Erfahrungen: Medtronic 640G

  • Ging bei mir nicht!?!

  • wenn das in der Praxis ausgelesen wird, müsste der Pat. ja sein Passwort etc. an die Praxis geben - kann mir gut vorstellen, dass die Praxis nicht einfach reinkommt.

    Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich bei der Erstinbetriebnahme einmalig den Zugriff auf mein Carelink-Konto zugelassen habe um alle Daten an's Carelink Pro zu übertragen.

    Noch dunkler ist meine Erinnerung, dass ich das auch dauerhaft machen kann.

  • Du magst Recht haben, die Daten könnten auch nur in der Pumpe markiert sein und dann nicht mehr in der Praxis auslesbar sein. Wenn jertzt das spätere (doppelte) Auslesen bei mehreren von euch geklappt hat, kann das ja auch an der CareLinl Pro Versiopn in der ÜPaxis liegen. Irgendwas sollte ja das Programm, das es für ca. 250 EUR zu kaufen gibt mehr können?!?

    Jedenfall konnte in der Praxis, so wie ich becshrieben habe, die Pumpe nicht ein mzweites Mal ausgelessen werden. Das Ergebnis ist dann wie gelöscht.

  • wenn das in der Praxis ausgelesen wird, müsste der Pat. ja sein Passwort etc. an die Praxis geben - kann mir gut vorstellen, dass die Praxis nicht einfach reinkommt.

    Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich bei der Erstinbetriebnahme einmalig den Zugriff auf mein Carelink-Konto zugelassen habe um alle Daten an's Carelink Pro zu übertragen.

    Noch dunkler ist meine Erinnerung, dass ich das auch dauerhaft machen kann.

    Dann könnte es wohl auch eine Einstellungssache auf meinem Personal-Konto sein oder kann man das in der Pumpe einstellen (wäre ja fatal, wenn ein Doc die Daten braucht, im Notfall z.B.)

  • Du hattest nicht zufällig einen verlängerten Bolus laufen oder eine Temporäre Basalrate? Das verhindert das Auslesen.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • mein Arzt liest gar nichts aus - ich bringe einen Stick mit und zeige ihm alles..........auch meine eigene Version! Er geht natürlich das Risiko ein, einen Virus auf seinen Rechner zu bekommen - ich letztendlich mit meinem Stick auch! Aber ich könnte die Daten auch per Mail senden.

    Ausgelesen wurde meine Pumpe dort noch nie und ich werde auch nicht zustimmen, dass eine Praxis so einfach an meine Daten kommt. Stell dir vor, du wechselst die Praxis...........ne wirklich Notfall hin oder her! Wer interessiert sich im Notfall für deine Daten in der Pumpe - vielleicht wenn der Notfall vorbei ist!

    cd63

  • In der Arztpraxis wurde mit deren BZ-Messgerät, das nicht in meiner Pumpoe eingetragen war und ohne mein Passwort für mein Personal-Konto und ohne meine Patientennummer bei Medtronic ausgelesen. Die Daten (Bericht) waren ohne Internetverbindung auf dem PC des Arztes und nicht bei Medtronic gelandet, es war also kein Passwort nötig.


    Zum Kauf der CareLink Pro Programms: Es ist kein großes Problem sich als "Medizinische Fachkraft" mit gesonderten oder auch gleichen persönlichen Daten anzumelden (Konto zu erstellen). Dann kommt man u.a. auf die Bestellseite und kann kaufen.


    Wenn man füher einmal mit Diabesberatung zu tun hatte oder auch als "Ingenieur" im Krankenhaus tätig war, geht das auch noch ohne zu schummeln als Rentner (Geburtsdatum!!!) - alles klar.

  • Du hattest nicht zufällig einen verlängerten Bolus laufen oder eine Temporäre Basalrate? Das verhindert das Auslesen.

    Nee, dann geht ja gar nicht.

    Ich hatte die Bericht vom synchronisierten CareLink Pro vom Vortag, vom eigenen PC, dabei und wir haben uns beide gewundert, warum das Auslesen in der Praxis nicht ging (über die letzten 2 Wochen). Die Pumpe hat nix besonderes gemacht und hatte keine besondere Einstellung. Unmittelbar nach dem Misserfolg ging es ja - aber nur der letzte Zeitraum ( 1 Tag) seit dem Hochladen zum Microsoft-Server.

    Übrigens mich nervt die lange Hochladezeit. Ich nehme da immer das Reservoir heraus und kann dann etwas anders machen. Vom Körper abkoppeln is nix - da muss man sich ja halb ausziehen.

  • Vielleicht hatte das Programm auch nur eine Macke?


    Was bei mir im Carelink Personal häufig das Problem ist, ist, dass es nicht möglich ist von einem kompletten Monat eine csv. Datei zu machen. Ich kann zwar 1. bis 31. eingeben und runterladen, in der Datei fehlen dann aber unterschiedlich viele letzte Tage.


    LG

    zuckerstück

  • Übrigens mich nervt die lange Hochladezeit. Ich nehme da immer das Reservoir heraus und kann dann etwas anders machen. Vom Körper abkoppeln is nix - da muss man sich ja halb ausziehen.

    o.k., und dann gibst du dir womöglich gleich einen Bolus...???

    So lange dauert es auch wieder nicht, kommt evtl darauf an, wie oft man ausliest, aber ein Begrenzung sind ja schon die 14 Tage, die man anklicken kann....! Manchmal ging es auch gar nicht, wegen Störung. Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob es nicht immer an Medtronic liegt - und nie an meinem PC, wenn man länger dauert! Gestern war auch dem Pumpenabstand > als 60 cm, das mag das Teil dann auch nicht........aber es hat mich informiert!

    cd63

  • Ich hätte zu der 640g. Sie ist ja mit dem firmeneigenen cgm kompatibel. Geht auch evtl ein anderes cgm (dexcom z.b.)

  • Übrigens mich nervt die lange Hochladezeit. Ich nehme da immer das Reservoir heraus und kann dann etwas anders machen. Vom Körper abkoppeln is nix - da muss man sich ja halb ausziehen.

    o.k., und dann gibst du dir womöglich gleich einen Bolus...???

    So lange dauert es auch wieder nicht, kommt evtl darauf an, wie oft man ausliest, aber ein Begrenzung sind ja schon die 14 Tage, die man anklicken kann....! Manchmal ging es auch gar nicht, wegen Störung. Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob es nicht immer an Medtronic liegt - und nie an meinem PC, wenn man länger dauert! Gestern war auch dem Pumpenabstand > als 60 cm, das mag das Teil dann auch nicht........aber es hat mich informiert!

    cd63

    Wir hatten da ja schon einmal debattiert:

    Da ging bei jemanden das Hochladen nicht und bei mir schon - ich hatte den Virenschutz deaktiviert.

    Der andere betroffene User hat an ein Problem bei Medtronic geglaubt. Nachdem er auch den Virenschutz deaktiviert hatte, ging es auch.

    Was ich mit langer Hochladezeit meine, ist wirklich das Hochladen über mehr als 10 Minuten. Wenn ich da das Reservoir herausnehme, brauche ich keinen extra Bolus. Wenn ich das Reservoir wieder einlege, wird ja das "fehlende" Insulin nachgeschoben - ist ja eh nicht viel und liegt ja sowieso in den Toleranzen (blutiges BZ 20% und SZ sogar noch höher und wer da reagiert, macht oft etwas falsch).

  • Übrigens mich nervt die lange Hochladezeit. Ich nehme da immer das Reservoir heraus und kann dann etwas anders machen. Vom Körper abkoppeln is nix - da muss man sich ja halb ausziehen.

    Wo hast denn Du den Katheter stecken 🤔

    Bei mir reicht ein Griff unters Shirt. 😉

    Der Katheter steckt im Bauchfett: also Hose auf, Hemd raus, Schlauch abkoppeln und dann alles wieder rückwärts. Es ist doch wirklich einfacher an der Pumpe abzukoppeln und seinen Bauch in ruhe zu lassen. Den Trick habe ich von einer Diabetesberaterin - bei Frauen ist das Abkppel am Körper ja noch blöder,

  • Hallo, kennt jemand von Euch "Pumpenfehler 54" oder "Pumpenfehler3" ..? Ich wurde gerade durch Alarm aus dem Schlaf gerissen und bin nun unsicher, ob ich die Hotline anrufen soll oder wieder schlafen gehen kann...


    Nachtrag 1:45 Uhr :

    ...habe gerade mit einem freundlichen Menschen von Medtronic telefoniert - "Fehler 3" darf 2x angezeigt werden, bevor getauscht wird... "Fehler 54" führt zu sofortigem Tausch :rolleyes: morgen früh bis mittags bekomme ich eine neue Pumpe... und ich soll die Pumpe jetzt ablegen :blerg: das kann ja eine erholsame Nacht werden...

    Einmal editiert, zuletzt von Ronja ()

  • Die Bedeutung der Fehlernummern wird ja nirgends bekanntgegeben. Hier die Geheiminformation:


    Warnung 3: Durchdringendes Schnarchen auf der Resonanzfrequenz von Leiterbahn A45 der Pumpen Hauptplatine.

    Error 45: Leiterbahn A45 durchgesägt.