Closed Loop???

  • Hallo Gemeinde,


    habe mir jetzt schon diverse Beiträge zum Thema Closed Loop etc. durchgelesen. Aber so ganz schlüssig ist mir die "Sache" bisher nicht! Wahrscheinlich reicht mein Kenntnisstand für diese Materie nicht wirklich aus. Trotzdem würde ich gern mal verstehen, was diese Sache so besonders macht. Wenn ich es richtig verstehe, funktioniert so ein System, indem es die Insulinzufuhr der Pumpe unterbricht, sobald der Blutzucker in einen niedrigen Bereich abfällt! Dies wird über ein CGM an die Pumpe gemeldet. Diese gibt im besten Fall auch noch ein akustisches Signal. Das ganze funktioniert bestimmt auch umgedreht, wenn ich´s richtig verstanden habe.....wenn?? :confused2Vielleicht kann mir ja jemand die Geschichte etwas besser erklären, weil ich´s an sich schon interessant finde. Ich nutze seit etlichen Jahren die Accu-Chek Combo (seit ca. 2 Jahren mit FIASP) und derzeit noch den Freestyle Libre 1....am 04.02.19 wird mein Eversense XL gesetzt, worauf ich mich ehrlich gesagt schon freue.

  • Ich habe eine Dana-RS und das Dexcom G6 und meine Werte sind super seitdem ich mit xDrip+ die Werte des Dexcom per Bluetooth auf meinem Android Smartphone auslese und AAPS für die Steuerung des Loop benutze.


    Das Gute bei mir ist dass alle Komponenten sozusagen out-of-the-box funktionieren und man nicht rumbasteln muss.


    Zu Deiner jeweiligen technischen Situation findest Du die besten Informationen und Hilfe auf Facebook, was das Ja/Nein bzw. Pro/Contra betrifft würde ich mich zu allererst Einlesen, evtl. ausprobieren und dann eine finale Entscheidung treffen.


    Meine Zielwerte sind 80-140 und ich erreiche ungefähr 90% Trefferquote was einen Hba1c von derzeit 5,5 entspricht.


    Grundlegende Vorraussetzungen sind jedoch dass Du Deine Parameter (IC, ISF, carb absorption rate etc.) genau kennst, das erleichtert den Beginn extrem. Ansonsten solltest Du dringen einen Basaltest machen und die Werte in Erfahrung bringen. Der oben genannte Link ist zum Einlesen super!!!

  • Wie, bzw. woher bekomme ich die AAPS für die AC Insight. Kann es sein, dass man die Datei im Android Studio "selbst erstellen" muss?

    was kümmert mich mein geschwätz von gestern 8)

  • Jawoll, AAPS wird aufgrund der möglichen Gefahr sich selbst damit umbringen zu können, nicht als Installationspaket in Umlauf gebracht. Wenn du die App selbst zusammen baust, bist du somit an allen daraus resultierenden Folgen auch selbst schuld.

    Für die Combo kann noch eine zusätzliche App notwendig sein (Ruffy), kann man mit etwas Googelei aber fix finden.


    AAPS führt dich mit ein paar "Achievements" Stück für Stück durch seine Funktionen. Bis zum Closed Loop vergehen dann noch ein paar Tage, damit jeglicher Neuling genug Erfahrung mit der Materie sammeln kann/muss.

  • Ich habe in den letzter Woche, warum auch immer, die Erfahrung gemacht, dass es ohne loop bei mir deutlich besser läuft.

    Meine Faktoren sind mehrfach getestet und stimmen auch, nur AAPS baut da irgendwie Mist teilweise :-(

  • Ich habe in den letzter Woche, warum auch immer, die Erfahrung gemacht, dass es ohne loop bei mir deutlich besser läuft.

    "Besser läuft" bedeutet

    • Weniger Hypos?
    • Niedrigerer Durchschnitt der BZ Werte?
    • Gleichmäßigerer BZ Verlauf?

    War dein Insulinverbrauch ohne Automatik höher oder niedriger?

  • Weniger Hypos und gleichmäßiger Durchschnitt. Die SMB haben mich oft in Hypos korrigiert, ohne zu wissen warum...

    Gesamtverbrauch ca gleich, aber anders verteilt

  • ...dass es ohne loop bei mir deutlich besser läuft.

    ... AAPS baut da irgendwie Mist teilweise :-(

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und betonen, dass wir dir mit so vagen Angaben sicher keine Tipps geben können. Für konkrete Probleme mit der Steuerung von AAPS empfehle ich die Facebook-Gruppe Looped-DE

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
    DANA-Facebook-Seite

  • 397Seth

    Bitte setze Dich intensiv mit SMB und deren Parameter Einstellungen auseinander. AAPS kann da pauschal nichts dafür. Wenn Du sagst, dass Deine sonstigen Faktoren alle stimmen sind es die SMB Einstellungen. Wiki lesen und sich langsam rantasten. Es ist schon mehrfach vorgekommen, dass Leute SMB zu aggressiv eingestellt haben und dann Hypos bekommen haben. Und wenns gar nicht geht SMB wieder ausschalten. SMB ist ein Add on, jedoch für den Loop nicht zwingend, wenn Du sonst alles über den "normalen" (Basal) Loop steuern kannst.


    VG cheers

    Closed Loop seit Jan 2018, Dana R mit AAPS und XDrip+, Freestyle Libre mit RFDuino

  • Wenn du nicht weißt, welche Auswirkungen die smb-Funktion hat, warum hast Du sie dann aktiviert und genutzt?

    Wer sagt denn, dass ich die Auswirkungen von SMB nicht kenne? Das Wiki habe ich bereits mehrfach gelesen, sowohl in Deutsch als auch in Englisch, sowohl im AAPS Wiki als auch im OAPS Wiki.


    397Seth

    Bitte setze Dich intensiv mit SMB und deren Parameter Einstellungen auseinander. AAPS kann da pauschal nichts dafür. Wenn Du sagst, dass Deine sonstigen Faktoren alle stimmen sind es die SMB Einstellungen. Wiki lesen und sich langsam rantasten. Es ist schon mehrfach vorgekommen, dass Leute SMB zu aggressiv eingestellt haben und dann Hypos bekommen haben. Und wenns gar nicht geht SMB wieder ausschalten. SMB ist ein Add on, jedoch für den Loop nicht zwingend, wenn Du sonst alles über den "normalen" (Basal) Loop steuern kannst.


    VG cheers

    Normales loop bringt bei mir nichts. Bis die erhöhte Basalrate genug Insulin abgegeben hat, bin ich schon längst außerhalb des Zielbereiches, das war der Grund warum ich auf SMB umgestiegen bin. Ich möchte dadurch auch Hyperglykämien verhindern und das klappt mit nur Basal absolut nicht bei mir.

    ...dass es ohne loop bei mir deutlich besser läuft.

    ... AAPS baut da irgendwie Mist teilweise :-(

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und betonen, dass wir dir mit so vagen Angaben sicher keine Tipps geben können. Für konkrete Probleme mit der Steuerung von AAPS empfehle ich die Facebook-Gruppe Looped-DE

    Ich bin in der AAPS Gruppe in Facebook. Dort werde ich auch eine Anfrage stellen, wenn ich genügend Daten ohne loop vs mit loop gesammelt habe.

    Ich verstehe durchaus, dass AAPS nur funktionieren kann, wenn die Variablen stimmen. Deswegen werde ich jetzt zum dritten Mal die Variablen überprüfen. Danach aktiviere ich den Loop und werde die entsprechenden Anfragen in den Gruppen stellen.

    Ich war aber beim letzten Loopertreffen auch nicht der Einzige, der trotz korrekter Faktoren teilweise Probieme mit AAPS hat.

    Loopen ist bei mir allerdings nicht lebensnotwendig, da ich auch ohne Loop im letzten Jahr A1c Werte von ca. 6,2 hatte und Time in Range von > 85%.


    Wenn alles nichts hilft, werde ich noch iOS loop testen, hab zwei alte Minimed, die loopbar sind. Aber das wäre die letzte Option, da ich Smartphones von Apple grausam finde.

  • 397Seth , wie waren denn Deine Erfahrungen im OpenLoop Betrieb? Der OpenLoop Zeitraum bietet einem ja schon ein bisschen Gelegenheit ein Gefühl zu bekommen, was gut klappt und was nicht.

  • 397Seth , wie waren denn Deine Erfahrungen im OpenLoop Betrieb? Der OpenLoop Zeitraum bietet einem ja schon ein bisschen Gelegenheit ein Gefühl zu bekommen, was gut klappt und was nicht.

    open loop und auch closed loop AMA haben beide unzureichend auf BZ Anstiege reagiert und mich nicht unter 200 - 220 abgefangen. SMB schafft das bei 160-170, allerdings pumpt SMB bei einem Anstieg von 80 auf 90 schon derart Boli rein, dass ich Richtung 50 falle inkl. Zerotemp danach.

    ISF, CR etc. sind natürlich korrekt und SMB cover 30 Minuten, nicht mehr

  • Vielleicht ist die An/Aus Variante da das beste. Habe auch das Problem dass die SMBs einen fast umbringen, die Basalrate an sich sehr konstant läuft. Bei neuen Situationen (unerklärlich höhere Werte, anderes Land, Reaktion nach dem Sport, o.ä.) schalte ich gerne die SMBs an, den Rest des Tages bleiben sie aus.

  • Loopen ist bei mir allerdings nicht lebensnotwendig, da ich auch ohne Loop im letzten Jahr A1c Werte von ca. 6,2 hatte und Time in Range von > 85%.

    Genau das ist der Punkt. Eine bessere Therapie sollte man eigentlich nur machen, wenn gute Werte nicht erreicht werden + öfter Hypos mit Unsicherheit im Schlaf. Wenn ich mit ICT einen HBA von unter 7.5 erreichen würde mit wenig Hypos und ruhigem Schlaf, würde ich sofort umsteigen. Je moderner und digitaler die Therapie ist, desto mehr geht es auf die Psyche. Damit meine ich, dass man oft an die Technik denkt. Bestes Beispiel ist das CGM in Verbindung mit einer Smartwatch. Das ist wirklich eine feine Sache, wovon damals jeder geträumt hat, aber habt ihr mal gezählt wie oft ihr am Tag auf die Uhr schaut? Das macht süchtig! ;) Und so geht es dann weiter mit Pumpe + Loop. Ich beneide die ICTler mit guten Werten ohne Hypos. Da muss man nichts mit sich rumschleppen und es hängt nichts an einem dran. Für mich aber ist die beste und sicherste Therapie leider der Loop.

  • Loopen ist bei mir allerdings nicht lebensnotwendig, da ich auch ohne Loop im letzten Jahr A1c Werte von ca. 6,2 hatte und Time in Range von > 85%.

    Genau das ist der Punkt. Eine bessere Therapie sollte man eigentlich nur machen, wenn gute Werte nicht erreicht werden + öfter Hypos mit Unsicherheit im Schlaf. Wenn ich mit ICT einen HBA von unter 7.5 erreichen würde mit wenig Hypos und ruhigem Schlaf, würde ich sofort umsteigen. Je moderner und digitaler die Therapie ist, desto mehr geht es auf die Psyche. Damit meine ich, dass man oft an die Technik denkt. Bestes Beispiel ist das CGM in Verbindung mit einer Smartwatch. Das ist wirklich eine feine Sache, wovon damals jeder geträumt hat, aber habt ihr mal gezählt wie oft ihr am Tag auf die Uhr schaut? Das macht süchtig! ;) Und so geht es dann weiter mit Pumpe + Loop. Ich beneide die ICTler mit guten Werten ohne Hypos. Da muss man nichts mit sich rumschleppen und es hängt nichts an einem dran. Für mich aber ist die beste und sicherste Therapie leider der Loop.

    7.5 als HBA wäre mir und meinem Diabetologen viel zu hoch.

    Mein Ziel ist 6.0, ich hatte mir erhofft das mit loop einfacher zu erreichen, noch gebe ich auch nicht auf. Vielleicht ist bei meinen Faktoren doch noch ein Fehler drin, schließlich funktioniert das System bei so vielen, warum nicht auch bei mir.

  • Eine bessere Therapie sollte man eigentlich nur machen, wenn gute Werte nicht erreicht werden + öfter Hypos mit Unsicherheit im Schlaf. Wenn ich mit ICT einen HBA von unter 7.5 erreichen würde mit wenig Hypos und ruhigem Schlaf, würde ich sofort umsteigen. Je moderner und digitaler die Therapie ist, desto mehr geht es auf die Psyche.

    Du sprichst mir aus der Seele und ich fühle mich durch Deine Worte in meinen bisherigen Abwägungen bestätigt. :)

    Zwar verfolge ich die Entwicklungen an der Closed-Loop-Front mit Faszination und Interesse. Aber ich komme mit ICT + "Diät" relativ gut klar (A1C 6,0%) und weiß, dass ich von Technik schnell genervt bin. (trotz oder wegen Informatik-Hintergrund)

    Diabetes ist kein Zuckerschlecken ;-)