Erfahrungen mit der 780G

  • Muss man eigentlich die Rezepte für das Verbrauchsmaterial immer an Medtronic schicken oder kann man die auch einfach in einem Diabetesfachgeschäft einlösen?

  • Muss man eigentlich die Rezepte für das Verbrauchsmaterial immer an Medtronic schicken oder kann man die auch einfach in einem Diabetesfachgeschäft einlösen?

    Ich löse alle meine Rezepte in meiner Apotheke ein.

    Das ist für mich sehr praktisch und ich werde das auch weiterhin so machen.

    ABER: wenn Du alle Rezepte zu Medtronic sendest, bekommst Du einen Jahrespauschalbetrag und damit auch in den Vorzug gewisse Dinge wie Taschen usw. darüber zu beziehen. Ich müsste jetzt alles was ich sonst noch haben wöllte kaufen.

    Ich habe nur Angst wenn ich das zu Medtronic schicke das ich dann nicht genügend Katheder und Reservoire bekomme, deshalb bleibe ich dabei und an Zubehör brauche ich eigentlich nicht unbedingt etwas. Eine BH- Tasche hätte ich gerne gehabt, aber gut, es geht auch ohne. Die KK hat mir gegenüber geäußert das solche Dinge nicht im Lieferservice enthalten sind.


    Aber ich will das auch nicht immer mit der Paketeschickerei, da muss man ständig da sein oder es dann irgendwo abholen, ich habe kein Auto, für mich ist das so besser.

    So lange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, so lange müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken. (Arthur Schopenhauer)

  • Muss man eigentlich die Rezepte für das Verbrauchsmaterial immer an Medtronic schicken oder kann man die auch einfach in einem Diabetesfachgeschäft einlösen?

    Bei mir wurde vorher mit der Apotheke/Krankenkasse geprüft ob ich woanders eine Pauschalverordnung habe. da wurde dann immer das Rezept verweigert und durfte nicht eingelöst werden.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Zeigt sich mal wieder, dass ich Recht hatte mit meiner Reaktion auf emotionalen Stress. Nach einem Telefongespräch gestern Abend stieg der BZ in der Nacht auf fast 400 (22,2). Diesmal hab ich kräftig mit einem Korrekturfaktor von 10 gegenreguliert und es bis zum Morgen immerhin auf 160 (8,9) zurück geschafft. Vor dem Frühstück dann 130 (7,7) und danach 220 (12,2). Jetzt hoffe ich, dass sich das im Laufe des Tages wieder normalisiert und nicht wie beim letzten Mal zwei Wochen dauert. ;(

  • Hobbybauer

    Leichter gesagt als getan. Mit jedem anderen Stress, auch psychischem Stress komme ich wunderbar zurecht und hab da so diverse Techniken die gut funktionieren. Nur dieser eine emotionale Stress mit ganz bestimmten Personen (Family) denen ich leider auch nicht ausweichen kann, ist speziell. Vom Verstand her kann ich das inzwischen gut ausklinken, aber mein Unterbewusstsein macht mir da anscheinend jedesmal einen Strich durch die Rechnung. Echt blöd! :(

  • Betti

    Ich beziehe derzeit meine Hilfsmittel alle über Mediq Direkt. Die haben ein Geschäft im selben Haus wie die Praxis meines Diabetologen. So gehe ich nach meinem Termin mit meinem Rezeptestapel einfach eine Tür weiter und kann dann alles gleich mit nach Hause nehmen.

    Außerdem fallen da bisher keine Zuzahlungen an.

  • Da es dein Rezept ist kannst du hingehen wo du willst, wenn die Firma einen Vertrag mit der KK hat. Du könntest auch bei deiner KK nachfragen wer Vertragspartner ist.

    Gruß Hans :hihi:


    Pumpe seit über 39 Jahren und es ist erst die siebte.....

    Und seit 4 Jahren E-Auto Fahrer

  • Ich bestelle über den Medtronic eShop mit Rezept für Jahrespauschale. Einfach das bestellen, was man möchte bekomme ich bequem via UPS zu geschickt. Medtronic und läuft.


    Hab mein Rezept bei Medtronic eingeschickt. Weiß jemand wie lange die KK dafür für eine Entscheidung braucht.

  • Müsste zügig gehen.

    Gruß Hans :hihi:


    Pumpe seit über 39 Jahren und es ist erst die siebte.....

    Und seit 4 Jahren E-Auto Fahrer

  • Seit gestern lief ich unerklärlich hoch.

    Jetzt ist der Katheter gewechselt und ich habe die Hoffnung schnell von den 300 runter zu kommen. Der Teflonfaden war offenbar angeknickt. Das ist schon ewig nicht mehr passiert. Frühstück fällt heute aus.:blush:

    Stay cool and carry on gardening !

  • Hallo,

    ich wollte mich mal wieder zurückmelden nach der Katastrophe am Dienstag.


    Ich erzähl mal kurz, was passiert ist - vielleicht hilft das anderen Neulingen.


    Es begann damit, dass es enorme Unterschiede gab zwischen BZ und SG. Mein BZ war völlig okay, zwischen 100 und 120, aber SG zeigte zwischen 60 und 70 und hat immer nur für sehr kurze Zeit den eingegebenen BZ akzeptiert. Also ständig Alarm. Zeigte dann sogar unter 50 an.

    Ich war entnervt und hab beschlossen, den Sensor zu wechseln. Problem: das war mein allererster Sensorwechsel, ich hatte Fragen, die ich in den Anleitungen nicht gefunden hab, Praxis telefonisch nicht erreichbar, bei Notfall Hotline blöderweise den falschen Knopf gedrückt, so dass die Ansage kam "Mo-Fr von 8-17 Uhr besetzt". Es war aber schon nach 17 Uhr, ich fühlte mich mit meinen Problemen also allein gelassen.

    Na gut, hab also den Wechsel gemacht, aber in keiner guten nervlichen Verfassung...... und prompt kam nach zwei Stunden "Sensor startet" die Meldung "Sensor aktualisiert". Nachschlagen in Gebrauchanleitungen brachte nichts.

    Glücklicherweise hab ich hier im Forum erfahren, dass ich bei der Notfall Hotline nac h der Rufnummer die 1 drücken muss; hab dort angerufen und erfuhr, dass dieses aktualisieren 3 Stunden dauern kann. Ich wollte aber auch mal schlafen - das konnte ich glatt vergessen; ständig kamen Alarme, welche, weiß ich nicht mehr. Nach drei Stunden wurde BZ verlangt, hab ich gemacht, wurde nicht akzeptiert (Wert war 140). Da hab ich beschlossen, den Sensor rauszunehmen und mit der programmierten BR einzuschlafen.

    Am nächsten Tag hab ich dann einen neuen Sensor gesetzt, seitdem ist alles in Ordnung.

    Uff!

    Und ich grätsch auch nicht mehr dazwischen...... TIR ist grad 99%

    Einmal editiert, zuletzt von Linko ()

  • Zum Thema ob man mit Pumpe mehr Insulin braucht als bei manueller Therapie:


    In den ersten Tagen war das bei mir wohl sehr ungewöhnlich: die Diabetologin hatte ca. 75% der BR mit langsamen Insulin als BR für die Pumpe programmiert. Ich bin ungebremst runtergerauscht und musste Tag und Nacht Traubenzucker futtern, Honigbrot, Obst und was-weiß-ich.


    Wir haben kontinuierlich reduziert, bis ich nur noch 50% der vorherigen BR hatte. Aber nach einigen Tagen hat mein Körper sich offenbar von dem Schock erholt und wollte wieder mehr Insulin. hat sich dann bei 63% eingependelt, also nur die BR.

    Der gesamte Tagesbedarf nach Umstellung auf SG liegt, glaube ich, bei 80% meines vorherigen Tagesbedarfs.

  • Linko

    Mir sind solche Sachen auch schon öfter passiert. Hier ein Tipp, damit du nachts schlafen kannst:


    Sensor auf "AUS" stellen und am nächsten Morgen wieder auf "EIN". Manchmal pendelt der Sensor sich dann sogar ein und funktioniert, ansonsten muss er raus.

  • Ich glaub aber, ich hab den Sensor wirklich nicht gut gesetzt - es war ca. 3 Uhr morgens, ich war erschöpft und fertig mit den Nerven.... und es war, wie gesagt, mein erster Sensorwechsel.

    Habe erfahren, dass man den Sensor auch schon einen Tag vorher setzen kann, ohne ihn zu aktivieren. Das werde ich in Zukunft so machen.

  • Ich glaub aber, ich hab den Sensor wirklich nicht gut gesetzt - es war ca. 3 Uhr morgens, ich war erschöpft und fertig mit den Nerven.... und es war, wie gesagt, mein erster Sensorwechsel.

    Habe erfahren, dass man den Sensor auch schon einen Tag vorher setzen kann, ohne ihn zu aktivieren. Das werde ich in Zukunft so machen.

    Das ist nicht gesagt, manchmal liegt es wirklich am Sensor. Ich musste meinen ersten Senorwechsel übrigens auch allein und vorzeitig tätigen, deshalb kann ich gut nachvollziehen wie es dir dabei ging.


    Je öfter du den Sensorwechsel gemacht hast, desto mehr Routine bekommst du. Bleib also ruhig, es wird schon werden. Du schaffst das! :thumbup:


    Ja, man kann den Sensor schon vorher setzen. Ich mache das immer einige Stunden vorher, damit der Faden sich schon mal vollsaugen kann und länger als die benötigten 2 Stunden Aufwärmphase hat. Außer der Sensor verabschiedet sich frühzeitig, dann geht das natürlich nicht.


    Falls du noch Fragen hast oder Hilfe brauchst, kannst du die jederzeit im Forum stellen.