Würdet ihr mir eine Pumpe empfehlen ?

  • Unrealswebmaster:


    Ich war unter der ICT superschlank. Mit der Pumpe habe ich lange aktiv Wettkampfsport betrieben und war dadurch schlank, aber nicht mehr ganz so schlank. Derzeit betreibe ich bis aufs Radfahren keinen Sport und habe seit einigen Jahren sehr gute Werte. Ich muss auch mit der Pumpe sehr auf das Gewicht achten. Eine weitere Gewichtszunahme gab es trotzdem. Ich habe bei einigen Leuten beobachtet,dass sie mit der Pumpe stark zunahmen. Ein Freund von mir ist aus diesem Grund mit Erfolg zurück zur ICT gegangen. Ich habe schon mal überlegt ob man durch Verzögerungsinsuline weniger schnell zunimmt?:confused2


    Sport(auch größere Radtouren ) ist für mich allerdings ein gewichtiges Argument pro Pumpe. :baum

  • Ich habe schon mal überlegt ob man durch Verzögerungsinsuline weniger schnell zunimmt?

    Grundsätzlich sind alle Insuline erstmal quasi kalorienfrei ;).


    Wenn man also nach einer Therapieumstellung zunimmt, hat das meist einen der folgenden Gründe:

    1. Man ist mit der neuen Therapie besser eingestellt, in dem Sinne, dass man weniger hohe Spitzen hat. Damit wird dann weniger Glukose ausgepinkelt und man behält bei gleicher Ernährung mehr Kalorien im Körper.

    2. Man ist mit der neuen Therapie schlechter eingestellt, in dem Sinne, dass man mehr Hypos hat. Damit muss man dann mehr Glukose zuführen und entsprechend auch mehr Kalorien.

    3. Man ist mit der neuen Therapie flexibler als vorher, in dem Sinne, dass man eher mal zwischendruch was snacken kann. Damit nimmt man oft unbewusst deutlich mehr Nahrung und damit auch Kalorien zu sich.


    Gerade den Punkt 3 habe ich in den letzten Monaten selbst gut gemerkt. Wenn man sich für jeden Griff in der Süßigkeitentüte auf der Arbeit extra die Nadel setzen muss, dann verkeift man sich das doch öfter. Wenn man aber einfach so essen kann (oder nur kurz zwei Klicks auf der Pumpe machen muss), dann greift man doch öfter man zu. Wenn ich grob überschlage, hab ich sicher 500kcal mehr gegessen als normalerweise (aber konnte das immerhin dank Jardiance auch wieder ausscheiden).


    Insofern (auch @Unrealswebmaster) würde ich mit ner Pumpentherapie sicher auch erstmal an Gewicht zunehmen, aber hab tatsächlich (vor allem aufgrund des Loops) am Ende letzten Jahres schon öfter damit geliebäugelt.

  • Insulin ist auch ein Masthormon!


    Besagter Freund von mir hatte unter beiden Therapieformen ähnlich sehr gute HBa1c Werte bei hoher Insulinempfindlichkeit und hat in seinem Verhalten wenig geändert. Er hat im Grunde sein relativ regelmäßiges Essverhalten aus den 70 zigern beibehalten. Er ist unter ICT sehr schlank. Unter der Insulintherapie hatte er begonnen zuzunehmen. Da das für ihn ein Drama war ( was ich verstehen kann! ) , hat er die Therapie wieder umgestellt.