Sommer: unterwegs Insulin kühl halten?

  • Hallo zusammen!

    Nachdem es heute draußen hier so herrliches Wetter hat und die Temperatur im oberen 20er Bereich herumturnt, bin ich ins Nachdenken geraten und habe nun eine Frage an euch: Wenn ihr im Sommer tagsüber unterwegs seid, habt ihr da spezielle Kühltaschen für eure Insulinpens? Ich rede jetzt garnicht von Urlaub in südlichen Gefilden, da denke ich sollte man auf jeden fall den Pen in der Kühltasche o. ä. lagern. Dachte da eher an z. B. einen normalen Arbeitstag an einem heißeren Sommertag in den hiesigen Breiten. Kühlt ihr da? Oder ist das nicht so wild, solange man das Insulin eben nicht in die pralle Sonne legt.

    Bisher habe ich es immer ohne Kühlung durch den Sommer geschafft. Darauf geachtet, dass die Sonne nicht direkt auf den Pen scheint und die Sachen ansonsten eben in der Tasche gelassen und nur bei Bedarf rausgenommen.

  • Schau mal über den hohen Rand deines Minitellers in dem du zu leben scheinst. Es gibt Menschen mit Diabetes nicht nur in Deutschland, sondern auch in Brasilien, Indonesien, Ägypten, Togo und so weiter. Wenn die mal Urlaub in Berlin machen würden, fragen die in ihren Foren nach, ob sie nicht besondere Warmhaltetaschen kaufen müssen, damit ihr Insulinpen im hohen Norden nicht einfriert.


    Gutes Wetter ist in Deutschland keine Katastrophenlage, in der die armen Menchen mit Diabetes nicht überleben können. genieß das Wetter einfach sorgenfrei.

  • Ich finde die Frage durchaus berechtigt. :pupillen: Ich verwende bei anhaltenden Temperaturen über 30 Grad im Inland oder im heißen Ausland gerne die Kühltaschen von Frio für Pens oder das sonst mitgeführte Insulin. Bei Temperaturen über 40 Grad vewende ich auch eine Kühltasche für die Pumpe. :)

    Das Leben bei heißen Temperaturen genieße ich trotzdem sehr, weil ich sie einfach mag.:urlaub


    https://www.diashop.de/catalog…&dir=desc&order=relevance

  • Cindbar, aha. Es ist ja nicht zufällig so, dass Insuline tatsächlich bei Hitze ihre Wirksamkeit verlieren können, weshalb es sich empfiehlt, sie im Kühlschrank zu lagern. Von daher finde ich meine Frage eigentlich ganz normal und eine dermaßen arrogante Antwort unangemessen. Aber wahrscheinlich redest du alle Menschen von hinter deinem Tellerrand usw. so schwach an.

  • Ich lebe in einer Dachgeschosswohnung und habe im Sommer häufig um die 35 Grad (Spitzentemperatur 38 Grad :venti).

    3 aufgezogene Reservoire liegen ungekühlt im Diabetesschrank. Ein Reservoir ist in der Pumpe bei Körpertemperatur "aufbewahrt".

    Ich habe auf der Arbeit zwei Ersatz-Insulinampullen, die ich ungefähr 1 mal im Jahr austausche und dann noch aufbrauche ohne Probleme.


    Also, kannst du dich ruhig entspannen. Erst wenn du Schlieren in der Ampulle siehst, oder das Insulin gefroren war, muss es weg.

    Lass das Insulin nur nicht in der Sonne grillen und dann passt das schon.:)


    LG

    zuckerstück

  • Du brauchst Insulin nicht kühlen, auch wenn du Wochen/Monate unterwegs bist, und wenn es nur ein paar Tage sind erst recht nicht.


    Dazu gibt es hier im Forum auch einige Berichte, Langzeitreisende haben mit ihrem Insulin bei hohen Temperaturen keinerlei Probleme hinsichtlich der Wirksamkeit, insofern sind auch diese Frio-Taschen nicht nötig.


    Du solltest nur darauf achten, dass du dein Insulin nicht in die Sonne legst, ansonsten musst du dir keinerlei Gedanken machen.


    Ich selbst habe mir auch hinsichtlich der Wirksamkeit oft Sorgen gemacht, bis ich es einfach habe drauf "ankommen" lassen und einfach auf sämtliche Kühlung verzichtet habe und siehe da, all die Erfahrungsberichte von Reisenden unter tropischen Temperaturen haben das bestätigt.


    Du brauchst dir im Sommer also keine Gedanken machen...

  • Ich rede jetzt garnicht von Urlaub in südlichen Gefilden, da denke ich sollte man auf jeden fall den Pen in der Kühltasche o. ä. lagern.

    Nicht mal da benutze ich eine Kühltasche. Der Pen oder, je nach Umgebung, auch nur eine angebrochene Ampulle samt Einwegspritze kommen in die Hosentasche. Meine einzige Vorsichtsmaßnahme ist, das Insulin nicht im Auto zu lassen. Und in den Kühlschrank kommt meins im Urlaub auf keinen Fall.


    Liebe Grüße vom Arbyter

    Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

  • Kann ich nur bestätigen: Temperaturen, die dein Insulin nicht aushält, hältst du in der regel selbst auch nicht aus. Bei körpertemperatur (im körper) überleben die langzeitinsuline ja auch mehrere tage problemlos. Und bei mehr als 37 grad außentemperatur setzt bei den meisten menschen eher ein fluchtreflex ein. Ein kompletter arbeitstag in der sonne bei über 37 grad dürfte eher andere gesundheitliche probleme hervorrufen als ein problem mit dem insulin.


    Wie ebenfalls schon erwähnt wurde: anders sieht es aus, wenn der pen im sommer im heißen auto oder in der prallen sonne vergessen wurde. Ich kann aus eigener erfahrung sagen: 1 stunde im draußen geparkten auto reichen im sommer aus, dass das insulin komplett wirkungslos wird. In so einem fall würde ich es auch erst gar nicht mehr ausprobieren, sondern wenn es irgendwie geht sofort die insulinampulle wechseln.

  • Nicht unbedingt in der prallen Sonne auf der Ablage im Auto liegen lassen. Ansonsten kann Insulin viel ab. Wenn die Ampulle zu Eis friert, ist das schlimmer. :)

    -Please stand by-

  • Bei der langen Bahnfahrt in den letzten Urlaub hatten wir eine kühltasche mit Proviant dabei, da findet das Insulin auch noch Platz.

    Vor Ort haben wir es auch gekühlt,

    hätte man nicht machen brauchen viel war eh nicht übrig.

    Man muss die Schuld auch mal bei den Anderen suchen :bigg

  • Ich mache mir nur gesondert Gedanken, wenn ich auf die seltene Idee komme, bei Sommerhitze wandern zu gehen, weil ich mir dann nicht sicher bin, wie warm es ggfs. im Rucksack wird. Sonst wie alle anderen - der Pen bleibt aus der Sonne, sonst nichts weiter.


    Lg Hubi

    "What I tell you three times is true!"

    (Lewis Carroll, The Hunting of the Snark)

  • Ich denke, dass schon allen klar ist, dass zu jedem Zeitpunkt des Jahres Hunderte Rucksacktouristen mit Diabetes unterwegs sind, oft in den heißesten Gegenden der Erde, und dabei ihr Insulin nie kühlen - monatelang.


    LG Geri

  • Ich verstehe es echt nicht, wie man jedes Jahr immer wieder die gleichen Fragen stellen muss... Zumal der TE seine eigentliche Frage bereits im Post selbst beantwortet :confused2

  • Der Sommer wiederholt sich doch auch jedes Jahr. :venti


    Außerdem macht die zunehmende Klimaerwärmung manchen Leuten halt auch Sorgen. Da muss man sein Vorgehen jedes Jahr wegen den steigenden Temperaturen nachjustieren. :hechel: :rofl


    LG

    zuckerstück

  • Eine Suche nach dem Begriff „Kühlen“ ergab 287 Treffer.

    Es wurde also bereits in 287 Beiträgen über das Kühlen von Insulin oder Sonstwas geschrieben.


    Wenn man jede Frage 287 mal beantwortet haben muss, ersäuft dieses Forum irgendwann in sehr redundanten Themen...

  • Ich verstehe es echt nicht, wie man jedes Jahr immer wieder die gleichen Fragen stellen muss... Zumal der TE seine eigentliche Frage bereits im Post selbst beantwortet :confused2

    Schade :confused2

    Jedes Jahr haben wir neue diagnostizierte Typ1 Diabetiker

    die persönlich fragen stellen wollen! :help:

  • Ich verstehe es echt nicht, wie man jedes Jahr immer wieder die gleichen Fragen stellen muss... Zumal der TE seine eigentliche Frage bereits im Post selbst beantwortet :confused2

    Schade :confused2

    Jedes Jahr haben wir neue diagnostizierte Typ1 Diabetiker

    die persönlich fragen stellen wollen! :help:


    Es kann zwar sein, dass die Neuen die Fragen persönlich stellen wollen, jedoch kann es genauso sein, dass die Alten diese Fragen weder persönlich lesen noch beantworten wollen. Gerade die Neu Diagnostizierten können die Suchfunktion benutzen und dann kann man sich erstmal umschauen und umhören. Dieses Thema hat wirklich genug Beiträge.

    Closed Loop Open Mind

  • Sorry, wenn jemand neu diagnostiziert wurde oder aber Uraltdiabetiker mit sehr wenig Forenerfahrung ist und dringende Fragen hat, sollte er sie stellen dürfen. Die Suchfunktion führt manchmal leider nicht weiter... wenn die Erfahrenen sich davon genervt fühlen, können sie die Beiträge ja überspringen... niemand MUSS alles lesen! Dies ist ein Hilfeforum, oder sehe ich das falsch?