Kooperation Ypsomed / Abbott FSL3 / CamAPS FX für Hybrid ClosedLoop-System

  • Ich weiß ja nicht, von wem Du bezahlt wirst. Deine Art, für 'Closed DINGENSKIRCHEN' zu sein, lässt mich den Gedanken aufkommen, Du kommst von Abbott oder DexCom.


    Ich als begeisterter Motorradnutzer brauche nun mal diese Funktion, meinen BZ, bzw. Grenzwertüberschreitung auf NAVI/UHR gemeldet zu bekommen!

  • Es hindert dich niemand daran, einen Sensor/Messsystem zu entwickeln und zu vertreiben, der das ermöglicht.


    Solange wir in der Geld-regiert-die-Welt Welt leben werden Unternehmen das machen, was Geld bringt.


    Ich finde es auf jeden Fall schön, dass es was neues gibt.


    Die High-End-User im Diabetes Bereich sind so wenige, dass sich einfach kaum jemand außer evtl Dana dafür interessiert.

  • (...)


    Ich als begeisterter Motorradnutzer brauche nun mal diese Funktion, meinen BZ, bzw. Grenzwertüberschreitung auf NAVI/UHR gemeldet zu bekommen!

    Ich verstehe ja das Argument aus der Motorradfahrersicht.


    Aber wechsel doch mal die Perspektive: stell dir vor, du bist ein Produktmanager im Konzern und hast Budget x für Weiterentwicklungen und bist dafür verantwortlich, mit deinen Sensoren den Markt zu rocken. Und du hast eine Riesenliste mit Bugs und Features, die abgearbeitet werden wollen. Da gibt es nun mal ganz andere Kriterien, und die entscheiden, was zuerst gemacht wird.

    "Sing this corrosion to me!"

    (Stoßseufzer eines unbekannten Seglers)

  • Ich weiß ja nicht, von wem Du bezahlt wirst. Deine Art, für 'Closed DINGENSKIRCHEN' zu sein, lässt mich den Gedanken aufkommen, Du kommst von Abbott oder DexCom.


    Ich als begeisterter Motorradnutzer brauche nun mal diese Funktion, meinen BZ, bzw. Grenzwertüberschreitung auf NAVI/UHR gemeldet zu bekommen!

    Ich kann dich beruhigen. Ich arbeite weder bei Abbott noch DexCom noch werde ich von einem bezahlt.

    Wenn die Funktion für den BZ brauchst musst du vielleicht auf ein Produkt wechseln welches das anbietet. Und hoffen das kein Produktmanager meint die von dir benötigte Funktion einzustellen zu wollen.

  • Ich arbeite weder bei Abbott noch DexCom noch werde ich von einem bezahlt.

    Danke 😎

    Wenn die Funktion für den BZ brauchst musst du vielleicht auf ein Produkt wechseln welches das anbietet.

    Das Dilemma ist halt, ich kenne nur zwei Anbieter, die in Frage kämen --> Abbott & DexCom


    Seit nun mehr ~zwei Jahren, wenn ich mit der Hotline beschäftigt bin, erwähne ich immer wieder, dass es seit dem FSL2, der ja alarmiert, mit einer einfachen WEB-API den BZ abgreifen kann.

    Die Mitarbeiter am Support sind alle stets bemüht, sich darum zu kümmern und versprechen, dies an die Programmierer weiter zu geben.

    Dieser Tage dann wieder, bekam ich eine Reaktion aufgrund meiner Bewertung der Android-APP (FSL3). Auch hier habe ich mein Anliegen dann per Mail-Antwort vorgetragen. Auch hier wieder die gleiche Reaktion, das Thema an die Entwickler weiter zu geben.


    Verstehe mich nicht falsch, ich will hier nix erzwingen. Aber ich empfinde es als Unding, den Anwender auf diese Art und Weise zappeln zu lassen.

    Abbott könnte einen Schlussstrich ziehen und klar schreiben, 'wir machen das nicht, weil wir nur Geld verdienen wollen', dann wäre das eine eindeutige Ansage/Auskunft.

    Sowas nennt man dann klare Kommunikation und jeglicher Spekulation oder Wunschdenken wäre Einhalt geboten.

  • Ich denke in den wenigsten großen Unternehmen hat der Support der sich um dein Anliegen kümmert sich direkt die Möglichkeit sich an die „Programmierer“ zu wenden.

    Die gibt es nämlich nicht - das ist ein langer, zäher Weg der Softwarentwicklung und da geht schnell was verloren. Agil wird hier keiner arbeite.

  • Die Heinis von Ypsomed sind älter als viele hier im Forum. Angefangen haben die 1984 als Disetronic und haben damit mehr Erfahrung mit Pumpen als die meisten Mitbewerber.

    Für mich kam die nur deshalb nicht in Frage, weil deren Reservoir für meinen Bedarf viel zu klein ist.

    Trotzdem sie so viel Erfahrung haben, kuendigen sie seit Jahren die Steuerung ihrer Pumpe mit dem Handy an und haben es nicht hinbekommen.

    Sie integrieren auch den Dex nur zum anschauen und nennen das ganze schon mal "Assist".

    Grmpf.


    Martin

  • Wenn die Funktion für den BZ brauchst musst du vielleicht auf ein Produkt wechseln welches das anbietet.

    Und da man mit dieser Funktion kein Geld verdient, bzw. eher noch Gewinne mindert (weil man ja die Patientendaten exclusiv in der eigenen Cloud sichert und als Exclusivdaten weiterverkaufen will), wird es in kapitalistischen Unternehmen diese Geschichte nie geben.
    Das beste was einem passieren kann ist ein Produkt mit einfacher Software, die (noch) hackbar ist.


    LG
    Martin

  • Ich will das gesamte Gebahren ja nicht verteidigen. Ich hätte auch gerne offene Schnittstellen.


    Es ist halt nur so, dass unsere - DIY Anfoderungen - einen Riesenkonzern wie Abbott genau gar nicht interessieren. Nur dann wenn wir ihnen evtl in die Quere kommen könnten.

    Schau Dir Abbott mal an. die machen ja noch viel mehr als nur den Libre.


    Und das Thema Service ist bei Abbott unter Kostengesichtspunkten abgehandelt. Nur das Nötigste damit der Kunde irgendjemand hat den er anrufen kann und den Standard geregelt bekommt.


    Das wäre ein Argument für ein CL System aus einer Hand. Da hast du (hoffentlich) einen Ansprechpartner für das gesamte System. Das ist sicherlich eine der Herausfroderungen die zu meistern sind.


    Und: Abbot ist ein rein gewinnorientierter Konzern. Das ist ihr einziges Interesse.

    Ich freue mich dennoch wenn Du weiterkämpfst. Ich habs aufgegeben und seit 8 Monaten keinen account Zugang mehr und bekomme einfach keine Antwort.


    Dennoch bin ich vom L2 überzeugt als Produkt. Bei mir funktioniert der wie ein Uhrwerk. Leider ist die Kalibrierung zu weit eingeschränkt.

    Closed Loop Open Mind

  • Die Heinis von Ypsomed sind älter als viele hier im Forum. Angefangen haben die 1984 als Disetronic und haben damit mehr Erfahrung mit Pumpen als die meisten Mitbewerber.

    Für mich kam die nur deshalb nicht in Frage, weil deren Reservoir für meinen Bedarf viel zu klein ist.


    Viele Grüße
    Jörg

    Ich weiss wo die herkommen aber ich glaube von der alten "Garde" ist nicht mehr viel übrig oder die ruhen sich auf ihren Lorbeeren aus. Bestes Beispiel ist die aktuelle Ankündigung zum Libre 3. Nicht sehr glaubwürdig wenn man noch nicht mal die zuletzt angekündigte Verbindung mit dem G6 umgesetzt hat.


    Ich habe mich vor knapp 4 Jahren für die Ypso entschieden weil ich geglaubt habe, die dahinter stehenden Personen bringen die Erfahrungen von Disetronic mit und die Pumpe hat viel Potential das auch genutzt wird.


    Ergebnis nach 4 Jahren --> Die App kann die Werte des G6 anzeigen (aber nur wenn ein Handy von der Dexcom Liste verwendet wird)


    Ansonsten = Stillstand


    Und da will ich gar nicht erst anfangen von diversen Macken in der Pumpenbedienung ...

    Quidquid agis prudenter agas et respice finem.
    Was auch immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende.

  • Ich habe heute an einem Webinar teilgenommen von DiaExpert und Ypsopump. Ich verstehe das ganze Genöle hier nicht. Wer die Ypsopump hat kann kostenfrei auf die neue Ypsooump mit Loop umsteigen. Braucht lediglich ein Rezept aus rechtlichen Gründen. Wird aber ohne extra Kosten für die Kasse erledigt, sofern die Pumpe noch in der Garantie ist.

    Die 80 Euro pro Monat für den Loop trägt mylife. Der User kann frei wählen, ob er den Dexcom G6 oder künftig den G7 oder später den FSL3 nutzen möchte.

  • Ich schließe mich Helmama an und weiß ehrlicherweise gar nicht, was das Gemotze hier soll:

    Es wird - hoffentlich- bald nochmal ein neues Loop-System geben.


    Dies läuft mit CamAPS, worüber viele im looper-Forum wirklich begeistert berichten.


    Es wird mit einem Mini-Mini-kleinen Sensor (Libre 3) laufen.


    Zur Ypsopump kann ich nix sagen, aber ich hoffe, den Hauptjob, nämlich Insulin abgeben, sollte das Ding ja können, wenn sie seit 1984 Pumpen bauen?


    Vor 10 Jahren hätten wir bei sowas vor lauter Begeisterung doch nur aufgeschrien?


    Man hat ein System, in das man nur die Gesamttages-Dosis eingeben muss und liegt damit zu über 80% im Zielbereich, das ist doch einfach mega!


    Und wer da keine Lust drauf hat, kann ja einfach bei seiner jetzigen Therapie bleiben? :saint:.


    Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, was die ersten berichten!


    O.T. zu Luer:

    Fand ich auch immer super, aber seit ich den spezialanschluss der Insight habe (keine Kanten, alles perfekt rund, egal wie oft man sich nachts dreht) will ich den nicht mehr her geben 8)

  • Hab gelesen das die myLife CAM APS App schon im Playstore zur Verfügung steht. Für CAM APS ist das super, dass mehrere Sensoren unterstützt werden. Und wenn die Ypso dazu kommt sind es ja schon 3 Pumpen.

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • Für CAM APS ist das super

    CamAPS gehört im kommerziellen Bereich auf jeden Fall die Zukunft!

    Seit Mai 2022 bin ich Mitarbeiter der Fa. Mediq Direkt GmbH, zuständig für Diabetestechnologie (insbesondere AID) im Raum Berlin/Brandenburg

  • Ich schließe mich Helmama an und weiß ehrlicherweise gar nicht, was das Gemotze hier soll:

    Es wird - hoffentlich- bald nochmal ein neues Loop-System geben.

    da hast du durchaus Recht. Komischerweise motzen DM´ler sehr gerne, wenn was Neues kommt. - nun wir sind logischwerweise Besserwisser, oder?

    Mich stört nur die Ypsomedpraxis, die vor langer Zeit, von ihren unendlichen Möglichkeiten in der cloud geschwärmt hat. Letztes Jahr im Mai sollte das starten...mit Dexcom. Nichts kam! Die Ypsomed alleine kann zu wenig. Sie ist ein kleines praktisches Pümpchen, aber mit 2 Basalraten kommt man ohne zusätzliches Gedöns nicht weit. Wenn alle Vorankündigungen nicht klappen, hat ein vorfreudiger Nutzer das Teil an der Backe und kann letztendlich nicht mehr viel.

    Ohne Loop ist diese Pumpe nichtssagend. Kann man erst nehmen, wenn alles auf dem Markt ist. Und mancher kann mit einer Umstellung halt nicht unendlich warten...siehe 05-21, wo nichts kam!

    Grüße nest

  • achso :rofl:patsch: also die Firma übernimmt die Kosten für CAM APS? Das kann ich gar nicht so recht glauben... (aber falls ja, gibt's von mir nen Daumen hoch)

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Und mancher kann mit einer Umstellung halt nicht unendlich warten...siehe 05-21, wo nichts kam!

    Ja genau, ich würde auch erst den Wechsel dahin empfehlen wenn es auf dem Markt ist. Wer jetzt gerade ein Rezept braucht ist woanders besser bedient.


    Ich schließe mich Helmama an und weiß ehrlicherweise gar nicht, was das Gemotze hier soll:

    Genau aus dem Grund darf man auch rummotzen. Wenn eine Firma nur verspricht und Ankündigt und dann Jahrelang nicht liefert, warum soll man sich dann freuen oder darauf vertrauen.

    Die Reputation ist bei der Firma halt gerade nicht vorhanden.

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • Eben nochmal im LC über das Thema gelesen.

    Dort scheint man sich sehr sicher zu sein, dass Cam APS für Dexcom und Libre wohl kommen. Im PlayStore gibt es auch schon die App dafür. Wie ich finde klingt es sehr interessant und wenn ich je mal von AAPS weg gehen sollte, würde ich wohl hierzu tendieren. 😉



    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50



    Generation X / Generation Golf und Digital Immigrant