - nicht wirklich sagen lässt, dies und jenes wäre grundfalsch. Gerade die von dir erwähnte reziproke Anpassung von IC und ISF an der Basarate würde bei mir z.B. überhaupt nicht funktionieren, wenn ich es zu 100% würden befolgen wollen.



    @FelixGaspare


    Wenn du Faktoren und Basalrate getestet hast und du damit keine Probleme hast, dann würde ich das auch so belassen.


    Du hast ja nur geschrieben, dass du Probleme zum Frühstück hast, dass hier deine Empfindlichkeit schlecht ist.


    Es gibt immer mal wieder Phasen (so auch die Erfahrungen anderer Leidtragender), in denen es mit SMB überhaupt nicht passt, ohne SMB und Loop dagegen super läuft.


    Mich würde nur interessieren ob du deine Insulinempfindlichkeit immer so statisch in deinem Profil angeordnet hast. Denn wenn du dir deine Basalrate und deine Faktoren ansiehst, so ist es sehr unwahrscheinlich, dass du immer ein und die selbe Insulinempfindlickeit hast.


    WIe sieht bei dir der Nachtverlauf aus, hast du einen konstanten Verlauf oder auch hin und wieder etwas niedrigere Werte?

  • Ja, es gibt viele Wege nach Rom. Aber eine Basalrate ist doch auch nur ein Hilfskonstrukt. Sieht man ja in den nächtlichen NightScout Auswertungen, keine Nacht ist wie die vorherige. Daher kann es nur folgerichtig sein, dass auch APS dies Regelt und da genügt ein Referenzwert. Aber wie gesagt, 100 Leute bei denen es funktioniert und bestimmt 95 verachieden herangehensweisen. ;)

    Das sieht man auch sehr schön in dem Post auf Facebook wie viele verschiedene Basalraten doch tatsächlich genutzt werden.


    Dennoch finde ich es durchaus sinnvoll, bestimmte Basalschwankungen die man kennt (z.B. Dawn oder tief am Mittag) und die an den meisten Tagen einigermaßen regelmäßig auftreten schon vorzugeben, denn dann hat AAPS zum einen mehr Spielraum des es nutzen kann zum anderen kommen letzendlich alle Korrekturen die es aufgrund des Blutzuckers abgibt ne gute Stunde zu spät (so lange brauch das Insulin ja bis es richtig wirkt).

  • Ja, aber APS nutzt die höhere Basalrate ja überhaupt nicht. Wozu dann erst hinterlegen? APS kann mit der Dana und den Referenzbasal bis auf 3.35U/h hochziehen zzgl. SMB. Wenn das System erkennt, dass der der Zielwert überschritten wird, wenn bspw. UAM feststellt, dass der Wert im Delta ungewöhnlich hoch geht setzt SMB oder wenn benötigt TBR den Bolus/ Basal so fest, dass der Zielwert möglichst gehalten wirdoder schnell wieder erreicht wird. Voraussetzung ist, dass IC (sofern eine Mahlzeit vorliegt) und ISF korrekt eingestellt sind. Daher erschließt sich mir der Sinn prädiktiv eine Basalrate zu hinterlegen nicht. Bspw. du hast für 05:00-06:00Uhr eine Basalrate mit 1,1U/ h und dein BZ ist um 04:10Uhr bei 4.2 mmol/l . Delta in den letzten Messungen -0.1mmol/h dann kommt deine Basalrate nicht zum Zuge, weil TBR 0% ist. Umgekehrt ebenso, weil TBR dann entsprechend 150% (1,65U/h) vom hinterlegten Basalrate oder mehr sein wird, um dein hinterlegtes BZ Ziel zu erreichen. Ob da beim TBR nun 240% oder wat ever steht, um benötigten 1,65U/h zu erreichen, ist doch eher nebensächlich...

  • Hallo erstmal und danke für die ganzen anregenden Posts :laub ich bin mir auch sicher das es sehr unwahrscheinlich ist das ich immer die gleiche Empfindlichkeit habe. Und nachts habe ich durchaus Schwankungen (im Rahmen zwischen 80 und 110) die sich aber dadurch begründen lassen das in sowieso noch Probleme mit dem richtigen isf habe. Wenn ich den Loop nämlich ausschalte habe ich ziemlich konstante Nachtwerte. Teils besser als mit loop (falls ich mich nicht abends noch mit khs zudröhne), weil sich der Loop wie schon geschrieben gegen sich selbst arbeitet. Beispiel : 2uhr 100 fallend -> Ziel liegt bei mir bei 110 nachts -> Loop setzt auf 0%. 2:30 Uhr 110 steigend -> Loop setzt auf 240% -> 3:00 Uhr ich bin wieder bei 100 fallend und so weiter..... Ich ziehe daraus das ich einfach noch am isf arbeiten muss. Habe mir jetzt für den Tag und den Nachmittag einen veränderten eingestellt und warte Mal ab wie der Loop so arbeitet nächste Nacht und die Tage.


    LG

  • Ja, es gibt viele Wege nach Rom. Aber eine Basalrate ist doch auch nur ein Hilfskonstrukt. Sieht man ja in den nächtlichen NightScout Auswertungen, keine Nacht ist wie die vorherige. Daher kann es nur folgerichtig sein, dass auch APS dies Regelt und da genügt ein Referenzwert. Aber wie gesagt, 100 Leute bei denen es funktioniert und bestimmt 95 verachieden herangehensweisen.;)

    Bei mir war es bloß so das die Dana Beraterin einen basalrate Wert für jede Stunde eingetragen hat .(anfangs weil es meine erste Pumpe ist geschätz) habe das dann einfach so in Nichtscout übernommen und nicht weiter darüber nachgedacht das man das überhaupt reduzieren könnte :/;) liebe Grüße

  • Der Nightscout Reporter braucht zb jede Stunde einen Eintrag in Nightscout ansonsten spinnt dieser.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Ja, aber APS nutzt die höhere Basalrate ja überhaupt nicht. Wozu dann erst hinterlegen?


    Diese Aussage ist nicht ganz zutreffend. AAPS nutzt das BR-Profil sehr wohl um das IOB anzupassen um zu berechnen ob du im Vergleich zur "normalen BR" ein negatives oder positives IOB hast. Wenn du z. B. viele SMBs hast wird die BR wahrscheinlich nicht stimmen. Sollte AAPS dagegen die Korrekturen häufig mit BR-Anpassungen abfangen können kannst du davon ausgehen dass die BR weitestgehend passt.

    Eine korrekte BR u . A. ist die Grundvoraussetzung für einen gut funktionierenden Loop.

  • AAPS hat bei mir erst mir korrekter Basalrate richtig gut funktioniert. Ich habe über Moante hinweg die Basalrate herausgearbeitet.

    Mit nur 2 oder3 Basalraten pro Tag würde es bei mir leider nicht klappen

  • Hallo,


    ich habe meine Pumpenprobephase gerade abgeschlossen und wollte währenddessen noch nicht loopen. Ich benutze AndroidAPS schon während der Probezeit, jedoch steuerte ich die Dana RS noch mit der Dana App.


    Jetzt hab ich heute die Steuerung auf Android APS umgestellt (ohne Loop) und da das Careportal ja nicht meine Pumpe bedient sondern nur was in NS einträgt habe ich mich gefragt, wie ich denn einen Dual oder Verzögerten Bolus abgeben kann?


    Einen normalen Bolus mit dem Rechner oder manuell funktioniert ja einwandfrei auf der App Hauptseite Hauptseite.


    Gruß

    Felix

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • Durch den Loop gibt es keinen verzögerten Bolus, da AndroidAPS die Basalrate anpasst. Wenn alle Ziele erreicht sind gibt es eCarbs bzw. SMB dafür...

    LG
    Schaf

  • Jetzt hab ich heute die Steuerung auf Android APS umgestellt (ohne Loop) und da das Careportal ja nicht meine Pumpe bedient sondern nur was in NS einträgt habe ich mich gefragt, wie ich denn einen Dual oder Verzögerten Bolus abgeben kann?

    Hast du den "Aktionen" Tab eingeblendet? Da sollte man einen verzögerten Bolus oder eine temporäre Basalrate einstellen können die dann auch ausgeführt wird.


    Schaf So wie ich Felix verstanden habe loopt er noch gar nicht sondern nutzt AAPS nur als Fernbedienung.