Erfahrungen: YpsoPump

  • Ob die App funktioniert hängt von dem richtigen Smartphone und Android Version ab. Und welches das richtige Smartphone ist, weiß Camdiab nicht. Sie verweisen an Abbott oder Dexcom.

    Macht für mich keinen Sinn, woher soll Abbott wissen wie die Konnektivität mittels Bluetooth zwischen Ypsopump und CamAPS FX funktioniert?

    Relativ genau wissen die das. Weil in CamAPS wird die Bluetooth Funktionalität nicht selbst programmiert haben sondern da Bibliotheken verwenden.
    Auf jeden Fall machen Sie das bei der bei der Verbindung zum Libre Sensor. Da kommt eine Bibliothek von Abbott mit ins Spiel.

  • Klingt nach Hardwaredefekt. YpsoMed oder deinen zuständigen Händler kontaktieren, dann bekommst du sehr wahrscheinlich eine neue Pumpe.

    Tatsächlich scheint es kein Displayproblem zu sein.


    So sieht es aus.



    Eine neue Pumpe ist auf dem Weg zu mir per DHL. Gerade mal 6 Monate hat diese jetzt gehalten..


    Bekommt man eigentlich eine Sendungsverfolgungsnummer für die DHL Lieferung? Bis jetzt habe ich noch nix bekommen. Aber dank der Feiertage kann sich da ja auch ein bisschen was verzögern.

  • July95 Ich habe bei älteren Bildschirmen allgemein auch schon diese Striche beobachtet nach der Schrift. Wenn die älter werden können die das nicht mehr so gut darstellen. Was ist denn dann bei dir kaputt? Halbes Jahr ist wirklich nicht viel. Bei Medizinprodukten würde ich nicht spaßen vor allem in der Garantiezeit und es auch ersetzen lassen.

  • Hallo zusammen,


    nun habe ich den gesamten Ypsopump-Thread durchgeackert (ähm...durchgelesen) und will mich nun auch mal outen.

    Wie ihr im Status erseht, habe ich meinen Diabetes seit rund Jahr 40 Jahren und bin (*dreimal auf Holz klopf*) noch ohne Folgeschäden.

    Einige, die hier schon lange aktiv sind, kennen mich noch von früher.


    Pumpen trage ich seit 2001 in folgender Reihenfolge:


    1. H-Tronplus

    2. D-Tronplus

    3. Cozmo

    4. Paradigm Veo 774

    5. Animas

    6. Dana R

    7. Dana i

    8. Ypsopump...


    ...Was mich auch veranlasst, in diesem Thread zu schreiben.

    Im August 2023 bin ich zu einem neuen Diabetologen gegangen, da ich mit meinem und der dortigen Diabetesberaterin nicht mehr zufrieden war.

    Der neue Diabetologe (seine Praxis ist auch Insulinpumpenzentrum der Region) schlug mir glatt vor, auf die Ypsopump mit CamAPSFx umzusteigen, da sie in der Praxis die Erfahrung gemacht hätten, dass CamAPS Fx den derzeit besten Algorithmus im Hybrid Closed Loop Bereich hätte.

    Dem Wechsel der Pumpe habe ich zugestimmt. Sprich: wir könnten einen Wechsel probieren, denn meine KK (Techniker) hatte erst 1,5 Jahre zuvor meine Dana i genehmigt.

    Ihr glaubt es wahrscheinlich nicht, aber es war so:

    den Termin beim Diabetologen hatte ich am 16. August. Die Diabetesberaterin muss noch am selben Tag oder Tags darauf das Rezept an Diashop geschickt haben. Am 19.08. habe ich noch einen persönlichen Brief an den Vorstand der Techniker KK verfasst mit einer Auflistung der Gründe, warum ich jetzt, mitten in den 4 Jahren, auf eine neue Pumpe wechseln will. Der Brief ging am 20.08. in die Post. Am 22.08. (!!!) hat die Techniker den Brief mit der Genehmigung für die Ypsopump auf die Reise geschickt. Ich habe es kaum glauben können. So schnell habe ich mit der Genehmigung überhaupt nicht gerechnet, da ja nicht mal 2 Jahre um waren seit Genehmigung der Dana i. Ich dachte, die Techniker wollte noch ein Gutachten vom Diabetologen oder ähnlich.


    Am 13.10. erhielt ich die Einweisung in die Ypsopump in der Diabpraxis - die Diabetesberaterin hat sich geschlagene 3 Stunden Zeit für mich genommen - und trage sie seitdem mit Freestyle Libre 3, CamAPS Fx und Fiasp. Ich bin soweit ganz zufrieden, meine aber, daß das Analogon Fiasp nicht ganz das Richtige für mich ist.


    Warte ich 5 Minuten zu lange mit dem DEA, bekomme ich noch während des Essens oder kurz danach eine Hypo mit Werten um die 50. Danach steigt der Gewebezucker an und bleibt für mindestens 3 Stunden erstmal oben. Oder bei Mahlzeiten mit Hülsenfrüchten oder viel Fett und / oder Eiweiss. Gewebezucker erst ok, dann aber steigt er an und braucht erstmal mindestens 3 Stunden, bis er wieder unten ist. Das ist dann auch mit der Option der langsam resorbierbaren Mahlzeit nicht abzufangen, höchstens noch mit noch zusätzlichem Boost.

    Ich bin deshalb geneigt, mal auf Novo Rapid zu wechseln und zu probieren, ob es bessere Resultate erzielt.


    Ansonsten aber bin ich von den Werten her sehr angetan, HbA1c seit Nutzung von CamAPS Fx in den letzten 3 Wochen um die 6,5%, Werte im Zielbereich um die 80% +/-. HbA1c-Werte zuvor 7,8 - 8,0%


    Ich trage die Orbit Stahl Katheter mit 8,5 mm Kanülenlänge und im Moment 80 cm Schlauch, was mir aber ein zu langer Katheterschlauch ist. 60 cm oder sogar 45 cm würden mir bei weitem reichen. Allerdings sind die 45 cm Schlauchlänge nicht mehr lieferbar. Sind die vom Markt genommen worden? Weiß das jemand? Bei Diashop sind sie jedenfalls nicht mehr lieferbar, man soll eine andere Schlauchlänge wählen.

    Mich erstaunt, was für Probleme ihr mit Elektronikfehlern etc habt.

    Das hatte ich bis jetzt noch nicht. Was ich jetzt 2 Mal hatte, waren Okklusionsalarme. Beim ersten Mal hab ich mir den Katheter rausgezogen, hab ihn also gewechselt, beim zweiten Mal heute Abend Katheterschlauch abgekoppelt, 1 IE abgegeben und wieder angekoppelt, danach lief es wieder problemlos.

    Aber was nicht ist, kann ja noch werden, wer weiss.


    Das mit dem Brennen bei der Abgabe von Fiasp als Bolus, hatte ich auch und zwar mit den 5,5mm Kanülen, selbst, wenn ich nur 1 IE abgegeben habe. Nach der ersten 5,5 mm Kanüle bin ich sofort wieder auf die langen Kanülen 8,5 mm umgestiegen und habe seitdem kein Brennen mehr.

    Ich trage die Pumpe übrigens ohne jeglichen Schutz oder Verschönerung in meiner Unterhose und zwar ausschließlich. Tags wie Nachts. Habe Damenunterhosen von Ruby Limes und AnnaPS und würde sie um keinen Preis der Welt mehr woanders tragen wollen. Deshalb kommt für mich zB auch keine Medtronic in Frage solange es bei denen keine Fernsteuerung des Bolus gibt und man die Pumpe dazu irgendwo hervorkramen muss. Ne ne, da müssen die Amerikaner trotz ihrer großen Angst vor Regressforderungen und Anklagen von Benutzern deutlich nachbessern. Erst dann käme wieder eine Medtronic wieder bei mir in Betracht. Die Pumpe spüre ich nicht, sie stört mich dort nicht.


    Als Smartphone habe ich ein Sony Xperia 10 IV. Ich habe mich bei Abbott schlau gemacht und mich dann für ein Sony entschieden. Abott hat das Sony Xperia 10 III (oder war es Sony Xperia 1 III?) getestet und als kompaibel mit demFSL 3 befunden. Da die Sony Dinger nicht so schwere Teile sind wie manch andere Dinger habe ich mich dann für ein Sony Xperia 10 IV entschieden, was ich mir über refurbed besorgt habe. Es läuft mit Android 13 hervorragend und ich habe keine Probleme mit Bluetooth Abbrüchen oder ähnlichen technischen Problemen. Außerdem ist das Smartphone samt Schutz - Silikonhülle - nur 190 Gramm schwer, was mir sehr entgegen kommt. Warum soll ich 250 Gramm tagtäglich 24/7 mit mir rumschleppen, wenn es 190 Gramm auch tun?


    So, das war's erstmal! Viel Spaß beim Lesen!

  • Was ich noch vergessen habe zu berichten ist:


    Wenn ich dusche, lasse ich die Pumpe, wo sie ist - nämlich an mir und packe sie in einen Duschbeutel, den ich mir um den Hals hänge. Der Duschbeutel ist so konzipiert, dass er oben zu ist und unten die Öffnung hat. Da kommt die Pumpe rein und wird mit einem Verschluß geschlossen, den man so zusammen drückt. Der Katheter hängt dann durch den Verschluß nach unten.

    Wenn das Duschen mit dem Katheter- und / oder Reservoirwechsel zusammenfällt, ja dann passt es. Aber mit so einem Duschbeutel bin ich unabhängiger.

    Wenn ich schwimmen gehe, mache ich die Pumpe in diesem Fall auch nicht ab. Sie kommt in einen Aquapac extra konzipiert für Insulinpumpen. Den schnalle ich mir um den Bauch und so schwimmt die Pumpe mit mir. Mit dem Abkoppeln beim Schwimmen habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht. So hatte ich beim Abkoppeln trotz Bolusgabe vorher oder/,und nachher später eine Insulinresistenz. Um mir die zu ersparen, schwimmt die Pumpe einfach mit mir mit. Die Insulinresistenz ist besonders ausgeprägt, da ich täglich durchschnittlich nur maximal zwischen 23 bis 25 Einheiten brauche alles in allem.

  • Mich beschäftigt auch eine Frage. Mir dauert es sehr lange wenn ich in CamAPS die Kohlenhydrate eingeben will also bevor sich das Bestecksymbol öffnet. Ist es bei Euch auch so? Wir waren jetzt mehrmals Speisen und wenn der Teller auf den Tisch steht das Handy bedient wird finde ich eine Ewigkeit.

    vroni :help:

    Samsung A 15

  • Mich beschäftigt auch eine Frage. Mir dauert es sehr lange wenn ich in CamAPS die Kohlenhydrate eingeben will also bevor sich das Bestecksymbol öffnet. Ist es bei Euch auch so?

    Hm, ist bei mir nicht so, das geht flott. Hab aber hier auch schon von anderen gelesen, dass es länger dauert. Das ist wohl Handy-abhängig.


    Schau vielleicht mal Deine Bluetooth Einstellungen an, siehe:


    Der ultimative Guide, um Bluetooth-Probleme unter Android 13 zu beheben

    "Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen!"

  • Was ich noch vergessen habe zu berichten ist:


    Wenn ich dusche, lasse ich die Pumpe, wo sie ist - nämlich an mir und packe sie in einen Duschbeutel, den ich mir um den Hals hänge. Der Duschbeutel ist so konzipiert, dass er oben zu ist und unten die Öffnung hat. Da kommt die Pumpe rein und wird mit einem Verschluß geschlossen, den man so zusammen drückt. Der Katheter hängt dann durch den Verschluß nach unten.

    Wenn das Duschen mit dem Katheter- und / oder Reservoirwechsel zusammenfällt, ja dann passt es. Aber mit so einem Duschbeutel bin ich unabhängiger.

    Wenn ich schwimmen gehe, mache ich die Pumpe in diesem Fall auch nicht ab. Sie kommt in einen Aquapac extra konzipiert für Insulinpumpen. Den schnalle ich mir um den Bauch und so schwimmt die Pumpe mit mir. Mit dem Abkoppeln beim Schwimmen habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht. So hatte ich beim Abkoppeln trotz Bolusgabe vorher oder/,und nachher später eine Insulinresistenz. Um mir die zu ersparen, schwimmt die Pumpe einfach mit mir mit. Die Insulinresistenz ist besonders ausgeprägt, da ich täglich durchschnittlich nur maximal zwischen 23 bis 25 Einheiten brauche alles in allem.

    Wo kriegst du denn die Aquabeutel her?


    Nachtrag: Auf die Schnelle habe ich diese gefunden: https://www.diashop.de/aquapac…iker-tasche-1-stueck.html Aber die soll nicht unter Wasser sein. Damit ist sie zum Schwimmen nicht geeignet.

  • vroni


    eigentlich müßten wir - wenn wir das vergleichen wollen - die Stoppuhr mitlaufen lassen, sonst kann man sich unter "flott" und "Ewigkeit" wenig vorstellen :bigg..... ich hab's gemacht: 4 Sekunden :blume

  • Wo kriegst du denn die Aquabeutel her?


    Nachtrag: Auf die Schnelle habe ich diese gefunden: https://www.diashop.de/aquapac…iker-tasche-1-stueck.html Aber die soll nicht unter Wasser sein. Damit ist sie zum Schwimmen nicht geeignet.

    Als ich sie gekauft habe, gab's die noch nicht bei Diashop, aber ja, das ist eine Tasche für die Pumpe, wie ich sie habe. Ich gehe immer mit Pumpe schwimmen - senke Bolus und vielleicht noch Basal, aber die Pumpe kommt mit ins Wasser. Die Pumpe bleibt trocken, die Tasche ist innen nicht mal richtig feucht nach dem Schwimmen. Ich gehe aber auch nicht stundenlang ins Wasser, vielleicht so maximal eine Stunde. Auch der Aufenthalt in einer Therme ist mit Pumpe und dem Aquapac sehr gut realisierbar. Ich kann mit der Pumpe zwar nicht in die Sauna, aber Thermalbecken geht sehr wohl. Ich habe die Tasche schon ewig, ich glaube, ich hatte sie schon bei der Deltec Cozmo Pumpe und das ist wirklich schon sehr lange her.

    Ich habe die Taschen hier gekauft:

    https://www.aquapac.de/Produkt-Welten/Insulinpumpe-Medizin/

    Es gibt dort jetzt sogar eine Tasche für's CGM- Lesegerät und Taschen für viele andere Dinge wie Smartphone, Kamera etc etc.

    Die Taschen sind teuer, aber ausgesprochen empfehlenswert.

    2 Mal editiert, zuletzt von Wangen ()

  • Mich beschäftigt auch eine Frage. Mir dauert es sehr lange wenn ich in CamAPS die Kohlenhydrate eingeben will also bevor sich das Bestecksymbol öffnet. Ist es bei Euch auch so? Wir waren jetzt mehrmals Speisen und wenn der Teller auf den Tisch steht das Handy bedient wird finde ich eine Ewigkeit.

    Stoppuhr ist das Stichwort. Sonst ist das warten vor dem Futtertrog immer eine Ewigkeit:

    4 Sekunden!

    Also eine Ewigkeit, wenn das Eis vor einem in der Sonne schmilzt!:rofl

  • Wo kriegst du denn die Aquabeutel her?


    Nachtrag: Auf die Schnelle habe ich diese gefunden: https://www.diashop.de/aquapac…iker-tasche-1-stueck.html Aber die soll nicht unter Wasser sein. Damit ist sie zum Schwimmen nicht geeignet.

    Hmm...

    Also die Pumpe ist IPX8.

    Theroretisch kannst Du sie Dir mit einem Hansaplaststreifen auf den Bauch kleben, die Beutel müssen mMn nicht wasserdicht sein.


    Aber die Beschreibung des Pumpenbeutels gibt an, dass die Insulindurchflussmenge durch den Klemmverschluss reduziert wird. Das finde ich viel entscheidender bei diesem Produkt. Denn in dem Moment, wenn man den Beutel wieder öffnet, würde ja die aufgestaute Insulinmenge abgegeben.


    Wenn man sehr empfindlich ist, könnte das vielleicht schon zu Verwirrung führen.

  • Das Insulin wird durch das Zusammendrücken des Verschlusses nicht gestaut, aber die Durchflussgeschwindigkeit durch den Katheter reduziert sich. Ist aber minimal und deshalb kaum spürbar. Mein Insulinbedarf ist auch nicht der Allergrößte: maximal 22 - 25 IE insgesamt pro Tag.

  • Mich beschäftigt auch eine Frage. Mir dauert es sehr lange wenn ich in CamAPS die Kohlenhydrate eingeben will also bevor sich das Bestecksymbol öffnet. Ist es bei Euch auch so? Wir waren jetzt mehrmals Speisen und wenn der Teller auf den Tisch steht das Handy bedient wird finde ich eine Ewigkeit.

    Bei mr ist es unterschiedlich, vielleicht hilft es, das Handy mal neu zu starten?

    LG
    Schaf

    Ypsopump mit CamAPS fx seit 08/2023 auf Motorola One Action

    iPhone 15 Pro Max für alles andere

  • Die Zeit ist unterschiedlich Neustart brachte nichts. Heute Abend habe ich die Zeit gestoppt 25sec.

    vroni :help:

    Samsung A 15

    Einmal editiert, zuletzt von vroni ()

  • Die Zeit ist unterschiedlich Neustart brachte nichts. Heute Abend habe ich die Zeit gestoppt 25sec.

    Hatte ich auch schonmal.

    Es hat auch schonmal so lange gedauert und am Ende hat die App keine Verbindung hin bekommen und das gemeldet.


    Ist aber selten.

  • Hallo ihr Lieben,

    ich überlege, ob ich mit der Ypso-Pump anfange zu loopen. Im Augenblick habe ich noch die Combo und komme eigentlich ganz gut damit zurecht. Die letzte Versorgung war 2018, so dass einer neuen Verordnung vermutlich wohl auch nichts im Wege stände.

    Ich habe jetzt einige Fragen und hoffe, dass ihr mir mit euren Erfahrungen weiterhelfen könnt:

    1.) Ich mache viel Sport und im Sommer schwimme ich bestimmt dreimal die Woche längere Strecken. Das kann ich mir mit dem Loopen schlecht vorstellen, da dazu ja auch immer das Handy in der Nähe sein müsste. Wie würde das funktionieren?

    2.) Wie trickst ihr beim Loopen die langsamen Kohlhydrate, wie Nudeln oder Pizza aus?

    2.) Habt ihr euch langsam an die anscheinend etwas umständliche Bedienung gewöhnt?

    3.) Könnt ihr nochmal was zu den Alarmen schreiben? Sind sie euch wirklich zu leise, wie ich hier raus gelesen habe?

    4.) Zur Zeit nutze ich das libre-Lesegeät und steuere meine Pumpe nur direkt. Wie ist das bei der Ypso-Pump? Benötige ich für das Loopen immer das Handy oder kann ich auch direkt etwas über die Pumpe steuern / eingeben (Bolus, KH, etc....)


    Fragen über Fragen.... Ich würde mich freuen, wenn ihr mir hier vllt. etwas Licht ins Dunkel bringen könntet.


    Liebe Grüße

    :-)

    Gott schenkt dir ein Gesicht. Lächeln musst du selber.

  • Ich fange mal mit meinen Erfahrungen an:

    1) Wenn das Schwimmen nicht zu lange ist, Pumpe ablegen zum Schwimmen. Ansonsten könnte man die Pumpe ja auch im manuellen Modus zum Schwimmen mitnehmen. Sie ist ja lt. Hersteller wasserdicht.

    2) Mit der Angabe der langsam resorbierbaren Kohlenhydrate in der Software ( und ggf. etwas manueller Unterstützung wenn es nicht so gut klappt).

    3) Ich habe keine Vergleiche aber ich finde die Bedienung nicht umständlich. Beim Loopen nehme ich die Pumpe eh nur für Insulin-, Schlauch- und Katheterwechsel in die Hand.

    3) Alarme gibt's von der Pumpe bei mir nur selten z.B. für Insulin niedrig. Das ist nicht so laut aber durch die Vibration gut zu erkennen. (Meine 2 bisherigen Fehleralarme waren nicht zu überhören: 1 x Technikfehler, 1 x Verstopfung).

    4) Steuerung direkt über das Handy, wobei die Software CamAPS FX viel allein macht (Loop eben). Man kann über die Pumpe selbst auch KH, Bolus temporäre Basalrate, eingeben. Das ist aber im Loop-Setting nicht sinnvoll, da diese Eingaben, glaube ich, nicht in der Software landen (Achtung gefährliches Unwissen meinerseits :wacko:). Selbst im manuellen Modus gehe ich nahezu nur über die Software.

    Viel Erfolg bei der Suche nach der idealen Nachfolgerpumpe!

    Beurteilen Sie mich nicht nach meinen Erfolgen. Beurteilen Sie mich danach wie oft ich hingefallen und wieder aufgestanden bin. (Nelson Mandela)