Lesegerät A5X

  • Bei meinem Libre 2 schwächelt auch der Akku. Ich bekam von meinen Arzt ein Rezept für ein neues Messgerät. Ich sandte es an Abbott und von der Krankenkasse liegt bereits die Kostenübernahme vor.

    Nun kam der Hinweis von Abbott das Lesegerät ist nich verfügbar sondern erhalte ich ein A5X.

    Nun meine Frage kennt jemand dieses Gerät? Können die Werte direkt beim Arzt ausgelesen werden?

    vroni :help:

    Einmal editiert, zuletzt von vroni ()

  • Ich bin sprachlos und hatte immer gedacht nur bei Medtronic hakt es manchmal. Das da ist einfach nicht akzeptabel.

    Stay cool and carry on gardening !

  • Ich bin auch frustriert. Das Gerät sieht aus wie ein Handy. Das bedeutet im Notfall brauche ich noch was für die Streifenmessung.

    vroni :help:

  • Ich bin auch frustriert. Das Gerät sieht aus wie ein Handy. Das bedeutet im Notfall brauche ich noch was für die Streifenmessung.

    Da gibt es schöne kleine Geräte, aber das A5X ist ein ziemliches Monstrum von der Größe her und wirkt teurer als was es bisher gab.

    Das ist ein Sparhandy wenn es mit Android Apps kompatibel ist ;)

  • könnte ich es ablehnen?

    Was würde es nützen wenn die keins mehr haben? Aber wenn du unbedingt so ein Lesegerät willst kannst du ja versuchen es in einer online Apotheke gegen Rezept zu kaufen. Alternativ gibt es bei ebay für 59 Euro ein original verpacktes.

    Viele Grüsse

    Mecki

  • Bei Ebay leider falsche Maßeinheit. Das Gerät ist schon auf den Postweg. Muß ich mit Diadoc klären wie er an die Werte kommt. Bis jetzt wurde mit Diabass ausgelesen.

    vroni :help:

  • Rein optisch, finde ich es ein schickes Lesegerät!

    Und ich bin mir fast Sicher, dass in Deutschland dies auch ein Lesegerät für den FSL3 wird;)! (Vermutung von mir!)

    Es macht Abbott und evtl. den KK einfacher an unsere BZ Werte zu kommen:ball!

    Denn wer schaltet schon wlan dauerhaft aus?.......Ausser ich:rofl

    Evtl. bekommt man nach einer gewissen Zeit ja auch einen Hinweis, auf eine neuere App zu überprüfen und dann muss man ja wlan wieder aktivieren:P:wacko:

    Pour en arriver la

  • Ja aber der Form-Faktor und das Betriebssystem sind schon sehr ähnlich einem Handy. Ob Nu Mobilfunk oder nich. Es is auf jeden Fall flexibel genug für den Betrieb mehrerer Sensor Varianten. Ich finde es dennoch unhandlich. Wenn das Protokoll dokumentiert ist baut hoffentlich wer was kleineres :)

  • Ich verstehe den Sinn dieses Telefon-Handy-Lesegerätes (AX5) nicht so recht. Das Lesegerät hatte für mich den Vorteil, dass es auch diskret in der Hosentasche verstaut werden konnte. Das fand ich zum Beispiel in Job-Meetings praktisch, als diese nicht nur via Skype stattfanden. Vor allem wegen des schwachen Akkus bin ich auf App umgestiegen. Die meisten von uns dürften doch ein Smartphone haben - bevor ich nun also ein zweites Smartphone mit mir rumschleppen würde, nutze ich doch die App?

    Oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch? :confused2

  • Ich denke mal das Abbott etwas anbieten muss für die Leute ohne Smartphone. Die kk's zahlen ja nur wenn für den Patienten ein Nutzwert vorliegt.

    Viele Grüsse

    Mecki

  • Ich verstehe den Sinn dieses Telefon-Handy-Lesegerätes (AX5) nicht so recht. Das Lesegerät hatte für mich den Vorteil, dass es auch diskret in der Hosentasche verstaut werden konnte. Das fand ich zum Beispiel in Job-Meetings praktisch, als diese nicht nur via Skype stattfanden. Vor allem wegen des schwachen Akkus bin ich auf App umgestiegen. Die meisten von uns dürften doch ein Smartphone haben - bevor ich nun also ein zweites Smartphone mit mir rumschleppen würde, nutze ich doch die App?

    Oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch? :confused2

    Ich sehe den Mehrwert auch nicht.


    Das alte Lesegerät habe ich genau aus dem Grund noch in Gebrauch. Ich kann es bequem in die Tasche stecken und muss nicht immer das Smartphone mit mir rumzuschleppen.


    Außerden lässt sich das Ding mit dem dicken Knopf auch einhändig mit (Reit-)Handschuhen bedienen.

  • Ich bekomme nun morgen das Gerät mal sehen wie es läuft. Kann es dann nur mit den nächsten Sensor testen. Bisher habe ich auch das Lesegerät und die App benutzt. Für mich steht noch die Frage wie mein Diadoc an die Werte kommt. Bisher hat er das Lesegerät ausgelesen und dann über die PC Ansicht und Diabass mit mir ausgewertet aber dann?

    vroni :help:

  • Ich plädiere für eine Thread-Auftrennung. Auf der letzten Seite ging es nur noch um das AX5-Gerät.

    Basal: Lantus (5 IE/d), Bolus: Normal-Insulin (0,5-1,3 IE/(gKH + gEW/2)/10), Pre-Workout: Humalog (1-2 IE), Hypo-Helfer: Dextro, KH-Menge pro Tag: 30-50g

  • Ich verstehe den Sinn dieses Telefon-Handy-Lesegerätes (AX5) nicht so recht.

    Ich sehe den Mehrwert auch nicht.

    Der Mehrwert/Nutzen liegt offensichtlich nicht beim Anwender sondern bei Abbott – Stichwort Datenkrake. Das bisherige Lesegerät hatte nämlich kein WLAN und damit auch keine automatische Verbindung zu Libre view. Weshalb wohl wurde man ständig mit Werbung für die App bombardiert?


    Das Einrichtungsvideo für das AX5 ist gespickt mit der Aufforderung „tippen Sie auf Zustimmen“, ablehnen kann man nicht. Das ist datenschutzrechtlich eine Lachnummer. Indem das alte Lesegerät nicht mehr lieferbar ist, verstößt Abbott nun endgültig gegen die DSG, da eine Nutzung des Sensors nicht mehr möglich ist, ohne die Hosen herunter zu lassen. Hat aber laut RA Ebert den Vorteil, dass man mit dieser Begründung gegenüber der Krankenkasse den Libre ablehnen kann, falls man beispielsweise den Dexcom wünscht.