Ärger mit Freestyle Libre 2 Sensoren!!!

  • Hallo, das Freesyle Libre System hatte schon immer bei sportlicher Betätigung krasse Probleme. Ich habe das System von der ersten Stunde bis Dezember 2018 benutzt und hatte IMMER immense Abweichungen beim Sport. Der Gewebewert hing immer irgendwo oben, mein BZ Wert war bis zu 100 Prozent niedriger. Ob das für jeden gilt oder nur für einige Menschen, kann ich nicht beurteilen. Das ganze ist generell beim Sport aber auch nicht unkompliziert....

  • Hallo, das Freesyle Libre System hatte schon immer bei sportlicher Betätigung krasse Probleme. Ich habe das System von der ersten Stunde bis Dezember 2018 benutzt und hatte IMMER immense Abweichungen beim Sport. Der Gewebewert hing immer irgendwo oben, mein BZ Wert war bis zu 100 Prozent niedriger. Ob das für jeden gilt oder nur für einige Menschen, kann ich nicht beurteilen. Das ganze ist generell beim Sport aber auch nicht unkompliziert....

    Ich hoffe du meinst 100 Punkte in mg/dl. 100 Prozent klingt reichlich ungesund. :ahahaha:

  • Hallo


    Ich hatte vorher 3 Jahre lang immer das erste Libre und nie Probleme mit den Sensoren gehabt, liefen immer genau 14 Tage. Vor 20 Tagen habe ich dann nur noch das Libre 2 System bekommen und muss sagen, ich bin total sauer darüber. Mein 1. Sensor hat sich einfach nach 12 Tagen abgeschaltet mitten auf Arbeit und der 2. hat sich bereits nach 8 Tagen ausgeschaltet! Super! Habe gleich am nächsten Tag bei Abbott angerufen und hing tatsächlich 1.5 Stunden in der Warteschleife um mir dann sagen zu lassen, dass ich ein Einzelfall bin und ich bekomme nur die Sesoren zurück, die ich auch einschicke. Klasse! Den ersten hatte ich gleich weggeschmissen, den 2. zum Glück aufgehoben. Ich finde es ehrlich gesagt eine Schweinerei, wenn ich mich nicht mal darauf verlassen kann, dass mein Sensor auch solange hält wie er verspricht und nicht schon eine Woche vorher meint, sich einfach abschalten zu müssen. Habe auch tatsächlich nur 1 Sensor erstattet bekommen.

  • Ich versteh die Abbott Hotline nicht... Wieso ist das bei allen do extrem unterschiedlich?

    Bei mir gab's beim Reklamieren nie Probleme, ich war immer nach maximal 10 Minuten Wartezeit an einen Mitarbeiter verbunden und habe ohne Probleme alle Sensoren mit Angabe des Errorcodes ersetzt bekommen (hatte auch schon 3 die zu früh ausgestiegen sind, was laut denen an der Batterie des Sensors liegt)

    "Gibt das Leben dir Zitronen, frag nach Salz und Tequila..." SDP

  • Ich versteh die Abbott Hotline nicht... Wieso ist das bei allen do extrem unterschiedlich?

    das weiß ich zwar nicht, vermute aber bzw. bin mir ziemlich sicher, dass in den Daten der von den Telefonisten aufgerufenen Kunden eine eine Art Klassifizierung vorhanden ist.

    Neutral, umgänglich, ehrlich, freundlich, aggressiv, mit Vorsicht zu geniessen usw.


    Eventuell spielen aber auch die Antworten zu der Kundenbefragung nach dem eigentlichen Telefonat eine Rolle ?


    Im übrigen habe ich ähnliche Erfahrungen wie Mokka gemacht !

    iyi günler (noch einen schönen Tag)


    Talat

  • das weiß ich zwar nicht, vermute aber bzw. bin mir ziemlich sicher, dass in den Daten der von den Telefonisten aufgerufenen Kunden eine eine Art Klassifizierung vorhanden ist.

    Neutral, umgänglich, ehrlich, freundlich, aggressiv, mit Vorsicht zu geniessen usw.

    Das wäre natürlich schon hart, wenn man Sensoren nicht ersetzt bekommt nur weil man an der Hotline nicht unbedingt mega freundlich ist. Aber gut, da sitzen auch nur Menschen und die müssen ihren Job machen.

    "Gibt das Leben dir Zitronen, frag nach Salz und Tequila..." SDP

  • Reddene

    1,5 Std in der Warteschleife? Entweder komme ich gleich dran, oder es dauert max. 5 min. Meist rufe ich gleich in er früh an. Manchmal auch unter tags.

    Sensor abgefallen ist glaube ich immer das unkomplizierteste. Ich habe in der Regel ebenfalls gute Erfahrungen mit der Hotline gemacht, auch mit Angabe der Errorcodes. Meßabweichungen sind schwierig und werden öfter abgelehnt.


    Du wirst dich nie drauf verlassen können, dass Dein Sensor die angegebene Zeit läuft. Das ist auch bei anderen Sensoren so. Das liegt in der Natur der Sache. Du solltest sie halt ersetzt bekommen. Batterie würde mich wundern. Mindestens beim L1 ist die Batterie mehr als ausreichend dimensioniert. Wie es beim L2 ist kann ich nicht sagen.


    VG cheers

    Closed Loop Open Mind

  • Entschuldigt, dass ich als ehemaliger Libre 1 und nie Libre 2 Nutzer meinen Senf dazu gebe, aber wieso wechselt ihr nicht auf CGM? FGM ist doch grundlegend die schlechtere Wahl. Falls die Kasse kein CGM zulässt OK, aber sonst sehe ich keinen Grund bei Libre zu bleiben. Die vielen Nachteile des Libre und Abbott wurden in anderen Threads schon mehrfach deponiert und sollten ja sowieso bekannt sein.

    Ich kann meinerseits nur sagen: nie wieder Libre!

    Seitdem ich Diabetes habe, weiß ich Schokolade erst richtig zu schätzen und zu lieben!
    Seit ich versuche meine Ernährung umzustellen hasse ich sie, da ich versuche sie nicht mehr zu essen!
    Seit ich zum Rauchen aufgehört habe, hab ich sieben Kilo zugenommen! - Aber zwischenzeitlich wieder 4 abgenommen ;-)
    Super, jetzt kann ich blad aber "gesund" sterben!

  • Gerade bei Belastung muss die Wertigkeit zwischen Blut und Zwischen-Zell-Wasser (ZZW) unterschiedlich sein.

    Der Wertigkeit im ZZW gleicht sich nur verzögert an die Blutwertigkeit an, das kann bis zu 60 Minuten dauern. Folglich ist es normal, dass unterschiedliche Wertigkeiten bei Belastung auftreten müssen, denn es wird unter Belastung viel Energie aus dem Blut gezogen.

    Ich habe keine Ahnung, ob da 60min zwischen den beiden Werten (also den Rohdaten) liegen können. Glaub ich nicht, kann ich aber auch nicht beweisen.


    Aber! Wenn mein L1 Sensor gut ist, dann kann ich auf Belastung schalten und da ist nix mit 60min Differenz, nichtmal 5min. Sprich: Bei den Rohdaten mag sein, was will, wenn die Sensoren gut messen, dann sind die Libre-Algorithmen in der Lage, diesen Lag problemlos rauszurechnen. Es ist der Sensor, wenn die Werte nicht stimmen. Nicht die Software, nicht der Rohwert im ZZW!

    habe ohne Probleme alle Sensoren mit Angabe des Errorcodes ersetzt bekommen

    Wenn man wegen Meßdifferenzen reklamiert, hat man ja leider meine Errorcodes.

  • Ich konnte heute Sensor Nr. 2 (von 2) der Libre 2 Sensoren reklamieren. Wieder zu früher Ausstieg an Tag 9 X( aber zum Glück mit passenden Werten von Anfang bis zur letzten Messung. Ich hoffe, die restlichen 5 Sensoren dieser Charge sind nicht auch so ein Mist. Alle x Tag einen Spontanausfall eines Sensor - das kann es ja auch nicht sein.

    Aber: freundlicher Mitarbeiter nach 3 Warteminuten an der Abbott-Hotline, neuer Sensor ist auf dem Weg.


    Hatte/hat auch jemand mit der Sensorlot 3970447, MHD 2020-02-29 diese Probleme?

    Bitte schreibt mir, dass es bei anderen Lots besser läuft und ich nur die Montagsproduktion erwischt habe!


    Grüße

    K@rline

    Alles hat seine guten Seiten... Man muss sie nur finden.

  • Hatte/hat auch jemand mit der Sensorlot 3970447, MHD 2020-02-29 diese Probleme?

    Bitte schreibt mir, dass es bei anderen Lots besser läuft und ich nur die Montagsproduktion erwischt habe!


    Grüße

    K@rline

    Ich hatte leider damals mit der ersten Lot die mir geliefert wurde ziemliche Probleme. Da sind mir damals von 7 gelieferten Sensoren 3 vorzeitig ausgestiegen (zu unterschiedlichen Zeitpunkten, meist in den letzten 2 Tagen)

    Das war Lot 3858940 mit MHD 31.01.2020


    Ich hatte aber auch bei diesen insgesamt 7 Sensoren das Gefühl, wenn ich den Sensor mit beiden gescannt habe, also Messgerät und Handy, stiegen sie schneller aus.

    Seitdem ich nurnoch mit dem Handy Messe ist mir kein Sensor, auch von der ersten LOT, mehr ausgestiegen.

    Momentan läuft ein Sensor der Lot 4721460 mit MHD 31.12.2019, und das ist bisher ein Träumchen. Sollte bis Mittwoch morgen laufen, ich hoffe das hält er durch, der war nämlich bisher nie mehr als +-5mg/dl weg.

    "Gibt das Leben dir Zitronen, frag nach Salz und Tequila..." SDP

  • Also was ich gehört hab ist, dass es wohl mit Chargen aus dem ersten Quartal einige Probleme gab. Mir ist bisher ein Sensor aus der letzten Lieferung ausgestiegen wobei ich nicht mehr genau das MHD weiß, aber ich glaub es war auch Anfang 2020. Zwei weitere Sensoren sind zwar durchgelaufen aber hatten Probleme mit dem Bluetooth (tagelagene Verbindungsabbrüche). Einer davon war auch schon ein Austauschsensor mit MHD 31-03-2020.


    In der aktuellen Lieferung habe ich auch interessanterweise nur ältere Sensoren mit MHD 31-12-2019 bekommen. Der erste davon läuft bisher Problemlos und misst nahezu punktgenau.

  • Mion So da ich die FSL 2 nicht vertrage wegen des Pflasters war ich heute beim Diabetologen und hab mich über die Eversense XL CGM die Guardian Connect und Dexcom G6 informiert.


    Die Beraterin hat mir erst mahl von den 3 Geräten die Pflaster mitgegeben um zu testen ob ich die vertrage was ich für vernünftig halte


    Aber mein Problem ist glaube ich mein Handy ich habe das Samsung J3 2017 hat da jemand Erfahrungen mit ob man das für die APP Brauschen kann

    In der Ruhe liegt die kraft :nummer1:

  • Drei Jahre hatte ich FreeStyle in der Nutzung. Die Messgenauigkeit war mangelhaft bei mir. Unterschiede, zur blutigen Messung, bis zu 130mg.

    Aber mit der Hotline hatte ich nie Probleme. Schnell erreichbar, sehr nett und immer kostenloser Ersatz, wenn die Bedingen nicht akzeptabel waren. Eine klare zweiplus bei mir.

    Wer da meckert, soll mal versuchen die Hotline von Dexcom zu erreichen.

    Allerdings ist des Dexcomsystem um Klassen besser (bei mir) in der Messgenauigkeit.

    Ich bin restlos überzeugt und hoffe darauf, dass die Hotline sich noch sehr stark verbessern kann.

  • Ich habe mir am Mittwoch den allerersten Libre2 Sensor gesetzt. Soweit so gut. Doch heute

    Nacht fing der Sensor schon an Probleme zu machen. Er hat Alarm gesendet und ich sollte messen

    was aber nicht funktionierte. Dann heute Mittag ich kam gerade aus der Sauna sagt das Gerät wieder

    Alarm für einen zu hohen Wert. Messen ging wiederum nicht da plötzlich die Meldung kam kein

    aktiver Sensor vorhanden. Bitte starten Sie einen neuen Sensor.

    Ich bin sehr enttäuscht:cursing: und wollte diese neuen Sensoren gar nicht haben weil ich mit dem alten System

    sehr zufrieden war. Die haben mir aber die neuen geschickt. Kann mir jemand sagen ob man die Sensoren

    umtauschen kann gegen die Alten?

    Danke schon mal für Eure Infos.

    "Die Zukunft wird nicht besser wenn man negativ eingestellt ist"

  • Abbott wird sehr wahrscheinlich nicht gegen den Libre 1 tauschen aber kannst ja mal in den Libre-Facebook Gruppen fragen, da dürfte die Nachfrage nach Libre2 Sensoren nach Erscheinen der gepatchten App gestiegen sein.


    Allerdings würde ich nicht gleich nach einem defekten Sensor die Flinte ins Korn werfen, sondern ihm noch ne Chance geben.

  • Hallo Gendra,


    danke für die schnelle Antwort. Ich habe mir gerade einen neuen Sensor gesetzt.

    Ich rufe da morgen erst einmal an zwecks Reklamation.

    "Die Zukunft wird nicht besser wenn man negativ eingestellt ist"

  • Kann man die Alarme nicht ausstellen? Wenn doch, wäre es nicht dann wie ein Libre 1?

    Soweit ich das jetzt verstanden habe, steigen beim Libre 2 viel mehr Sensoren frühzeitig aus als beim 1er. Weil der Libre 2 eine automatische Selbstabschaltung hat, sollte er feststellen, dass er nicht mehr exakt misst, also zu große Abweichungen hat.


    Korrigiert mich bitte, wenn es falsch ist.


    Generell habe ich den Eindruck, dass viele Nutzer beim Wechsel vom 1er auf den 2er enttäuscht sind. Wobei man sich auch täuschen kann, weil ja meist nur unzufriedene Nutzer schreiben.